©
© Foto: Oberösterreich Tourismus GmbH/Robert Maybach: Landschaft im Mühlviertel
Grüne Hügellandschaft im Mühlviertel
Suche

Ihre Anfrage

Bitte alle mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.

Mit dem Klick auf den Sende-Button stimme ich zu, zu den Oberösterreich Reise- und Freizeit Newsletter von Oberösterreich Tourismus GmbH an meine E-Mail-Adresse zu erhalten und akzeptiere, dass meine persönlichen Daten (E-Mail-Adresse, Anfrage; optional: Anrede, Titel, Vorname, Nachname, Telefon) bis auf Widerruf gespeichert und automationsunterstützt verarbeitet werden. Ihre bekannt gegebenen Daten werden ausschließlich für den Newsletter-Versand verarbeitet und nicht an Dritte weitergegeben. Sie können sich jederzeit und kostenlos wieder von diesem Newsletter abmelden. Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen.

Ihre bekannt gegebenen Daten (E-Mail-Adresse, Anfrage; optional: Anrede, Titel, Vorname, Nachname, Telefon) werden von Oberösterreich Tourismus GmbH ausschließlich für die Bearbeitung Ihrer Anfrage verwendet und nur dann weitergegeben, wenn die Anfrage von Dritten (z.B. touristische Leistungsträger) zu beantworten ist. Siehe auch Datenschutzerklärung.

Most: Der typische Oberösterreicher

Der Most steht für Oberösterreich, wie kaum ein zweites Produkt. Er ist erfrischend. Sein herber und zugleich fruchtiger Geschmack ist sein unverwechselbares Markenzeichen.

Die nachfolgende Bildergalerie ist mittels Pfeiltasten (links, rechts) bedienbar.

Einmal wird er aus Birnen, dann wieder aus Äpfeln und immer wieder auch aus beiden gemeinsam hergestellt. Er steht so typisch für Oberösterreich wie kaum ein anderes Produkt der heimischen Landwirtschaft. Insofern ist er der nahezu ideale Durstlöscher auf dem Weg durch Oberösterreich. Oberösterreich-Kenner wissen sicher schon, von wem hier die Rede ist. Vom Most, jenem leicht alkoholischen Getränk, das in seinen Ursprüngen die Bauern bei der harten Feldarbeit erfrischte.

Zu Beginn des 21. Jahrhundert war es dann die Mostschänke, in der das edle Getränk ausgeschänkt wurde. Heute wird der spritzige Most in den zahlreichen Mostschänken in Oberösterreich von einer regionalen Jause begleitet. Saison hat er übrigens immer, wenn auch der Frühling eine herausragende Mostjahreszeit ist. Denn dann kommen im ganzen Land die Produzenten und die Mosttrinker zusammen, um den neuen Most zu probieren und auch zu beurteilen. "Mostkosten" werden diese Rituale genannt. Ein echtes Highlight im oberösterreichischen Jahreskreis.

Viele Wege führen zum Most

Nun ist es allerdings nicht von Natur aus so, dass jeder Winkel Oberösterreichs auch gleich eine Hochburg des Mostes ist. Hier ein paar Tipps für all jene, die auf den Spuren des Mostes wandeln möchte: 

  • Eine sichere Bank in Sachen Vergorenes und Saft aus Apfel und Birne ist das Terrain der Voralpen südlich und westlich der Landeshauptstadt Linz. Knorrige, steinalte Bäume, auf denen die kleinen grünen Äpfel und Birnen reifen säumen hier oftmals den Weg und prägen die typische Kulturlandschaft. Sie gehören zu ebenso alten wie traditionsreichen Mostobstsorten.
  • Auch rund um Eferding und im Hausruck, besonders aber im Naturpark Obst-Hügel-Land rund um St. Marienkirchen an der Polsenz und Scharten begegnet man jenen Bauernhöfen, die von diesen oft krumm wachsenden Bäumen umstanden sind. Nicht umsonst ist das Mostmuseum in St. Marienkirchen beheimatet.
  • Doch auch außerhalb des oberösterreichischen Zentralraums verstehen sich kundige Bauern auf die Herstellung von Mosten und Obstsäften höchster Qualität. Die Reise ins Kremstal etwa führt an den Stiften Kremsmünsterund Schlierbach vorbei direkt in ein Zentrum des Mostgenusses.
  • Im  Mühlviertel lädt die eine oder andere Mostschänke dazu ein, eine Pause einzulegen. Im Mostmuseum beim "Wirt z'Trosselsdorf" in Neumarkt im Mühlkreis wird sogar die Mostproduktion von Einst lebendig.

 

Lassen auch Sie sich im Schatten der Obstbäume nieder, bestellen Sie sich ein Glas Most oder Apfelsaft und freuen Sie sich auf die georderte Jause.  Jetzt bei der Mostjause in Oberösterreich.

Kontakt & Service

Oberösterreich Tourismus Information
Freistädter Straße 119
4041 Linz

+43 732 221022
info@oberoesterreich.at
www.oberoesterreich.at

Mehr über den Most in Oberösterreich

St. Marienkirchen an der Polsenz

Naturpark Obst-Hügel- Land

Streuobstwiesen und Obstbaumreihen prägen die sanfthügelige Landschaft im Naturpark Obst-Hügel-Land in den Gemeinden Scharten und St. Marienkirchen an der Polsenz. Beim Wandern, Radfahren, Laufen oder Nordic Walken können Sie die herrliche Aussicht…

mehr dazu
St. Marienkirchen an der Polsenz

Most- und Heimatmuseum

Begeben Sie sich auf eine Zeitreise in die ländlichen Arbeitswelten der letzten 300 Jahre und erwerben Sie die Kenntnisse zur bäuerlichen Mostproduktion! Die Gegend um St. Marienkirchen an der Polsenz ist weitum bekannt für die gute Qualität des…

mehr dazu
St. Marienkirchen an der Polsenz

Mostfrühschoppen

Geselliges Beisammensein mit einem guten Glas Most ist beim Mostfrühschoppen im Obstlehrgarten St. Marienkirchen/P. garantiert! …
Zeitraum: bis 12.09.2021
Obstlehrgarten St. Marienkirchen
zur Veranstaltung
Neumarkt im Mühlkreis

Mostmuseum

Beim "Wirt z´Trosselsdorf" kann man über den Most nicht nur fachsimpeln, sondern ihn auch genießen. Der Mostheurige und "Wirt z´Trosselsdorf" präsentiert im alten "stoabloßen" Presshaus Gerätschaften der historische Mosterzeugung und einen Film über…

mehr dazu
Tragwein

Pankrazhofer - Eva und Norbert Eder

Der PankrazhoferDen Pankrazhofer Vierkant-Hof gibt es bereits seit einigen Jahrhunderten und ist im Besitz der Familie Eder. Eva und Norbert führen ihren Hof nun seit einigen Jahren als Bio-Landwirtschaftsbetrieb mit Schaumosterei. Mit viel…

mehr dazu
Tragwein

Führung & Verkostung in der Schaumosterei Pankrazhofer

Erleben und Genießen mit allen Sinnen

Zeitraum: 10.09.2018 - 31.08.2022
ab 140,00 €
zum Angebot
P6220051.JPG
St. Marienkirchen an der Polsenz

Mostkulturweg

1h 16m

32m

5,00 km

Schwierigkeit:
zur Tour
Nußbach

Mostkellerei Höllhuber

Streuobstbau und Most haben seit Generationen eine große Bedeutung für unseren Betrieb. Neben der traditionellen Berglandwirtschaft wurde der bäuerlich hergestellte Most schon von Uropa Konrad Höllhuber Senior als zweites Standbein regional…

mehr dazu
Mostmuseum Innenansicht
Neumarkt im Mühlkreis

Führung im Mostmuseum mit Kostprobe

Mostmuseum Trosselsdorf

Zeitraum: 01.01.2016 - 30.12.2026
ab 1,50 €
zum Angebot
St. Marienkirchen an der Polsenz

Wo der Weberbartl den Most holt

Streuobstwanderung im Naturpark Obst-Hügel-Land

Zeitraum: 22.04.2017 - 31.10.2021
ab 24,00 €
zum Angebot
p_nasp_nc_samarein_14
St. Marienkirchen an der Polsenz

Most-Safari im Naturpark Obst-Hügel-Land

Tagesprogramm für Ihre Gruppenreise im Naturpark Obst-Hügel-Land

Zeitraum: 01.04.2020 - 31.10.2021
ab 24,50 €
zum Angebot
Bad Schallerbach

Dem Most auf der Spur

2h 19m

330m

32,00 km

Schwierigkeit:
zur Tour
P6220051.JPG
St. Marienkirchen an der Polsenz

Mostkulturweg

1h 16m

32m

5,00 km

Schwierigkeit:
zur Tour