© Foto: Oberösterreich Tourismus GmbH/Robert Maybach: Landschaft im Mühlviertel
Grüne Hügellandschaft im Mühlviertel
SucheSuchen
Schließen

Anton Bruckner International School

Linz, Oberösterreich, Österreich

Die Anton Bruckner International School (ABIS) des Schulvereins der Kreuzschwestern liegt im Herzen von Urfahr und befindet sich im modernsten und höchsten Hochhaus Oberösterreichs, dem Bruckner Tower.

Rund 300 SchülerInnen aus mehr als 50 Ländern, sowie 32 LehrerInnen aus neun Nationen sind Teil der Anton Bruckner International School, welche für ihre internationale Ausrichtung bekannt ist. Die ABIS verfolgt den sogenannten  International Baccalaureate-Lehrplan (IB). Der Einstieg in die ABIS ist bereits mit drei Jahren im Kindergarten, im Early Learning Center (ELC) möglich.  Danach folgt die Ausbildung der ersten fünf Schulstufen (6 bis 11 Jahre) im Rahmen des Primary Years Programme (PYP). Im anschließenden Middle Years Programme (MYP), das die SchülerInnen bis zum 16. Lebensjahr begleitet, steht fächerübergreifendes Lernen im Fokus, das vor allem als Vorbereitung auf das IB Diploma Programme, vergleichbar mit der österreichischen Matura, dient. Die SchülerInnen-zentrierten Programme des IBOs fördern daher gesunde Beziehungen, ethische Verantwortung und persönliche Herausforderungen. Der internationale Lehrplan hilft den SchülerInnen, Fähigkeiten zu entwickeln, die sie für die berufliche Laufbahn benötigen.

Als englischsprachige Bildungseinrichtung mit modernster Technik setzt die ABIS damit einen Meilenstein für kontinuierliche, internationale Bildung in Oberösterreich.

Ruhetage
  • Samstag
  • Sonntag
Anreise mit öffentlichen Verkehrsmitteln
Routenplaner für individuelle Anreise

Für Informationen beim Kontakt anfragen.

Kontakt & Service


Anton Bruckner International School
Wildbergstraße 18
4040 Linz

Telefon +43 732 711691
E-Mailoffice@antonbruckner-is.at
Webwww.antonbruckner-is.at
http://www.antonbruckner-is.at

Ansprechperson
Frau Gabriele Untersperger, MEd

Wir sprechen folgende Sprachen

Deutsch