© Foto: Oberösterreich Tourismus GmbH/Robert Maybach: Linz in Oberösterreich
Linz in Oberösterreich

Branchenaustausch beim Event-Business-Talk

Convention Bureau Oberösterreich wirft Blick hinter die Event-Kulissen

Zum virtuellen Branchen-Talk lud das Convention Bureau Oberösterreich am 20.05.2021. Unter dem Motto „Service als Ober(österreich)-Prämisse“ erwartete das Publikum eine Oberösterreich Lounge, in der es das Tagungsland zu erkunden galt, zwei spannende Podiumsdiskussionen sowie ein kulinarisch-kulturelles Rahmenprogramm.

„Wichtig war uns, den Teilnehmer/innen nicht nur das Tagungsland auf ganz neue Art zu präsentieren, sondern auch die Möglichkeit zu geben, in den persönlichen Austausch mit den Eventexperten zu gehen“, berichtet Daniela Groffner vom Convention Bureau Oberösterreich. Der erste Event-Business-Talk wurde hybrid abgehalten. Alle Convention Bureau Partner waren vor Ort im Ars Electronica Center anwesend, während die rund 80  Teilnehmer/innen aus Österreich und Deutschland virtuell zugeschaltet waren.

Das für zwei Stunden angesetzte, kostenfreie Event beinhaltete zwei Podiumsdiskussionen, die mit Eventexperten aus den Reihen der Convention Bureau Partner geführt wurden. „Hybrid-Konzepte professionell umsetzen. Oberösterreichs Tagungsbetriebe zeigen wie es geht“ – das Thema der ersten Session zeigte Erfahrungen der Locations mit Hybrid-Events auf und hob vor allem die hohe Beratungsintensität bei der Planung hervor. In Session zwei unter dem Titel „Sicher tagen in Corona-Zeiten. Kreativität und Flexibilität als Entscheidungskriterium“ ging es vor allem um die kreative Umsetzung der Corona-Regelungen vor Ort und alternative Konzepte die ein corona-konformes Tagen ermöglichen. Während der Talks hatten die Teilnehmer/innen die Möglichkeit, Fragen zu posten, die dann von den Eventprofis beantwortet wurden. „Im Anschluss gab es in den virtuellen „Meet the Expert“-Sessions noch die Chance, sich für offene Fragen persönlich mit den Protagonisten im jeweiligen Zoom-Raum zu treffen, auszutauschen und nachzufragen“, erklärt Ingrid Pichler vom Convention Bureau.

Verknüpfung von analoger und digitaler Welt

Zwei kulturell-kulinarische Rahmenprogramme formten den Eventabschluss: Teilnehmer/innen hatten die Wahl zwischen einem Live-Walk durch den Deep Space des Ars Electronica Centers mit einem Best-of aus dem hauseigenen Repertoire, oder der Live-Bierverkostung, die vor Ort vom AVIVA-Biersommelier Manuel Rosinger online gestreamt wurde. Wer sich rechtzeitig dazu anmeldete, bekam im Vorfeld ein Paket mit 4 Bierspezialitäten aus der AVIVA-Brauerei zugesandt.

Partner- und teilnehmerseitig war das Feedback zum Event-Business-Talk ausgezeichnet. „Als Impulsgeber für die Event- und Tagungsbranche hat das Convention Bureau Oberösterreich ein neues Event-Format kreiert und die oberösterreichischen Eventprofis vor den Vorhang geholt. Diese Mischung aus Information, Diskussion, Möglichkeit ‚persönlicher‘ Gespräche und Rahmenprogramm ist in Zeiten wie diesen eine wertvolle Möglichkeit, Erfahrungen auszutauschen und Veranstaltern Lösungen aufzuzeigen“, bekräftigt Andreas Winkelhofer, Geschäftsführer Oberösterreich Tourismus.

Virtuelle Oberösterreich Lounge

Besonders war auch der Einstieg in das Hybrid-Event: Alle Teilnehmer/innen landeten direkt in der Oberösterreich Lounge. Dieser virtuelle 360°-Raum diente als Einstiegsplattform und wurde in Zusammenarbeit mit der Österreich Werbung gestaltet. Darin kann das Tagungsland Oberösterreich auf eigene Faust erkundet, sich zu den unterschiedlichen Tagungsregionen und Locations informiert und in die jeweiligen Sessions eingestiegen werden. Die Oberösterreich Lounge sowie das gesamte Eventprogramm stehen ab dem 20.5. noch für ca. 2 Wochen zur Verfügung. Die Aufzeichnungen des Live-Events können in dieser Zeit direkt in der Oberösterreich Lounge unter dem Reiter „Event-Business-Talk“ on demand angesehen werden.