©
© Foto: Oberösterreich Tourismus GmbH/Robert Maybach: Landschaft im Mühlviertel
Grüne Hügellandschaft im Mühlviertel

37. Kösslmühle

Gmunden, Oberösterreich, Österreich

Seit 1351 eine Mühle nach einem späteren Besitzer heißt sie "Kösslmühle" ab 1957 darin eine Bade- und Kuranstalt

An dieser Stelle am linken Ufer der Traun befand sich seit 1354 ein markantes Gebäude, in dem Jahrhunderte lang eine Mühle mit unterschiedlichen Namen betrieben wurde. Die letzte trug den Namen „Kösslmühle“. Nach dem Ende des Mühlenbetriebes wurde darin ab 1957 von der Familie Pichler-Jany eine Bade- und Kuranstalt geführt. Nach deren Verkauf an neue Besitzer steht das Gebäude leer und ist dem Verfall preisgegeben. Der Baustart für den angekündigten Neubau erfolgte im Frühjahr 2021.

Mehr Informationen finden Sie unter Gmundens Schätze!

Anreise mit öffentlichen Verkehrsmitteln
Routenplaner für individuelle Anreise

Für Informationen beim Kontakt anfragen.

Kontakt & Service


37. Kösslmühle
Kößlmühlgasse 7
4810 Gmunden

Wir sprechen folgende Sprachen

Deutsch

powered by TOURDATA