Grüne Hügellandschaft im Mühlviertel

Ihre Anfrage

Bitte alle mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.

Mit dem Klick auf den Sende-Button stimme ich zu, zu den Oberösterreich Reise- und Freizeit Newsletter von Oberösterreich Tourismus GmbH an meine E-Mail-Adresse zu erhalten und akzeptiere, dass meine persönlichen Daten (E-Mail-Adresse, Anfrage; optional: Anrede, Titel, Vorname, Nachname, Telefon) bis auf Widerruf gespeichert und automationsunterstützt verarbeitet werden. Ihre bekannt gegebenen Daten werden ausschließlich für den Newsletter-Versand verarbeitet und nicht an Dritte weitergegeben. Sie können sich jederzeit und kostenlos wieder von diesem Newsletter abmelden. Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen.

Ihre bekannt gegebenen Daten (E-Mail-Adresse, Anfrage; optional: Anrede, Titel, Vorname, Nachname, Telefon) werden von Oberösterreich Tourismus GmbH ausschließlich für die Bearbeitung Ihrer Anfrage verwendet und nur dann weitergegeben, wenn die Anfrage von Dritten (z.B. touristische Leistungsträger) zu beantworten ist. Siehe auch Datenschutzerklärung.

Static Map

Engelhartszell

Die nachfolgende Bildergalerie ist mittels Pfeiltasten (links, rechts) bedienbar.
Besondere Eigenschaften

Daten & Fakten

  • Einwohner: 998
  • Fläche: 19 km²
  • Seehöhe (von): 295m
  • Seehöhe (bis): 295m
  • Gemeindeart: Marktgemeinde
  • Längengrad: 13,732995986938493
  • Breitengrad: 48,506142040179675
Erholung an der Donau seit mehr als 700 Jahren!

Schon 1293, als der Passauer Bischof Wernhard von Prambach die "Cella angelorum - Kloster Engelszell" stiftete, wurde der Donaumarkt Engelhartszell als "angenehme Erholungsstätte für Leib und Seele" beschrieben.

Das ehemalige Zisterzienserkloster Stift Engelszell ist das einzige Trappistenkloster Österreichs. Über das Wirken der Mönche informiert die Dauerausstellung "80 Jahre Trappisten in Österreich". Das Stift ist auch für seine köstlichen Klosterliköre, den Trappistenkäse und das neu erschienene Trappistenbier "Gregorius" bekannt.

Die Stiftskirche - eine der stilistisch reinsten Rokoko-Kirchen Österreichs, die barockisierte Marktkirche, das Kaiserliche Mauthaus mit dem Kulturkeller der Energie AG, das 400 Jahre alte Hufschmiedemuseum und die historischen Markthäuser tragen wesentlich zum Reiz des Marktes bei.

Zur Gemeinde gehört auch der Höhenort Stadl (720 m), welcher am Fuße des Haugsteins (895 m) der höchstgelegene Ort des Innviertels ist. Die traditionelle Kreuzwegprozession zur "Jagabildkapelle" im Sommer ist Anziehungspunkt für zahlreiche Besucher.

Kontakt & Service

Engelhartszell
Tourismusverband Donau Oberösterreich
Lindengasse 9
4040 Linz

Telefon: +43 732 7277-800
Fax: +43 732 7277-804
E-Mail: info@donauregion.at
Web: www.donauregion.at

Wir sprechen folgende Sprachen

Deutsch
Englisch

powered by TOURDATA

Engelhartszell ist mautfrei auf der B 130 von Passau, Linz und Wels, sowie auf der B 136 von Schärding erreichbar.
Bis Linz, Wels, Schärding oder Passau mit der Bahn, Weiterfahrt mit Bundesbus oder Regionalbus Ostbayern.



Anreise mit der Linienschifffahrt Wurm + Köck aus Richtung Passau und Linz möglich.
München und Linz (Hörsching)
Die Anreise mit dem Schiff ist aus Richtung Passau und aus Richtung Linz auf der Donau möglich.

Anreise mit öffentlichen Verkehrsmitteln

Routenplaner für individuelle Anreise

Ort
Engelhartszell

Erholung an der Donau seit mehr als 700 Jahren! Schon 1293, als der Passauer Bischof Wernhard von Prambach die "Cella angelorum - Kloster Engelszell" stiftete, wurde der Donaumarkt Engelhartszell als "angenehme Erholungsstätte für Leib und Seele" beschrieben. Das ehemalige...