SucheSuchen
Schließen

Green Events & Meetings in Oberösterreich

 

Mit Green Events & Meetings leisten Veranstalter einen Beitrag zu Klimaschutz und lebenswerten Regionen. Green Events sind aber keine Rocket Science sondern einfach gut und mit Weitblick organisierte Veranstaltungen mit Herz und Hirn. Umweltzeichen Veranstaltungsexperten aus ganz Oberösterreich unterstützen bei der Organisation und machen einen zertifizierten Green Event zum anregenden praxisorientierten Prozess.

Das beginnt mit der Unterstützung einer Anreise ohne Auto, umfasst die Vermeidung unnötigen Abfalls und endet bei der Energie- und Ressourcenverschwendung. Ein großes Anliegen nachhaltiger Veranstaltungen ist das ansprechende und klimafreundliche kulinarische Angebot mit saisonalen Produkten aus der Region möglichst aus Bio-Anbau. „Gäste wollen mit kreativen Ideen motiviert und eingebunden und nicht mit gedankenlosen Einweg- oder Wegwerfprodukten belästigt werden“, erklärt Dr. Regina Preslmair vom Bundesministerium für Umwelt und Klimaschutz und ergänzt: „Durchschnittlich 3,5 kg Rest- und 5,5 kg Papiermüll verursacht ein:e Teilnehmer:in bei einem dreitägigen Kongress. Das ist eine Menge, die oft gar nicht aktiv wahrgenommen wird. Ein Green Meeting wiederum spart durchschnittlich 31 Prozent Rest- und 55 % Papiermüll.“ Meist können die Teilnehmenden eines Green Meetings aber auf den ersten Blick nicht erkennen, was im Hintergrund geleistet wird. Gerade darum sollten die Umweltaspekte und ökologischen Kriterien noch sichtbarer gemacht und aktiv kommuniziert werden.

Wo es sich in Oberösterreich grün tagen lässt und warum sich Unternehmen dafür entscheiden – werfen wir einen Blick ins Tagungsland.

Gute Praxis für zukunftsfitte Unternehmen

Oberösterreich ist ein Land der großen Industrieunternehmen, die oft sogar als Weltmarktführer eine Vorreiterrolle spielen. Diese Rolle prägt den Auftritt nach außen als zukunftsorientierte Unternehmen und auch bei der Organisation von Veranstaltungen. So ist es für Unternehmen wie Fronius oder Holter ein wichtiges Zeichen, viele ihrer Veranstaltungen bewusst als Green Meeting durchzuführen.

Unterstützung kommt dazu von den Green Meetings Expertinnen und Experten der Business Touristik Wels, die auch dafür sorgen, dass Gäste in den vielen Umweltzeichen-Businesshotels gut und nachhaltig untergebracht werden. Doch wie sieht es generell mit der Nachfrage nach der Zertifizierung für Green Events aus?

Richard Schachinger, Koordinierung Green Events und Kommunikation bei Klimabündnis Oberösterreich kennt die Antwort: „Das Interesse an Green Events hat vor der Pandemie stark zugenommen, quer durch alle Branchen. Das Bewusstsein für Qualität und Nachhaltigkeit steigt erfreulicherweise auch auf Seiten der Veranstalter:innen.“ So hat auch das Klimabündnis Österreich seine Internationale Jahreskonferenz 2021, die in den Minoriten Wels stattfand, wieder als Green Event OÖ zertifizieren lassen. „Als Klimabündnis möchten wir unsere Vorbildwirkung wahrnehmen und legen großen Wert auf Klimafreundlichkeit. Von daher organisieren wir unsere Veranstaltungen seit jeher als Green Events, entweder nach dem Österreichischen Umweltzeichen oder über das Regionalprogramm als Green Event OÖ“, informiert Schachinger.

Nachhaltige Professionalität auch unter schwierigen Bedingungen

Wie große, nachhaltige Veranstaltungen auch unter schwierigsten Bedingungen der Pandemie mit entsprechender Unsicherheit durchgeführt werden können, konnte das Design Center Linz 2021 mit dem Kongress der Österreichischen Hoteliervereinigung (ÖHV) beweisen. 480 Teilnehmerinnen und Teilnehmer waren Großteils persönlich dabei. Einige folgten auch per Stream dem Kongress, eine zusätzliche technische Herausforderung, die mit der Ausstattung vor Ort gut abgewickelt werden konnte. In der Green Location mussten sich die Veranstalter nicht mehr extra um Fragen wie Energiesparmaßnahmen und ordnungsgemäße Abfalltrennung im Haus kümmern.

„Durch die große Unterstützung des Design Centers Linz und durch den zertifizierten Caterer vor Ort war die Umsetzung sehr unkompliziert. Die größte Herausforderung war die Umsetzung der Maßnahmen in Corona-Zeiten, da vieles, das in den letzten Jahren bereits selbstverständlich war (z.B. Verzicht auf Portionspackungen bei Kaffeemilch) plötzlich wieder zum Thema wurde“, erklärt Barbara Diallo-Strobl, Projekt- & Veranstaltungsmanagement ÖHV. Umweltfreundliche Unterkunft und kulinarische Versorgung war durch das benachbarte Businesshotel Courtyard bv Marriott gesichert. „Wir lassen unseren ÖHV-Kongress bereits seit 2014 jedes Jahr als Green Meeting zertifizieren. Das ist uns sehr wichtig und es ist mittlerweile schon eine gewisse Routine dabei bzw. eine schöne Tradition daraus entstanden“, ergänzt Diallo-Strobl.

Grüne Meetings von Menschen für Menschen

Es sind vor allem die Menschen, die nachhaltige Veranstaltungen prägen. Ein echter Vorzeigebetrieb in Oberösterreich ist das Wesenufer Hotel & Seminarkultur an der Donau von pro mente. Inklusion und Barrierefreiheit sind hier keine leeren Schlagworte. Menschen mit psychischen Beeinträchtigungen wird die Möglichkeit gegeben, sinnstiftend zu arbeiten. Und die Freude der Menschen, hier wieder ein wertvoller Teil der Gesellschaft zu sein und Anerkennung zu finden, inspiriert die Stammbelegschaft genauso wie Meetingteilnehmerinnen und -teilnehmer. Von den vielfältigen Maßnahmen in Richtung umfassende Barrierefreiheit profitieren nicht nur Menschen mit Handicap sondern alle Gäste, die das historische Schlössl mit sonnigem Arkadenhof oder das von Licht durchflutete Hotel mit viel moderner Architektur direkt am Donauufer besuchen.

Back to Nature – Grüne Kulinarik aus der Region

Abseits von den Städten Oberösterreichs lässt es sich auch in den Regionen wortwörtlich grün tagen – in der Pyhrn-Priel Region oder dem Mühlviertel zum Beispiel. Die Region lässt sich aber auch auf andere Weise ins Meeting einbauen: Denn ein besonders Zeichen der Wertschätzung für Gäste und Visitenkarte des Gastgebers ist immer das gastronomische Angebot bei Veranstaltungen. Hier bieten die oberösterreichischen Caterer eine breite Auswahl an regionalen, saisonalen und klimafreundlichen Spezialitäten. Ein Green Catering ist mit der Unterstützung der geschulten Profis der Umweltzeichen Caterer keine Hexerei sondern ein nachhaltiges Gaumenvergnügen und kommt bei den Teilnehmenden gut an: „Die Qualität bei der An- und Abreise, beim bio-regionalen Catering oder die Abfallvermeidung wird von unseren Gästen stets aufs Neue sehr geschätzt und positiv rückgemeldet“, ergänzt Richard Schachinger vom Klimabündnis Oberösterreich.

Aktuelles aus der Tagungsbranche, Locationtipps u.v.m...
Abonnieren Sie kostenlos die Oberösterreich Convention-News!