©
© Foto: Oberösterreich Tourismus GmbH/David Lugmayr: Winter in Oberösterreich
Winter in Oberösterreich
Suche

Ihre Anfrage

Bitte alle mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.

Mit dem Klick auf den Sende-Button stimme ich zu, zu den Oberösterreich Reise- und Freizeit Newsletter von Oberösterreich Tourismus GmbH an meine E-Mail-Adresse zu erhalten und akzeptiere, dass meine persönlichen Daten (E-Mail-Adresse, Anfrage; optional: Anrede, Titel, Vorname, Nachname, Telefon) bis auf Widerruf gespeichert und automationsunterstützt verarbeitet werden. Ihre bekannt gegebenen Daten werden ausschließlich für den Newsletter-Versand verarbeitet und nicht an Dritte weitergegeben. Sie können sich jederzeit und kostenlos wieder von diesem Newsletter abmelden. Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen.

Ihre bekannt gegebenen Daten (E-Mail-Adresse, Anfrage; optional: Anrede, Titel, Vorname, Nachname, Telefon) werden von Oberösterreich Tourismus GmbH ausschließlich für die Bearbeitung Ihrer Anfrage verwendet und nur dann weitergegeben, wenn die Anfrage von Dritten (z.B. touristische Leistungsträger) zu beantworten ist. Siehe auch Datenschutzerklärung.

Aktuelle Informationen und Richtlinien zu Covid-19 für Gäste und Reisende

Die österreichische Bundesregierung und oberösterreichische Landesregierung haben weitreichende Maßnahmen zur Eindämmung von Covid-19 beschlossen. Hier ein Überblick der wichtigsten Informationen und Regelungen für ein achtsames Miteinander.

 

Lockdown in Österreich

Vorerst bis 6. Dezember 2020 gelten in Österreich folgende strengere Maßnahmen:   

Ausgangsbeschränkungen

Es gibt nur folgende Gründe um das Haus zu verlassen:

  1. Der Weg / die Fahrt in die Arbeit
  2. Einkauf von Grundgütern
  3. Der Gang zur medizinischen Versorgung
  4. Um Körper oder Psyche zu erholen (wie z.B. Spaziergänge, Sport alleine)
  5. Die Betreuung unterstützungsbedürftiger Personen
  6. Der Gang auf den Friedhof
  7. Zum Besuch religiöser Einrichtungen
  8. Zur Versorgung von Tieren
  9. Zur Abwendung von unmittelbaren Gefahren für Leib, Leben und Eigentum

Abstandsregeln, Maskenpflicht

Weiter aufrecht bleibt die Ein-Meter-Abstandsregel im öffentlichen Raum zu nicht haushaltszugehörigen Personen. In geschlossenen öffentlichen Räumen gilt weiter die Pflicht zum Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes (MNS), Kinder bis zum vollendeten sechsten Lebensjahr sind weiterhin ausgenommen.

Kontaktbeschränkungen

Die Kontakte zu haushaltsfremden Personen sollten auf ein Minimum reduziert werden. Kontakt sollte möglichst nur mit dem Lebenspartner bzw. der Lebenspartnerin gepflegt werden, bzw. mit einzelnen engsten Angehörigen bzw. einzelnen wichtigen Bezugspersonen, die man sonst unter normalen Umständen mehrmals wöchentlich trifft. Idealerweise sollte sich ein Haushalt jeweils nur noch mit einer einzelnen haushaltsfremden Person treffen.

Gastronomie

Die gesamte Gastronomie bleibt für den Kundenbetrieb geschlossen. Abholung von Speisen und Getränken ist zwischen 6.00 und 19.00 Uhr gestattet. Lieferservices bleiben rund um die Uhr erlaubt.

Veranstaltungen 

Veranstaltungen bleiben weiterhin nahezu komplett untersagt, Ausnahmen gibt es unter anderem für Demonstrationen, religiöse Veranstaltungen sowie Partei- und Politikveranstaltungen.

Hotels und Beherbergungsbetriebe

Alle Hotels und Beherbergungsbetriebe bleiben für touristische Zwecke geschlossen. Ausnahmen gibt es etwa für Geschäftsreisende.

Sport 

Sportanlagen für Amateursportlerinnen und -sportler sind geschlossen. Alle Kontaktsportarten im Freizeitbereich sind untersagt, so z.B. auch Fußball. Individual- und Freizeitsport im Freien dürfen ausgeübt werden, sofern es dabei zu keinem Körperkontakt kommt. Der Profisport bleibt aufrecht.

Freizeiteinrichtungen

Freizeiteinrichtungen wie Fitnessstudios, Bäder, Bibliotheken, Museen, Galerien und Museumsbahnen, Kinos, Theater, Konzertsäle, Kabaretts, Tierparks, Freizeit- und Vergnügungsparks sind geschlossen.

Handel und Dienstleistungen

Offen sind Lebensmittelgeschäfte sowie der Gesundheitsbereich, der Agrar- und Tierfutterhandel, Tankstellen, Banken, die Post, Handyshops, Trafiken, Abfallentsorger, Putzereien und Fahrrad- sowie Kfz-Werkstätten. Alle anderen Geschäftstüren bleiben geschlossen.  Die Öffnungszeiten bleiben auf 6.00 bis 19.00 Uhr limitiert. Alle körpernahen Dienstleistungsbetriebe, wie Friseure, Kosmetiksalons sowie Massagepraxen sind geschlossen.

Am Arbeitsplatz

Wo es möglich ist, wird Homeoffice empfohlen. Sind weder der Einmeterabstand noch andere Schutzmaßnahmen möglich, ist das Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes verpflichtend.

Schulen und Kindergärten

Die Schulen werden mittels Fernunterricht geführt, Betreuung wird es bei Bedarf - so wie auch in den Kindergärten - weiterhin geben. 

Spitäler, Alters- und Pflegeheime

In Spitälern ist nur noch ein Besuch pro Woche und Patientin bzw. Patient möglich. Schwangere dürfen vor und nach der Geburt von einer Person begleitet werden, Minderjährige und unterstützungsbedürftige Personen von zwei Personen. Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter müssen einmal pro Woche einen Coronavirus-Test machen. Auch in Pflegeeinrichtungen ist nur ein Besuch pro Woche und Patientin bzw. Patient möglich.

Begräbnisse und Religionsausübung

An Begräbnissen dürfen wie bisher maximal 50 Personen teilnehmen, dabei gilt die Mindestabstandsregel und Mund-Nasen-Schutz-Pflicht. In Innenräumen von Religionsgemeinschaften muss jedenfalls ein Mund-Nasen-Schutz getragen werden.

 

Anreise nach Oberösterreich, Rückkehr in Ihr Heimatland - gibt es Einschränkungen?

Österreichs Außengrenzen sind geöffnet und aus den meisten europäischen Ländern ist eine Einreise ohne Einschränkungen nach Oberösterreich möglich. Für Rückreisende gelten unterschiedliche Bestimmungen je nach Herkunftsland. Hier finden Sie einen Überblick zum Stand der Einreisebestimmungen und Rückreiseregelungen.

Aktuelle Reise-, Grenz- und Verkehrsinformationen finden Sie auf folgenden Seiten:

 

Reisewarnung in Deutschland

Deutschland hat Oberösterreich, ebenso wie alle anderen österreichischen Bundesländer, zum Risikogebiet erklärt. Seit 8. November 2020 gelten folgende Einreisebestimmungen, die auch für Reiserückkehrer gelten.

 

Was müssen Gäste aus Deutschland tun, die sich derzeit in Oberösterreich aufhalten?

Reisende aus einem Risikogebiet müssen sich vor der Einreise nach Deutschland mittels digitaler Einreiseanmeldung registrieren und nach der Einreise in eine verpflichtende 10-tägige Quarantäne begeben. Die Quarantänepflicht kann vorzeitig beendet werden, wenn ein frühestens am fünften Tag nach der Einreise durchgeführter Coronatest negativ ausfällt.

Es ist jedoch nicht mehr möglich, die Quarantäne durch einen Test im Risikogebiet oder direkt bei der Einreise zu verhindern.

Ausnahmen von diesen Einreisebestimmungen gibt es unter anderem für Menschen, die sich aus beruflichen Gründen und weniger als 48 Stunden in einem Risikogebiet aufgehalten haben. Bitte beachten Sie jedenfalls die Regelungen der jeweiligen Bundesländer. Den Überblick finden Sie hier.

 

Was passiert bei der Durchreise durch Deutschland?

Die Durchreise durch Deutschland in andere Staaten ist ohne Einschränkungen möglich.

 

Neue Einreisebestimmungen nach Tschechien

Ab Montag, 09.11.2020, 00:00 Uhr, gelten für die Einreise nach Tschechien folgende Bedingungen:

Vor der Einreise ist eine Meldung beim Hygieneamt per elektronischem Formular (Public Health Passenger Locator Form) vorzunehmen. Bei der Einreise ist ein negativer PCR-Test, der nicht älter als 72 Stunden sein darf, vorzulegen und dem Hygeneamt zu übermitteln oder innerhalb von 5 Tagen nach der Einreise in der Tschechischen Republik ein PCR-Test durchzuführen und dem Hygieneamt zu übermitteln. Bis zum Vorliegen eines Testergebnisses wird vom Hygieneamt eine Quarantäne (10 Tage) verordnet.

Ausnahmen bestehen unter anderem für berufliche Reisen bis 12 Stunden Dauer und für Transitfahrten durch Tschechien.

Hier finden Sie nähere Informationen

 

Kann ich meinen Urlaub stornieren?

Bei Stornierung bzw. Nichtantritt der Reise greifen in der Regel die Standard-Stornobedingungen des jeweiligen Unterkunftsbetriebs. Detaillierte Informationen hierzu bekommen Sie direkt bei der gebuchten Unterkunft und gegebenenfalls bei Ihrer Reiseversicherung.

 

Wo bekomme ich aktuelle und offizielle Infos zur Situation rund um COVID-19?

Das österreichische Gesundheitsministerium informiert auf seiner Website über die aktuelle Ausbreitung des Coronavirus weltweit und über die aktuelle Situation in Österreich. Laufend aktualisierte Informationen finden Sie auch bei der Agentur für Gesundheit und Ernährungssicherheit (AGES) sowie beim Land Oberösterreich.

 

Wie kann ich mich vor einer möglichen Ansteckung schützen?

Hände mehrmals täglich mit Wasser und Seife waschen oder alkoholhaltiges Desinfektionsmittel verwenden, beim Husten oder Niesen Mund und Nase mit einem Papiertaschentuch (nicht mit den Händen) bedecken und den direkten Kontakt zu kranken Menschen vermeiden. Sicherheitsabstand von mind. 1 Meter einhalten. Zudem ist in Geschäften sowie öffentlichen Verkehrsmitteln ein Nase-Mund-Schutz zu tragen. Auf Händeschütteln und Umarmung bei Begrüßung verzichten.

Für Auskünfte zu Übertragung, Symptomen und Vorbeugung können Sie auch die Gesundheitsnummer 1450 oder die AGES-Infoline 0800 555 621 zum Coronavirus kontaktieren.

 

Bei Verdacht auf Infektion

Haben Sie Symptome oder den Verdacht, sich infiziert zu haben, begebenen Sie sich selbst in Quarantäne und rufen Sie die Gesundheitshotline 1450, wo Sie weitere Anweisungen erhalten.