©
© Foto: Oberösterreich Tourismus GmbH/Robert Maybach: Landschaft im Mühlviertel
Grüne Hügellandschaft im Mühlviertel
Suche

Neumarkt im Hausruckkreis

Neumarkt im Hausruckkreis, Oberösterreich, Österreich

Neumarkt im Hausruckkreis ist mit einer Gesamtgröße von 2,11 km² die flächenmäßig kleinste Gemeinde Oberösterreichs und liegt auf einer Seehöhe von 388 m. Derzeit sind 1.573 Einwohner in 682 Haushalten gemeldet.

Neumarkt im Hausruckkreis zählt zu den ältesten Märkten unseres Bundeslandes und war - wie Funde schließen lassen - bereits in der jüngeren Steinzeit besiedelt. In der Zeit der Römer kam es zur ersten Ortsbildung, da sich hier zwei Römerstraßen kreuzten. Auf Grund der günstigen Verkehrslage entwickelte sich ein bedeutender Handelsplatz mit blühendem Gewerbe.

Urkundlich wurde Neumarkt/H. erstmals 1220 in einer Bestätigungsurkunde des Papstes Honorius III. mit der Bezeichnung „Novum Forum“ = Neuer Markt erwähnt. Als Jahr der Markterhebung wird 1543 angenommen, als Georg von Schaunberg eine Marktordnung erlassen hat. Im Jahr 1553 erhielt Neumarkt/H. die Berechtigung zur Führung des Marktwappens. Der Aufschwung von Neumarkt ist besonders eng mit der Entwicklung des Eisenbahnwesens verknüpft. So stammen der einstige Verfechter und Betreiber der Bahnstrecke Wels – Passau, Landtagsabgeordneter Anton Wurmb aber auch der Erbauer der Alpenbahn, Sektionschef Dr. Ing. Carl Wurmb, aus Neumarkt/H. Das Gewerbe und der Handel spielen seit Jahrhunderten eine bedeutende Rolle im wirtschaftlichen Leben von Neumarkt/H.

Der Markt ist sehr dicht besiedelt. Der in sich geschlossene Marktplatz bildet den eigentlichen Ortskern. Die wirtschaftlichen und infrastrukturellen Angebote und Einrichtungen stehen allen Bewohnern aus der Umgebung zur Verfügung und werden von diesen gerne in Anspruch genommen, sodass Neumarkt/H. ein wirtschaftliches und kulturelles Zentrum darstellt.

Eine optimale Erschließung der Gemeinde ist einerseits durch die direkte Anbindung an die B 137 und durch den ÖBB-Bahnknotenpunkt Neumarkt-Kallham mit den Verbindungen Wien-Oostende, Neumarkt-Braunau-München sowie mit der Endstation der Linzer Lokalbahn, gegeben. Neumarkt/H. gilt als ausgesprochener Verkehrsknotenpunkt der von sehr vielen Pendlern der Umgebung genützt wird. Der Ort ist geprägt durch seine zahlreichen Vertreter der freien Berufe sowie durch die zahlreichen Gewerbe- und Handelsbetriebe.

In Neumarkt/H. gibt es den Kindergarten, eine Volksschule, Hauptschule und die Musikschule. Die Gemeinde ist bemüht für alle Altersgruppen passende Angebote an Aus- und Fortbildungsmöglichkeiten zur Verfügung zu stellen. Speziell für Kleinkinder und junge Mütter gibt es eine Baby-Krabbelgruppe. Laufend werden Bastel- und Fortbildungskurse angeboten und auch für unsere älteren Mitbürger gibt es ein Senioren-Aktiv-Zentrum, Kurse und aktive Vereine.

In der Gemeinde herrscht ein reges Vereinsleben. Jung und alt trifft sich gerne in geselliger Runde. Die Vereine bieten umfangreiche Freizeit-, Kultur-, Sport- und Fitnessangebote. Es stehen Kinderspielplätze, verschiedenste Freizeit- und Sportanlagen (die teilweise gemeinsam mit der Nachbargemeinde Kallham betrieben werden) zur Verfügung.

Die schöne Landschaft der Umgebung, ein interessanter „Vogelpark“ und ein Wanderweg auf den Kalvarienberg mit seinen Kapellen und der Kalvarienbergkirche laden zu ausgedehnten Spaziergängen ein.

  • Einwohner: 1.530
  • Fläche: 2 km²
  • Seehöhe (von): 388m
  • Seehöhe (bis): 388m
  • Längengrad: 13.726790196047942
  • Breitengrad: 48.27375925

-

Anreise mit öffentlichen Verkehrsmitteln
Routenplaner für individuelle Anreise

Kontakt & Service


Neumarkt im Hausruckkreis
Marktgemeinde Neumarkt im Hausruckkreis
Marktplatz 30
4720 Neumarkt im Hausruckkreis

+43 43 7254
+43 7733 7254 - 14
gemeinde@neumarkt-hausruck.ooe.gv.at
www.neumarkt-hausruckkreis.at
http://www.neumarkt-hausruckkreis.at

Wir sprechen folgende Sprachen

Deutsch

powered by TOURDATA