Winter in Oberösterreich

Unterkunft buchen

Reisezeitraum: 2 Nächte
Detaillierte Suchoptionen
Gesamtpreis:
Örtliche Eingrenzung:
Örtliche Eingrenzung
Unterkunft suchen
Unterkünfte werden geladen ...

Ihre Anfrage

Bitte alle mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.

Static Map

Windhaag bei Freistadt

Die nachfolgende Bildergalerie ist mittels Pfeiltasten (links, rechts) bedienbar.
Besondere Eigenschaften

Daten & Fakten

  • Einwohner: 1.593
  • Fläche: 42 km²
  • Seehöhe (von): 721m
  • Seehöhe (bis): 721m
  • Gemeindeart: Marktgemeinde
  • Längengrad: 14,561905860900884
  • Breitengrad: 48,586174858473456
Windhaag bei Freistadt, das Tor zum Grünen Band Europa lädt Sie ein, die Natur, die Geschichte aber auch  die Zukunft der Grenzregion zu erkunden. 


Green Belt Center

Besucherinformationszentrum am Grünen Band Europa

Das nördliche Mühlviertel liegt am Grünen Band Europa, dem längsten ökologischen Verbundsystem der Welt. Die Grenzregion, die Europa während des Kalten Krieges teilte, bietet neben berührenden Lebensgeschichten und einer vielfältigen Kultur vor allem eines: Eine einzigartige Naturlandschaft.
Das neu errichtete Green Belt Center in Windhaag bei Freistadt ist das „Tor“ zu diesem natur- und kulturgeschichtlichen Schatz. Während der rekordverdächtigen Umbauzeit von nur einem Jahr entstand durch einen 16 Meter hohen Holzzubau aus dem Mühlviertler Waldhaus ein modernes regionales Besucherinformationszentrum.

Das Green Belt Center bietet auf mehr als 1000 Quadratmetern Platz für Ausstellungen und Veranstaltungen rund um die Natur, die Geschichte und die Zukunft des Grünen Bandes. Die Besucher können so die Besonderheiten der Region kennenlernen bevor sie zu grenzüberschreitenden Entdeckungsreisen in die Region starten.

Dieser Holzbau von sechzehn Metern Höhe erschließt barrierefrei die Ausstellungsebenen im ehemaligen Schulgebäude aus der Zeit Anton Bruckners.  Zu Beginn steht der Eiserne Vorhang und die Natur der ehemaligen Grenzgebiete im Fokus des Rundganges. Über die regionalen Grenzen hinweg führt die Ausstellung die Besucher von der subarktischen Tundra im Norden Europas bis an das Schwarze Meer. Im Mittelpunkt steht dann das Grüne Band entlang der oberösterreichisch - südböhmischen Grenze. Der Zukunftsraum am Ende der Ausstellung bietet einen Ausblick auf die Welt von „Übermorgen“. Das Obergeschoss des Centers gewährt Einblicke in die Besiedelung des ehemaligen Freiwaldes, einem beinahe undurchdringlichen Urwald zwischen Donau und Moldau.  Ausstellungstexte und Vermittlungsprogramme in Deutsch, Tschechisch und Englisch sind Teil des Selbstverständnisses des grenzüberschreitenden Besucherinformationszentrums, das sanften Tourismus über die Grenzen hinweg weiterentwickeln und Gästen und Partnern auf gleicher Augenhöhe begegnen möchte. 

Wenn Sie etwas für den Körper und Geist tun wollen, laden in Windhaag viele teils grenzüberschreitende beschilderte Rad- und Wanderwege zu interessanten Touren ein. Sollten Ihnen die sanften Hügel des Mühlviertels aber zu anstrengend sein, können Sie sich im vor dem Marktgemeindeamt ein E-Bike leihen mit dem Sie jeden Berg fast ohne Mühe bezwingen.


Wasserscheideskulpturenweg

Der Windhaager Künstler Gerhard Eilmsteiner hat einen neuen Skulpturenweg gestaltet.
18 teils monumentale Granitkunstwerke säumen den Weg vom Gasthaus zum Waldlehrpfad bis zum Wettershuttle in der beeindruckenden Landschaft am Grünen Band Europa. Diese begehbare Galerie-die Steinskulpturen können beim Bildhauer erworben werden-lädt zur intensiven Betrachtung und zur Auseinandersetzung mit den meist tiefsinnigen Steinplastiken Eilmsteiners ein. 


Information & Anmeldung:
Naturraum Grünes Band GmbH
Markt 11, 4263 Windhaag bei Freistadt
Telefon: +43 (0)7943 61383 
info@greenbeltcenter.eu
www.greenbeltcenter.eu oder www.windhaag.at

Checkpoints

Wir haben interessante Gebäude, spannende Orte und besondere Landschaften am Grünen Band Europa ausgewählt, die wir als Checkpoints bezeichnen, um ihnen ein besonders intensives, individuell gestaltetes Erleben dieser einmaligen Stimmung der Grenzlandschaft zwischen Südböhmen und dem Mühlviertel zu ermöglichen.

Nehmen sie sich Zeit, wählen sie aus und besuchen sie am besten auf eigene Faust unsere Checkpoints. Venetianersäge, Zimmermannshaus, Hofwieshammer
Lassen sie sich von den Checkpoints die Geschichte unserer Region am Grünen Band Europa erzählen.
Lassen sie sich im Green Belt Center zu einer eindrucksvollen Rundreise animieren. 
Um diese besondere Region zu verstehen brauchen sie Muße und vor allem etwas Zeit, um das Grüne Band Europa auf sich wirken zu lassen.   

Der junge Anton Bruckner

Seine Symphonien und kirchlichen Kompositionen zählen zu den Höhepunkten der romantischen Musik. Der Musikant Gottes verbrachte in Windhaag bei Freistadt von Oktober 1841 bis Jänner 1843 seine ersten Arbeitsjahre als Lehrer in der hiesigen Volksschule. Die „Windhaager Messe“   eine der ersten Kompositionen Anton Bruckners (1824-1896),  widmete er der Windhaager Bürgerstochter Maria Jobst zur Hochzeit. Bei Hochzeiten und im Fasching „geigte“ Bruckner oft mit einer Schar junger Musikschüler in den Wirtshäusern für drei Kreuzer und freie Kost auf. Mit Franz Sücka spielte er auch im nahegelegenen Zettwing Duette. Dafür erhielt der junge „Toni“ bei der Familie Sücka ein „ordentliches“ Frühstück, oft sogar den heißersehnten Kaffee.

Kontakt & Service

Windhaag bei Freistadt
Green Belt Center
Markt 11
4263 Windhaag bei Freistadt

Telefon: +43 7943 61383-0
E-Mail: info@greenbeltcenter.eu
Web: www.greenbeltcenter.eu

Wir sprechen folgende Sprachen

Deutsch

Aus Richtung Nürnberg über Passau-Schärding (Innkreisautobahn A8) und Linz (Mühlkreisautobahn A7 und S 10).

Aus Richtung München u. Wien über die Westautobahn A1 nach Linz;

Von Linz (Mühlkreisautobahn A 7 und S 10) über Freistadt nach Windhaag (Ausfahrt Grünbach/Sandl). Über Hauptbahnhof Linz bis Endstation Freistadt oder Summerau.

Ort

Windhaag bei Freistadt, das Tor zum Grünen Band Europa lädt Sie ein, die Natur, die Geschichte aber auch  die Zukunft der Grenzregion zu erkunden.  Green Belt Center Besucherinformationszentrum am Grünen Band Europa Das nördliche Mühlviertel liegt am...