© Foto Oberösterreich Tourismus GmbH/Moritz Ablinger: Auf dem Donauradweg in der Schlögener Schlinge.
Zwei Radfahrer unterwegs auf dem Donauradweg direkt am Flussufer in der Schlögener Schlinge.
© Foto: Oberösterreich Tourismus GmbH/Moritz Ablinger: Donauradweg in der Schlögener Schlinge
Donauradweg in der Schlögener Schlinge

Wo Inklusion gelebt wird

Das erste und einzige Inklusionshotel Österreichs

Helle, moderne Tagungsräumlichkeiten, elegante Zimmer, wunderschöne Lage direkt an der Donau und regionale Kulinarik – das Wesenufer Hotel & Seminarkultur an der Donau ist seit Jahren eine der Top-Adressen wenn es ums Thema Veranstaltungen und Seminare geht. Als "beliebtestes Seminarhotel Oberösterreichs" erhielt das Haus schon mehrmals das Goldene Flipchart von Tagen in Österreich – und zählt damit zu den besten Seminarhotels in Österreich. Doch der einzigartige USP, der dieses Haus auszeichnet, ist auf den ersten Blick nicht gleich erkennbar. Obwohl es sich um den wertvollsten handelt. Denn das Hotel Wesenufer ist das erste Inklusionshotel Österreichs.

© Foto Wesenufer Hotel & Seminarkultur an der Donau: Blick über die Donau auf die Anlage von Hotel & Seminarkultur an der Donau in Wesenufer.
Blick über die Donau auf die Anlage von Hotel & Seminarkultur an der Donau in Wesenufer.

"Wir sind das einzige Inklusionshotel, das aktive Sozialarbeit auf einem hohen Dienstleistungsniveau integriert anbietet. Im Moment betreuen wir rund 50 Personen mit psychischen/psychosozialen Beeinträchtigungen, die in allen Bereichen des Hotels beschäftigt sind", erklärt Hotelleiterin Margarete Durstberger.

7 Arbeitsmodelle (Maßnahmen) zur fachlichen und sozialen Kompetenzerweiterung werden im Hotel angeboten. Fachliche Unterstützung erhält das Team und die Teilnehmer/innen dabei von Trainingsanleiter/innen und Sozialarbeiter/innen. "Wir haben es uns zum Ziel gesetzt, durch Förderung der Autonomie und der eigenen Selbsthilfepotenziale alle hier tätigen Menschen zu unterstützen und Ihnen Halt zu geben", ergänzt Durstberger.

Teilhabe am (Arbeits-)Leben

2008 wurde das Seminarhotel von pro mente OÖ initiiert, um den Wirtschaftsstandort zu stärken und im Rahmen eines Sozialprojektes, Menschen mit psychischen/psychosozialen Beeinträchtigungen sinnstiftende und somit gesundheitsfördernde und inklusive Beschäftigungsmöglichkeiten anzubieten. Die Mitarbeiter/innen werden ganz nach ihren Fähigkeiten eingesetzt sind in den unterschiedlichsten Bereichen wie Küche, Service, Etage, Mini Markt, Rezeption, Büro und Haustechnik beschäftigt, auch Lehrlinge werden ausgebildet. „Die Teilhabe am (Arbeits-)Leben, dem Schutz vor Isolation, Vereinsamung und Ausgrenzung führt zur Verbesserung und Stabilisierung der gesundheitlichen Situation der Teilnehmer/innen“, ist Durstberger überzeugt.  

Die soziale Herangehensweise und Integration von Menschen mit Beeinträchtigungen wurde schon mit mehreren Preisen gewürdigt:

  • Österreichischer Inklusionspreis 2016 – Für die Förderung von Selbstbestimmung und Teilhabe von Menschen mit Beeinträchtigung
  • Mevisto Ehrenring – dieser Preis würdigt Arbeitgeber, die Menschen mit Down-Syndrom beschäftigen. Aktuell sind in Wesenufer vier Menschen mit Down-Syndrom tätig.
  • Sonderpreis ALC 2018 – für die unternehmerischen Leistungen bei der Integration von Menschen mit Behinderung
  • Best Business Award in Gold – für nachhaltige Unternehmensführung in der Kategorie bis 30 Mitarbeiter/innen
© Wesenufer Hotel & Seminarkultur an der Donau
Seminarraum Wesenufer Hotel & Seminarkultur an der Donau

Mittlerweile konnten bereits 26 TeilnehmerInnen aus den Maßnahmen am 1. Arbeitsmarkt vermitteln werden. 6 Personen haben eine Berufsausbildung positiv abgeschlossen und davon wurden 5 Personen am 1. Arbeitsmarkt tätig. Zusammenfassend eine tolle Initiative der pro mente OÖ, die Nachhaltigkeit auf eine neue Ebene bringt.