Winter in Oberösterreich

Unterkunft buchen

Kinder
Reisezeitraum: 2Nächte
Detaillierte Suchoptionen
Örtliche Eingrenzung:
Örtliche Eingrenzung
Unterkunft suchen
Unterkünfte werden geladen ...

Ihre Anfrage

Bitte alle mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.

Mit dem Klick auf den Sende-Button stimme ich zu, zu den Oberösterreich Reise- und Freizeit Newsletter von Oberösterreich Tourismus GmbH an meine E-Mail-Adresse zu erhalten und akzeptiere, dass meine persönlichen Daten (E-Mail-Adresse, Anfrage; optional: Anrede, Titel, Vorname, Nachname, Telefon) bis auf Widerruf gespeichert und automationsunterstützt verarbeitet werden. Ihre bekannt gegebenen Daten werden ausschließlich für den Newsletter-Versand verarbeitet und nicht an Dritte weitergegeben. Sie können sich jederzeit und kostenlos wieder von diesem Newsletter abmelden. Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen.

Ihre bekannt gegebenen Daten (E-Mail-Adresse, Anfrage; optional: Anrede, Titel, Vorname, Nachname, Telefon) werden von Oberösterreich Tourismus GmbH ausschließlich für die Bearbeitung Ihrer Anfrage verwendet und nur dann weitergegeben, wenn die Anfrage von Dritten (z.B. touristische Leistungsträger) zu beantworten ist. Siehe auch Datenschutzerklärung.

Pechölbrennen im Mühlviertel

War das Pechöl in der Volksmedizin ursprünglich weit verbreitet, so dient es heute nur für den Hausgebrauch. Im östlichen Mühlviertel wird das flüssige Harz bis heute mit Hilfe von Pechölsteinen gewonnen.

Auf den leicht geneigten Steinen werden kleine Meiler aus harzreichem Kienholz errichtet und mit Erde abgedeckt. Circa zwei Stunden nach dem Entzünden des Meilers beginnt das Pechöl den Blattrippen-Rinnen folgend zu fließen. Diese Form der Harzgewinnung wird noch von einigen Familien ausgeübt.

Die nachfolgende Bildergalerie ist mittels Pfeiltasten (links, rechts) bedienbar.

Das Wissen um das Pechölbrennen im östlichen Mühlviertel (Bezirk Freistadt) ist Jahrhunderte alt und war weit verbreitet. Davon zeugen die über 90 Pechölsteine, die in der Region noch vorzufinden sind. Die Gewinnung des Pechöls hat sich in der Region nirgends als fortlaufende Tradition erhalten und wurde in den letzten Jahrzehnten vor allem dadurch zurückgedrängt, dass das allgemeine Interesse an der traditionellen Volksmedizin und althergebrachten Traditionen stark zurückging. 

Tourismusverband Mühlviertler Alm - Freistadt
Unterweißenbach 19
4273 Unterweißenbach

+43 7956 7304
+43 7956 7304-4
office@muehlviertleralm.at
www.muehlviertleralm.at

Auf den Spuren des Pechöls in Oberösterreich

BioHofladen & Johannesweg Schnapsrast Thauerböck
Kaltenberg

BioHofladen& Schnapsrast Thauerböck

Ausflugsziel & Einkaufsmöglichkeit für Genießer. Am Biohof Thauerböck gibt es eine große Vielfalt an Qualitätsprodukten: Bio Whisky, Bio Gin, Bio Edelbrände, Bio Liköre, Bio Tee, Bio Speck, Bio Wurstwaren, Bio Leberkäse, Bio Fleisch (Wildmasthendl,...

mehr dazu
Pech\u00f6lstein
Sankt Thomas am Blasenstein

Pechölstein

Einer der sieben Pechölsteine des Gemeindegebietes. Auf diesen Steinen wurden meist über Blattrippenmustern Meiler aus harzreichem Holz errichtet. Nach längerem, verzögertem Brennen wurde infolge Hitzestau das kostbare Pechöl gewonnen. Eine Medizin...

mehr dazu
pechölstein
Bad Zell

Pechölstein

Wenn man durch die Wälder streift, kann man mitunter auf einen Stein stoßen, in dessen fast ebene Oberfläche geheimnisvolle Zeichen eingeritzt sind. Diese seltsam aussehenden Steine sind Pechölsteine. Seit alters her wurde im Mühlviertel auf solchen...

mehr dazu
Pechölstein
Königswiesen

Pechölstein beim Groß Haslinger

 Einer von zehn Pechölsteinen in Königswiesen. Pechölsteine wurden zur Gewinnung von Pechöl benötigt, welches früher als Heilmittel (vor allem in der Tiermedizin) verwendet wurde.

mehr dazu
Pechölstein
Lasberg

Pechölstein Elz

Im Jahr 1992 wurde in Elz ein Pechölstein wiederentdeckt und im Rahmen der Dorfentwicklung zu neuem Leben erweckt. Seit dieser Zeit wird bei uns im Dorf wieder Pechöl gebrannt. Der Pechölweg mit einer Länge von ca. 1,8 Kilometern ist...

mehr dazu
Pechöl-WW-01.jpg
Kefermarkt

Pechölweg in Elz

0h 39m

33m

2,50 km

Schwierigkeit:
zur Tour