Bergpanorama auf der Wurzeralm in Spital am Pyhrn

Ihre Anfrage

Bitte alle mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.

Mit dem Klick auf den Anmelde-Button stimme ich zu, Informationen vom Convention Bureau Oberösterreich von Oberösterreich Tourismus GmbH per E-Mail und telefonisch zu erhalten und akzeptiere, dass meine persönlichen Daten (E-Mail-Adresse; optional: Anrede, Vor- und Zuname) bis auf Widerruf gespeichert und automationsunterstützt verarbeitet werden. Ihre bekannt gegebenen Daten werden ausschließlich für den Newsletter-Versand verarbeitet (Einladungen zu Branchenevents, Fachexkursionen, Vermittlung von maßgeschneiderten Angeboten, Anfragen zu Beratungsgesprächen in Ihrem Unternehmen) und nicht an Dritte weitergegeben. Sie können sich jederzeit und kostenlos wieder von diesem Newsletter abmelden. Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen.

Ihre bekannt gegebenen Daten (E-Mail-Adresse, Anfrage; optional: Name) werden von Oberösterreich Tourismus GmbH ausschließlich für die Bearbeitung Ihrer Anfrage verwendet und nur dann weitergegeben, wenn die Anfrage von Dritten (z.B. touristische Leistungsträger) zu beantworten ist. Siehe auch Datenschutzerklärung.

 

Raus aus dem Büroalltag, rein ins Naturerlebnis

 

Ob Betriebsausflug oder Teambuilding – Gruppenaktivitäten im Freien erfreuen sich reger Beliebtheit. Vor allem die Tagungsregion Pyhrn-Priel bietet dafür unzählige Möglichkeiten. Wir haben Carina Waldhör von der pyhrnPriel-erlebnisagentur in Windischgarsten getroffen und gefragt, welches Programm sie für Firmen und Vereine empfehlen kann, wie ihre Aufgabe in der Agentur für Outdoor-Erlebnisse aussieht und was es mit Risiko.FIT-Seminaren auf sich hat.

Teambuilding im Grünen vom Convention Bureau Oberösterreich

Die Tagungsregion Pyhrn-Priel liegt rund eine Stunde von Linz entfernt und bietet durch seine Lage direkt am Nationalpark Kalkalpen optimale Rahmenbedingungen für erfolgreiches Tagen und Abenteuer im Grünen. Ob im Tagungs- und Kongresszentrum, den Seminarhotels oder der urigen Hütte – bei den Seminarprofis Pyhrn-Priel lässt es sich nicht nur entspannt Arbeiten, hier verbindet man Seminare und Incentives mit der Natur.

Wetterfest aktiv

Schlechtes Wetter gibt es nicht – zumindest nicht wenn man in einer Erlebnisagentur arbeitet. „Nieseln darf es gerne mal, unser 3D-Bogenparcours verläuft ohnehin durch den Wald. Der ist ein guter Regenschutz“, lacht Carina Waldhör. Als Trainerin und Guide weiß sie genau, worauf es den Gruppen bei den Aktivitäten ankommt. „Die meisten sind froh, wenn wir den Ausflug auch bei bedecktem Wetter durchführen können. Und sollte es richtig schütten, weichen wir in den Panoramaturm am Wurbauerkogel aus, da gibt es eine tolle Ausstellung zum Thema ’Faszination Fels‘.“

An die Steinschleuder!

Aber was ist eigentlich das beliebteste Teamevent für Betriebs- oder Vereinsausflüge? Die Antwort liegt für Waldhör auf der Hand: Das 3D-Bogenschießen im Rahmen des Teamevent Tomahawk. Der Tag startet am Abenteuerberg Wurbauerkogel in Windischgarsten, wo zuerst mit dem Bogenschießen begonnen wird. Nach einer ausführlichen Einführung in die Technik und Ausgabe der Sicherheitsausrüstung geht es auf den Parcours. Dort wartet an jeder Ecke eine Überraschung, erklärt die Trainerin: „Wir haben hier jede Menge 3D-Tierattrappen wie z.B. die flüchtende Wildsau oder die schwebende Biene. Das Tolle ist, das man fürs Bogenschießen keine Vorkenntnisse braucht, jede und jeder kann gleich mitmachen“ Im Anschluss kann man sich im Tomahawk Werfen, an der Steinschleuder oder im Leitergolf versuchen. Bevor man mit der Sommerrodelbahn wieder ins Tal rast, kann am Panoramaturm noch die Aussicht bis ins Tote Gebirge genossen werden. „Beim Betriebsausflug geht es um ein entspanntes Miteinander mit viel Spaß und Humor. Bewegung im Freien, weg vom Schreibtisch und aus dem Berufsalltag ausbrechen. An so einem Tag nimmt man die KollegInnen mal ganz anders wahr.“

Teambuilding beim Bogenschießen vom Convention Bureau Oberösterreich

Alleinstellungsmerkmal im Freien

Natur Resonanz, auf Englisch „Naturesponse“ nennt Schulz die von ihr kreierten (Gruppen-)Erlebnisse in der vorhandenen Umgebungsnatur. Nur mithilfe einer Übungslandkarte, auf denen die verschiedenen Plätze und Natur Resonanz-Übungen erklärt sind, lässt sich so ein zeitflexibler Erlebnis-Parcours im Team absolvieren. Neu dabei ist die Erschließung eines komplett neuen Aktivitätenfeldes mit den bereits bestehenden Natur-Ressourcen. „Mit Natur Resonanz kommt eine neue Qualitätsebene dazu. Gerade für Seminarbetriebe, die schon viele Angebots- und Marketingmaßnahmen ausgereizt haben. Es muss kein Baum gepflanzt oder ein Schild aufgestellt werden. Mit der Übungslandkarte in der Hand kann jeder Gruppenleiter dem Zeitfenster entsprechend Übungen von 10 Minuten bis "tagesfüllend" auswählen und direkt starten“, erklärt Schulz.

Bevor so eine Landkarte mit Plätzen entsteht, ist es wichtig gemeinsam mit dem Betrieb zu definieren: Für wen soll welche Wirkung in welchem Zeitfenster erreicht werden? Dann entwickelt die Trainerin dazu passend Übungen. „Jede Umgebungsnatur ist einzigartig. Die Natur gibt immer genug her, keine Übungssituation gleicht der anderen.“


Gerade das Wegfahren von der Firma und die Atmosphäre in der Natur sind das ganz besondere bei einem Betriebsausflug.
Carina Waldhör
Trainer & Guide - pyhrnPriel-erlebnisagentur

Wie soll man lernen, Risiken besser einzuschätzen, wenn man kein Risiko eingehen darf?
Carina Waldhör

Risiko schafft Sicherheit

Womit sich die pyhrnPriel-Erlebnisagentur seit Jahren intensiv befasst, sind die Risiko.FIT-Workshops in Kooperation mit der AUVA für Lehrlinge und Lehrlingsausbildner sowie für SchülerInnen. Dabei geht es vor allem um den bewussten Umgang mit Risiko im Beruf aber auch im Alltag. „Kinder und Jugendliche suchen das Abenteuer, die Herausforderung. Sie wollen sich bewähren und nicht von uns bewahrt werden. Mit dem Projekt Risiko.FIT wollen wir die Bedeutung von Risikoerfahrungen für die Entwicklung von Kindern und Jugendlichen deutlich machen. Eine Firma kann noch so viele Sicherheitsregeln einführen, damit ein Risiko nicht zu einer Gefahr wird, ist Risikointelligenz unverzichtbar“, erklärt Waldhör. Konkret bedeutet das: die Vermittlung von Kompetenzen und Tools zur Erweiterung der eigenen Sicherheitszone in einem sehr abwechslungsreichen Seminar. Der ständige Wechsel von in- und outdoor und die Verknüpfung von Theorie und Arbeitswelt taugen den TeilnehmerInnen. „Denn wenn eine Führungskraft mehr Verständnis für ihr eigenes Risikoverhalten hat, dann kann sie das Verhalten seiner Mitarbeiter besser abschätzen und verbessert so ihre Führungsqualität. Namhafte Unternehmen wie BMW, Fischer oder FACC durften wir bei diesem Prozess schon begleiten“

Abwechslung ist ihr Job

Betriebsausflüge koordinieren und begleiten, Einschulungen und Sicherheitsinstruktionen beim Bogenschießen und im Hochseilgarten geben, Guide-Einteilung und -einschulung übernehmen – Als Trainer und Guide hat Carina Waldhör einen sehr abwechslungsreichen Job, der an viel Verantwortung gekoppelt ist, erzählt uns die Kirchhamerin. „Auch die Qualitätssicherung liegt in meiner Hand. Wir reflektieren jede Woche gemeinsam, wie sie gelaufen ist und ob wir da und dort noch etwas verbessern können und ob das mit unserer Philosophie übereinstimmt.“ Und wenn fünf Firmen für den gleichen Tag anfragen? „Die Qualität des Erlebnisses darf nicht darunter leiden. Wir möchten nicht einfach alle durchschleusen, nur damit wir möglichst viele Leute unterbringen. Wir schauen immer, dass wir das bestmögliche für den Kunden rausholen.“

Über die pyhrn-Priel-erlebnisagentur

Outdoor-Programm für Betriebsausflüge, Teamevents, Klassen- oder Vereinsausflüge – die Erlebnisagentur bietet vom Hochseilgarten über das 3D-Bogenschießen bis zu Funstationen alles was ein erlebnisreicher Tag in der Natur beinhalten muss. Absolute USP sind die Risiko.FIT Seminare in Kooperation mit der AUVA.

Seminar & Natur = eine Symbiose
Wie man in Oberösterreich die Natur einbinden kann