Winter in Oberösterreich

Unterkunft buchen

Kinder
Reisezeitraum: 2Nächte
Detaillierte Suchoptionen
Örtliche Eingrenzung:
Örtliche Eingrenzung
Unterkunft suchen
Unterkünfte werden geladen ...

Ihre Anfrage

Bitte alle mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.

Mit dem Klick auf den Sende-Button stimme ich zu, zu den Oberösterreich Reise- und Freizeit Newsletter von Oberösterreich Tourismus GmbH an meine E-Mail-Adresse zu erhalten und akzeptiere, dass meine persönlichen Daten (E-Mail-Adresse, Anfrage; optional: Anrede, Titel, Vorname, Nachname, Telefon) bis auf Widerruf gespeichert und automationsunterstützt verarbeitet werden. Ihre bekannt gegebenen Daten werden ausschließlich für den Newsletter-Versand verarbeitet und nicht an Dritte weitergegeben. Sie können sich jederzeit und kostenlos wieder von diesem Newsletter abmelden. Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen.

Ihre bekannt gegebenen Daten (E-Mail-Adresse, Anfrage; optional: Anrede, Titel, Vorname, Nachname, Telefon) werden von Oberösterreich Tourismus GmbH ausschließlich für die Bearbeitung Ihrer Anfrage verwendet und nur dann weitergegeben, wenn die Anfrage von Dritten (z.B. touristische Leistungsträger) zu beantworten ist. Siehe auch Datenschutzerklärung.

10 gute Ideen für jedes Wetter

Ob Regen oder Schnee - in Oberösterreich lässt sich bei jedem Wetter Spannendes erleben! Wir haben für Sie 10 tolle Tipps für Schlechtwetter.

Die nachfolgende Bildergalerie ist mittels Pfeiltasten (links, rechts) bedienbar.

Piratenwelt im Aquapulco

Piraten haben den Wasserpark "Aquapulco" geentert! Die Wasserratten erwartet zum Beispiel das AquapleX - 5D Kino - die Weltneuheit im Aquapulco! In Badebekleidung mit 3-D-Brille hinein ins Kino! Captain Splash ist Österreichs größter Wasserspielgarten. Mit interaktiven Wasserspielgeräten, 4 Rutschen und dem großen "Splash-Erlebnis" aus dem 3000 Liter fassenden Piratenkopf. In der Piratenbucht mit Funny Splash schwappt über die Wasserflöhe im Halbstundentakt ein Meereswellen-Sturm. Neu ist auch Chango's Abenteuerpfad - ein 100 Meter langer Höhenrundweg hoch über der Piratenbucht. Nicht fehlen dürfen natürlich die 5 megageilen Rutschen: "Kamikaze", "Snaky", "Twister", "Starlight und "Canyon".

Ars Electronica Center in Linz

Das Ars Electronica Center ist von Außen ein architektonisches Schmuckstück in Linz. Mit seinen Ausstellungen über Robotik, Biotechnik und digitale Welten gehört es zu den spannendsten Museen Österreichs.Eine weltweit einzigartige Besonderheit ist der Deep Space. Das ist ein dunkler Raum mit 16 x 9 Meter Wand- und ebenso großer Bodenprojektionsfläche. Hier sind 3D-Bildwelten in 8K-Auflösung zu sehen - vom Pantheon in Rom, über die ISS bis zur Reise durch den menschlichen Körper.

Villa Sinnenreich in Rohrbach

Eintauchen in das Reich der Sinne und interessante Exponate und unglaubliche Effekte erleben. In der Villa Sinnenreich können die Besucher alles ausprobieren, da und dort experimentieren, die Dinge "begreifen" und sich auch so manches Mal täuschen lassen. Sie hören den eigenen Herzschlag bei Mister Orlowski, stürzen in die Unendlichkeit im Kaleidoskop, schwanken im Trunken Cube, werden zum Riesen oder Zwerg, etc. Die 400 m2 große Ausstellungsfläche bietet einen Parcours durch die unterschiedlichsten Erfahrungen für alle Sinneswahrnehmungen: SEHEN, HÖREN, FÜHLEN, SCHMECKEN und RIECHEN werden in künstlerischen Installationen und Objekten thematisiert und so für den Besucher bewusst und neu erfahrbar. Die Stationen wurden von Studierenden der Studienrichtung "raum&designstrategien" der Linzer Kunstuniversität sowie geladenen KünstlerInnen erarbeitet. 

Lentos Kunstmuseum Linz

Das Lentos besticht nicht nur von Außen mit seiner schiffsähnlichen, beleuchteten Glasfassade, auch sein Innenleben kann sich sehen lassen. Birgt es doch bedeutende Werke der internationalen Modernen Kunst. Gemälde von Klimt, Schiele oder Kokoschka sind genauso zu sehen wie Andy Warhol oder Keith Haring. 

Museum Mechanische Klangfabrik in Haslach

Kurios - historisch - modern aufgereitet - Das Museum erzählt die Geschichte des musikalischen Automatenwesens, dessen erste Zeugnisse uns aus dem Zeitalter der Antike überliefert sind. Das Museum Klangfabrik lädt den Besucher auf eine stimmungsvolle und nostalgische Reise in die vielschichtige Welt der "klingenden Wunderwerke" ein. Nahezu alle Museumsobjekte sind funktionstüchtig und werden bei Museumsführungen auch klangvoll in Betrieb genommen. Achtung: bis 1. April nur nach telefonischer Voranmeldung ab 10 Personen geöffnet!

Die Voest Alpine Stahlwelt

Ausstellung Stahl auf neue, einzigartige Weise kennenlernen. Die Entdeckungsreise führt Sie entlang der Bereiche Stahlerzeugung, Stahlverarbeitung, Stahlprodukte und Stahlerfolge. Die Konzeption der Ausstellung bietet ein einmaliges Wechselspiel aus Erlebnis und Wissensvermittlung. Im Inneren der voestalpine Stahlwelt hängt eine riesige Stahlrotunde, einem Stahlwerk-Tiegel nachempfunden. Der Tiegel ist die zentrale Erlebniswelt, glanzvolle Fixpunkte sind 80 große, verchromte Kugeln mit einem Durchmesser von bis zu 2,50 Metern. Einzelne Kugeln sind in den Ausstellungsparcours integriert, angeschnitten und zum Teil auch begehbar - sie bieten faszinierende Einblicke in die Welt der Stahlerzeugung und -verarbeitung und neue Sichtweisen auf die voestalpine.

Die Welt der Energie in Wels

Das Welios® - das OÖ Science Center Wels - öffnete im April 2011 seine Pforten. Auf rund 3.000 Quadratmetern Ausstellungsfläche werden auf erlebnisorientierte Weise Grundlagen der zukünftigen Energiegewinnung und -versorgung vermittelt. Das gesamte Welios® ist als Raum zum Experimentieren, Interagieren und Miterleben konzipiert und vermittelt Wissenschaft ausschließlich durch "learning by doing". In dieser Dimension ist dies das erste Science Center Österreichs.

Botanischer Garten Linz

Auf der Linzer Gugl lädt eine grüne Oase zum Abtauchen in wärmere Gefilde ein: der Botanische Garten. Ein Streifzug durch das Tropenhaus ist eine wunderbare Abwechslung und macht Lust auf Sonne. Die Besonderheiten des Botanischen Gartens sind die Kakteensammlung, die die größte Europas ist, sowie die seltenen und wunderschönen Orchideenarten, die hier von den Profis mit den grünen Daumen gezüchtet werden.

Arthropodenzoo in Schmiding

Der Arthropodenzoo bietet faszinierende Einblicke in das Leben der Gliederfüßer, zu denen unter anderem Schmetterlinge, Käfer, Krabben, Tausendfüßer und Spinnen gehören. Die Arthropoden oder Gliederfüßer bilden den erfolgreichsten Tierstamm unserer Erde, mit dem größten Artenreichtum, einer Millionen Jahre alten Geschichte und einer Vielzahl biologischer Besonderheiten. Rund 80% aller bekannten, heute lebenden Tierarten gehören zu den Arthropoden. Sie bilden daher den artenreichsten Tierstamm. Fast alle Lebensräume unseres Planeten werden von Gliederfüßern bewohnt, trockene Wüsten oder dunkle Höhlen, ebenso wie die Tiefen des Meeres, tropische Regenwälder. Auch die Bedeutung der Arthropoden für das Leben anderer Tiere ist immens. Für viele Tiere bilden Gliederfüßer als Nahrungsquelle die Lebensgrundlage, für andere Tiere sind Arthropoden belastende Parasiten. Der Aqua- und Arthropodenzoo Schmiding ist ein faszinierendes Erlebnis für alle, die an der Natur und ihrer Entwicklung interessiert sind.

Mariendom in Linz

Durch die größte Kirche Österreichs. Ja, es ist wahr: der Linzer Mariendom - auch Neuer Dom genannt - ist die größte Kirche von ganz Österreich. Aber darf eine Kirche in Linz größer sein als der Stephansdom in der Hauptstadt Wien? Naja, dann muss sie zumindest niedriger sein. Der Kaiser höchstpersönlich hatte damals befohlen, dass der Turm des gotischen Linzer Doms keinesfalls höher sein durfte, als der Turm des Stephansdoms. Und so ist der Turm des Mariendoms mit knapp 135 Metern ca. 2 Meter niedriger, als der Turm des Wiener Wahrzeichens.Beachtenswert sind die kunstvollen Gemäldefenster, die die Geschichte Oberösterreichs erzählen, die Krippe in der Krypta sowie die riesigen Barockstatuen der Apostel Petrus und Paulus.

Deep Space im Ars Electronica Center in Linz

Deep Space
Tiefblicke in Linz

Play
Der Zentralen Radiologie am Kepler Universitätsklinikum in Linz widmet sich Prim. Univ.-Prof. Dr. Franz Fellner beruflich. In seiner Freizeit teilt er gerne sein Wissen rund um den menschlichen Köper. Seinen #uppermoment erfährt er bei Vorträgen im Deep Space im Ars Electronica Center. Die Anatomie des Körpers in 3-D schichtenweise ansehen zu können – von der Hautoberfläche startend bis ins tiefste Innere zu den Organen und den Blutgefäßen - ist faszinierend.
Einkaufen in Linz

Shoppen in der
Linzer Innenstadt.

Play
Als Leitung des Fashion und Technology Instituts in der Tabakfabrik Linz ist Christiane Luible-Bär besonders kritisch beim Einkaufen. In den vielen kleinen Boutiquen und Geschäften in Linz ist sie da gut aufgehoben und erlebt hier auch so manchen #uppermoment. Immer wieder spannend für sie ist zum Beispiel die Herstellungsgeschichte der Kleidungsstücke sowie innovative und nachhaltige Designlösungen, wie es sie in der gesamten Innenstadt zu kaufen gibt.
Vor dem Schlossmuseum in Linz

Tradition trifft Moderne.
Linz.

Play
Was haben die Linzer Landesgalerie und das Nordico gemeinsam? Künstlerisch gesehen nicht viel, immerhin vertreten beide Häuser inhaltlich unterschiedliche Strömungen. Und trotzdem: Linz hat Raum für moderne und traditionelle Meister. Für Unbekanntes und Vertrautes. Und für wahre #uppermoments. Denn: Es ist die Eleganz der Donau und die Offenheit der Menschen, die uns an Linz faszinieren. Das können Klaudia Kreslener und Gabriele Spindler bestätigen. Die Kuratorin der Museen der Stadt Linz und die Leiterin der Landesgalerie wissen: "Linz ist unglaublich gegenwärtig!"
Oberösterreich Tourismus Information
Freistädter Straße 119
4041 Linz

+43 732 221022
info@oberoesterreich.at
www.oberoesterreich.at