Ihre Anfrage

Bitte alle mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.

Mit dem Klick auf den Sende-Button stimme ich zu, zu den Oberösterreich Reise- und Freizeit Newsletter von Oberösterreich Tourismus GmbH an meine E-Mail-Adresse zu erhalten und akzeptiere, dass meine persönlichen Daten (E-Mail-Adresse, Anfrage; optional: Anrede, Titel, Vorname, Nachname, Telefon) bis auf Widerruf gespeichert und automationsunterstützt verarbeitet werden. Ihre bekannt gegebenen Daten werden ausschließlich für den Newsletter-Versand verarbeitet und nicht an Dritte weitergegeben. Sie können sich jederzeit und kostenlos wieder von diesem Newsletter abmelden. Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen.

Ihre bekannt gegebenen Daten (E-Mail-Adresse, Anfrage; optional: Anrede, Titel, Vorname, Nachname, Telefon) werden von Oberösterreich Tourismus GmbH ausschließlich für die Bearbeitung Ihrer Anfrage verwendet und nur dann weitergegeben, wenn die Anfrage von Dritten (z.B. touristische Leistungsträger) zu beantworten ist. Siehe auch Datenschutzerklärung.

Static Map

Donauradweg Etappe 3 Nordufer: Linz - Grein

Die nachfolgende Bildergalerie ist mittels Pfeiltasten (links, rechts) bedienbar.
Besondere Eigenschaften
kulturell interessant
Mehrtagestour
Verpflegungsmöglichkeit

Tour und Routeninformationen

  • Startort: 4040 Linz
  • Ausgangspunkt: Linz
  • Zielort: 4360 Grein
  • Zielpunkt: Grein
  • Wegnummer: E3-N
Dauer: 3h 39m
Länge: 60,5 Kilometer
Höhenmeter (aufwärts): 303m
Höhenmeter (abwärts): 333m
Niedrigster Punkt: 227m
Höchster Punkt: 261m

Schwierigkeit:

mittel

Panorama:

Traumtour

Wegbelag:

  • Asphalt

Günstigste Jahreszeit:

  • Frühling
  • Sommer
  • Herbst
  • Frühwinter
Kurzbeschreibung:

Von Pillendrehern und Keltengräbern



Technik: **


Erlebniswert: ******


Empfohlene Jahreszeiten:
  • März
  • April
  • Mai
  • Juni
  • Juli
  • August
  • September
  • Oktober
  • November


Eigenschaften:
  • Streckentour
  • Etappentour
  • aussichtsreich
  • Einkehrmöglichkeit
  • kulturell / historisch
  • faunistische Highlights


Beschreibung:

Die oberösterreichische Landeshauptstadt Linz verleitet Sie mit einer Reihe attraktiver Sehenswürdigkeiten zu einer ausgiebigen Sightseeing-Tour: Etwa durch die Altstadt samt Hauptplatz und Landstraße zu Schlossmuseum, Botanischem Garten, Mariendom, Musiktheater am Volksgarten, Lentos Museum und Ars Electronica Center – um einige der wichtigsten zu nennen. Gewiss ist, dass Ihnen zum Abschied der Pöstlingberg, auch ein Wahrzeichen der Stadt, zum Donauradweg herab winkt.


Vorbei geht's bald an Steyregg mit seinem prächtigen Schloss. Dessen Geschichte reicht bis ins 11./12. Jahrhundert zurück, allerdings öffnet es seine Tore nur zu Veranstaltungen.


Etwas abseits der Donau rollen Sie weiter nach Mauthausen. Die einst von den Babenbergern gegründete "Mautstätte", daher der Name, erlangte als Standort des größten österreichischen NS-Konzentrationslagers (Gedenkstätte!) traurige Bekanntheit. Im Mauthausener Schloss Pragstein erfahren Sie übrigens alles, was Sie schon immer übers Pillendrehen und Salbenmischen wissen wollten, ist dort doch Österreichs einziges Apothekenmuseum untergebracht.


Bei Au an der Donau oder spätestens bei Mitterkirchen im Machland bietet sich Gelegenheit zu einem Abstecher in die Bezirkshauptstadt Perg, wo sich eine gemütliche Pause anbietet. Es sei denn, Sie verbinden Ihre nächste Rast lieber mit einem Besuch des Keltendorfs Mitterkirchen, einem Freilichtmuseum, das Ihnen den Alltag anno 700 v. Chr. hautnah vermittelt. Gar nicht so weit entfernt gäbe es übrigens noch das Stift Baumgartenberg zu besichtigen, dessen Stiftskirche mit ihren prächtigen Stuckarbeiten als Juwel barocker Baukunst gilt. Gemächlich geleitet Sie von hier aus der Strom nach Grein, der "Perle des Strudengaus".



Wegbeschreibung:

Linz -  Steyregg - St. Georgen an der Gusen - Mauthausen - Au an der Donau - Grein


Routenbeschreibung


Sie starten diese Tour in der Flussgasse in Linz, nahe des Neuen Rathauses. So finden Sie gleich auf den Donaudamm, der direkt am Fluss entlang führt und können dabei den Blick auf das Linzer Donauknie genießen. Auch die Aussicht auf den Pöstlingberg bleibt Ihnen dabei nicht verwehrt.


Weiter geht es auf dem Donauradweg vorbei an Steyregg, ein Name den sich alle Liebhaber von Schlössern merken sollten, nach St. Georgen an der Gusen. Dazu verlassen Sie bei Abwinden den Donauradweg nach links, der hier ohnehin aufgrund des Wasserwerks endet, und radeln parallel zu den Bahngleisen nach St. Georgen hinein. Sobald Sie an die L569 kommen fahren Sie nach rechts in Richtung Langenstein. Nach einer kurvenreichen Fahrt durch den Ort Ufer kommen Sie bei Mauthausen schließlich wieder zurück auf den Radweg und damit ganz in die Nähe der Donau.


Weiter geht es auf dem Donauradweg ohne große Ortsberührung (außer Au an der Donau) bis nach Mitterkirchen im Machland. Das bedeutet für Sie jede Menge Natur. Hier bietet sich jedenfalls auch ein Abstecher nach Perg an. In Mitterkirchen angelangt, können Sie sich wieder auf ein bisschen Kultur freuen. Hier wurde mit einem beeindruckenden Wiederaufbau ein Keltendorf der Frühgeschichte wieder zum Leben erweckt. Kurz nach dem Keltendorf lohnt sich ein Abstecher nach Baumgartenberg. Nicht nur das Stift ist sehr sehenswert, von hier stammt auch das Landeswappen von OÖ ab.


Daraufhin erwartet Sie wieder eine längere Landschaftsetappe auf dem Donauradweg bis Grein vor Ihnen auftaucht. Die Stadt Grein besitzt zwei touristisch sehr bedeutende Attraktionen: Zum einen das Stadttheater Grein, das ältestes noch heute bespielbare Stadttheater Österreichs und zum anderen das herrschaftliche Anwesen von Schloss Greinburg mit seiner prachtvollen Innenausstattung.


In Grein empfehlen wir Ihnen mit der Donaufähre auf das Südufer zu wechseln.

Höhenprofil

Kontakt & Service

WGD Donau Oberösterreich Tourismus GmbH
Lindengasse 9
4040 Linz

Telefon: +43 732 7277-800
Fax: +43 732 7277-804
E-Mail: info@donauregion.at
Web: www.donauregion.at

Wir sprechen folgende Sprachen

Deutsch

powered by TOURDATA

Tour - Details

Details - Rad

  • Trekking-Bike
  • Rennrad

Anreise

Erreichbarkeit / Anreise

Anfahrt
Von München auf der A 8 nach Salzburg. Weiter auf der A1 (Österreich) nach Linz.

Öffentliche Verkehrsmittel
Mit dem Zug von München nach Linz.  Weiter mir der Straßenbahn zur Haltestelle Rudolfstraße.

Parken
Urfahraner Jahrmarktgelände (gratis)

Parkgebühren

Urfahraner Jahrmarktgelände (gratis)

Anreise mit öffentlichen Verkehrsmitteln

Routenplaner für individuelle Anreise

Barrierefreiheit

Für Informationen beim Kontakt anfragen.

An der Strecke

Apothekenmuseum.jpg (© Verbund Oö. Museen)

Rund 1600 Exponate lassen die Geschichte des Apothekerhandwerks lebendig werden!. Das im ersten Stock des Schlosses Pragstein untergebrachte Museum lädt die Besucherinnen und Besucher zu einem...

Ars Electronica Center (© LinzTourismus LEckerstorfer)

Das "Museum der Zukunft" holt die Zukunft in die Gegenwart. Das Ars Electronica Center gilt als Zentrum der UNESCO City of Media Arts. Besucher testen und erkunden hier nicht nur zukunftsweisende...

stiftstflorian_luftaufnahme-tiltshift-werner-kerschbaummayr (© Stift St. Florian/Kerschbaummayr)

Das Augustiner Chorherrenstift St. Florian ist ein Ort der Begegnung und Andacht, das kulturelle Zentrum der Region und ein Schatz des österreichischen Barocks. . Besonders erwähnenswert sind die...

Botanischer Garten Linz (© LinzTourismus LEckerstorfer)

Der Botanische Garten auf der Gugl zählt zu den schönsten Anlagen Europas und zeigt etwa 10.000 verschiedene Pflanzenarten. . Unter den Pflanzen befinden sich einheimische Flora, Sumpf- und...

20140619-9664-a-002 (© Tourismusverband Enns)

Schifffahrt und Radtour lassen sich auf der Donau hervorragend kombinieren. Der „Treidelpfad“ entlang dem Donauufer wurde zum Donauradweg ausgebaut. Wer die Stadt beidseitig des Stromes erkunden...

Gasthof Jägerwirt - Landerl (© Landerl)

Erleben Sie Tradition und Mühlviertler Gastlichkeit in gediegenem ländlichem Ambiente unseres familär geführten Hauses.

Gasthof zur Traube Mauthausen

Willkommen im Gasthof zur Traube. ​ Kehr ein in der "Traube" Die Gastlichkeit unseres Hauses hat Tradition Familiär geführter Betrieb, gemütlich und fein! Spüren Sie das Ambiente in unserem...

Einkehren bei Freunden,

Herzlich Willkommen! Hier im Hotel Florianerhof in St. Florian empfängt Sie vom ersten Augeblick an Herzlichkeit und eine Wohlfühlatmosphäre, die unseren Familienbetrieb seit Generationen prägt.

Hotel Kolping Aussenansicht (© Hotel Kolping)

Wir verbinden Menschlichkeit mit Kompetenz! Mit diesem und nach diesem Motto erleben Sie bei uns Gastfreundschaft und Herzlichkeit aus Tradition.

Lentos Frühling3_(c) LinzTourismus-Eckerstorfer.JPG (© TVL-Eckerstorfer)

Das Lentos Kunstmuseum ist direkt an der Donau gelegen und zeigt Werke zeitgenössischer Kunst. Seine beeindruckende Architektur prägt das Stadtbild von Linz. . Das im Jahr 2003 eröffnete Lentos...

schlossmuseum-linztourismus (© © LinzTourismus)

In einer Schenkungsurkunde aus der Zeit Karls des Großen wurden 799 erstmals die „Burg zu Linze“ und die Martinskirche erwähnt. Kaiser Friedrich III. residierte hier bis zu seinem Tode 1493. Heute...

mariendom_linz-linztourismus_GM (© Linztourismus GM)

Als größte Kirche Österreichs bietet der 1924 fertig gestellte „Neue Dom“ Platz für ca. 20.000 Personen. . Der Mariendom ist ein architektonisches Meisterwerk und Ruhepol für Besucher. Werfen...

neues-rathaus-linztourismus-7 (© © LinzTourismus)

Direkt an der Donau in Urfahr befindet sich das Neue Rathaus Linz. . Das 1985 eröffnete Gebäude beherbergt die (ehemals über das Stadtgebiet verteilten) Magistratsdienststellen und das Stadtarchiv....

Pöstingberg Wallfahrtsbasilika (© LinzTourismus Alex Sigalov)

Hoch über den Dächern von Linz - am beliebten Pöstlingberg - steht die Pöstlingberg Wallfahrtsbasilika. . Am höchsten Punkt des Pöstlingbergs steht weithin sichtbar die Pfarrkirche und...

Schiffsanlegestelle (© WGD Tourismus GmbH_Lindorfer)

Strom-km: 2135,0+33 bis 2134,9+42 Ufer: rechtes Ufer Anlage: Rohrponton Liegeordnung: 2 (max. Breite 32 m) Einstieghöhe: variabel Infrastruktur: Wasser, Abwässer, Strom, Müll, Buszufahrt Barocker...

Schiffsanlegestelle (© WGD Tourismus GmbH_Lindorfer)

Beschreibung Strom-km: 2134,9+42 bis 2134,9-67 Ufer: rechtes Ufer Anlage: Rohrponton Liegeordnung: 2 (max. Breite 32 m) Einstieghöhe: variabel Infrastruktur: Wasser, Abwässer, Strom, Müll,...

Schiffsanlegestelle (© WGD Tourismus GmbH_Lindorfer)

Strom-km: 2135,1+22 bis 2135,0+33 Ufer: rechtes Ufer Anlage: Rohrponton Liegeordnung: 2 (max. Breite 32 m) Einstieghöhe: variabel Infrastruktur: Strom, Müll, Buszufahrt 100 m "Ein Ausflug in das...

Schiffsanlegestelle-Mauthausen

Strom-km: 2112,5+75 m bis 2112,4+5 m Ufer: linkes Ufer Anlage: Rohrponton Liegeordnung: 2 (max. Breite 24 m) Einstieghöhe: 1,52 m Infrastruktur: auf Anfrage bei WGD Lage: 23 km nach Linz, 33 km...

Schlossturm (© TSE Enns)

Führungen auf Anfrage möglich: www.tse-enns.at, info.enns@oberoesterreich.at, 07223 / 82 777 . Im nördlichen Bereich des Stadthügels wurde um 1100 die 1. landesfürstliche bzw. herzogliche Burg...

Schloss Pragstein Mauthausen (© TVM)

SCHLOSS PRAGSTEIN: Heimatmuseum u. Trophäenmuseum im Schloss Pragstein: Öffnungszeiten Mai bis Oktober: Mo, Di, Do von 17:00 bis 19:00 Uhr. Das Tor ist ohne Brücke ebenerdig zugänglich. Ein...

Gasthof zur Traube (© tvm)

Spüren Sie das Ambiente in unserem historischen ca. 500 Jahre alten, familiären Haus direkt im Zentrum von Mauthausen und am Donauradweg gelegen. Genießen Sie die gute bodenständige Küche,...

Gasthof zur Traube Mauthausen (© TVM)

​ Kehr ein in der "Traube" Die Gastlichkeit unseres Hauses hat Tradition Familiär geführter Betrieb, gemütlich und fein! Spüren Sie das Ambiente in unserem historischen ca. 500 Jahre alten,...

Keltendorf Mitterkirchen (© marktgemeinde Mitterkirchen im Machland)

Das Keltendorf Mitterkirchen wurde 1991 nahe dem Platz einer vorangegangenen archäologischen Ausgrabung einer hallstattzeitlichen Begräbnisstätte eröffnet. Das Freilichtmuseum, das von der...

Gasthof Jägerwirt - Landerl (© Landerl)

Erleben Sie Tradition und Mühlviertler Gastlichkeit in gediegenem ländlichem Ambiente unseres familär geführten Hauses.

Stadttheater Grein (© Stadtgemeinde Grein)

Ältestes weltliches Theater in Österreich, welches im ursprünglichen Zustand erhalten ist. ​. Das Historische Stadttheater Grein (1791) ist als ältestes weltliches Theater Österreichs, zweifellos...

Hotel Kolping Aussenansicht (© Hotel Kolping)

Wir verbinden Menschlichkeit mit Kompetenz! Mit diesem und nach diesem Motto erleben Sie bei uns Gastfreundschaft und Herzlichkeit aus Tradition.

Hotel Goldenes Kreuz (© Thomas Grell)

Das familiär geführte Hotel befindet sich direkt am historischen Stadtplatz, im Zentrum von Grein, nur 150 m von der Donau entfernt.

Musiktheater Linz innen (© Oberösterreich Tourismus_Susanne Einzenberger)

Das Musiktheater Linz ist eines der modernsten Opernhäuser Europas. . Es wurde nach Plänen des bekannten Architekten Terry Pawson gebaut und am 11. April 2013 feierlich eröffnet. Das Haus...

Pöstingberg Wallfahrtsbasilika (© LinzTourismus Alex Sigalov)

Hoch über den Dächern von Linz - am beliebten Pöstlingberg - steht die Pöstlingberg Wallfahrtsbasilika. . Am höchsten Punkt des Pöstlingbergs steht weithin sichtbar die Pfarrkirche und...

Donauradf\u00e4hre d'\u00dcberfuhr (© Verein d'Überfuhr)

Traditionell die Uferseite wechseln mit der Rad- und Personenfähre "Schwallenburg"

Donauradfähre 'Ennsegg' (© Kapitän Otto Steindl)

Radfähre Mauthausen-Enns. Die Radfähre ist die Verbindung zwischen dem Donauradweg und dem Kulturradweg. Von hier aus gelangen Sie in kürzester Zeit nach Enns sowie St. Florian und auf dem...

Schiffsanlegestelle Naarn (© Werbegemeinschaft Donau Oberösterreich)

Strom-km: 2107,0+14 bis 2106,9+16 Ufer: linkes Ufer Anlage: Güterkahn Liegeordnung: 2 (max. Breite 32 m) Einstieghöhe: variabel (0,4 - 0,7 m) Infrastruktur:auf Anfrage bei WGD Lage: ca. 30 km nach...

Schiffsanlegestelle-Grein.jpg

Strom-km: 2079,0+33 bis 2079,1+20 Ufer: linkes Ufer Anlage: Rohrponton Liegeordnung: 2 (max. Breite 32 m) Einstieghöhe: 1,60 m Infrastruktur: auf Anfrage bei WGD direkte Buszufahrt Grein – Die...

Schiffsanlegestelle (© WGD Tourismus GmbH_Lindorfer)

Strom-km: 2135,3+18 bis 2135,2+26 Ufer: rechts Ufer Anlage: Güterkahn Liegeordnung: 2 (max. Breite 32 m) Einstieghöhe: variabel Infrastruktur: in 200 m Das Schloss der Oberösterreicher Alle 4...

Schiffsanlegestelle-Mauthausen

Strom-km: 2112,5+75 m bis 2112,4+5 m Ufer: linkes Ufer Anlage: Rohrponton Liegeordnung: 2 (max. Breite 24 m) Einstieghöhe: 1,52 m Infrastruktur: auf Anfrage bei WGD Lage: 23 km nach Linz, 33 km...

Schloss Greinburg, Grein/Donau (© Stiftung der Herzog von Sachsen-Coburg und Gotha'schen Familie)

Seit mehr als 500 Jahren thront Schloss Greinburg, das älteste Wohnschloss Österreichs, majestätisch über der Stadt Grein und der Donau . Es wurde zwischen 1488 und 1495 mit der kaiserlichen...

startplatz

startplatz

Ziel

Ziel

Gasthof zur Traube Mauthausen (© TVM)

​ Kehr ein in der "Traube" Die Gastlichkeit unseres Hauses hat Tradition Familiär geführter Betrieb, gemütlich und fein! Spüren Sie das Ambiente in unserem historischen ca. 500 Jahre alten,...

Gegenüber Usern

1.    Die vorgestellten Touren zum Wandern, Walken, Rad- bzw. Rennradfahren, Mountainbiken, Motorradfahren, Reiten, Klettern, Langlaufen, Gehen von Ski- oder Schneeschuhtouren etc. sind als unentgeltliche Tourenvorschläge zu sehen und dienen ausschließlich der unverbindlichen Information. Wir haben keine Absicht, mit Usern dieser Website einen Vertrag abzuschließen. Durch die Nutzung der Daten kommt kein Vertrag mit uns zustande.


Die Daten dürfen lediglich zum privaten Gebrauch verwendet werden; jede kommerzielle Nutzung ist unzulässig. Insbesondere ist es nicht gestattet, die Daten auf kommerziell betriebenen Webseiten, Tauschplattformen, etc. anzubieten oder daraus kommerzielle Produkte zu entwickeln. Durch den Download erhält kein User Rechte an den betreffenden Daten.


Die eingestellten Tourenvorschläge wurden mit größter Sorgfalt erhoben; trotzdem übernehmen wir keine Haftung für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Informationen.


Wir weisen darauf hin, dass sämtliche auf dieser Website enthaltenen Tourenvorschläge bzw. die damit in Zusammenhang stehenden Daten und Informationen nicht von uns eingestellt wurden, sondern von dritten Personen (§ 16 ECG). Wir haben keinen Einfluss darauf, ob die darin gemachten Angaben (wie Distanz, Schwierigkeitsgrad, Höhenmeter, Beschreibung, etc.) authentisch, richtig und vollständig sind. Eine Prüfung dieser fremden Inhalte durch uns erfolgt nicht. Aus diesem Grund übernehmen wir keine Haftung für die Authentizität, Richtigkeit und Vollständigkeit der Informationen.


Bauliche Maßnahmen oder sonstige Einflüsse (z.B. Vermurung, o.ä.) können zu zeitweiligen oder dauerhaften Änderungen der Strecke führen (z.B. Wegreißen einer Brücke, o.ä.). Möglicherweise ist die Strecke solcher Art ganz oder teilweise nicht mehr befahrbar.


Die Verwendung der Daten sowie das Benutzen (Befahren, Begehen, Bereiten etc.) der vorgeschlagenen Touren bzw. des Wegenetzes erfolgt daher auf eigene Gefahr in eigener Verantwortung. Der Nutzer ist insbesondere für die Routenauswahl, die Orientierung im Gelände, die Einhaltung der Verkehrsvorschriften, die Ausstattung und Ausrüstung für in Punkt 1. angeführte Touren (z.B. seines Fahrrades, etc.), das Tragen eines Helms, die Einschätzung der persönlichen Leistungsfähigkeit, die Einschätzung von Gefahren und die Einhaltung einer angemessenen Geschwindigkeit selbst verantwortlich. Wir schließen jede wie immer geartete Haftung für die durch die Verwendung der vorgeschlagenen Touren entstandenen Schäden, insbesondere für Unfälle, aus.


2.    Manche Touren führen über Straßen, auf denen üblicher Verkehr herrscht. Bitte beachten Sie, dass dadurch ein erhöhtes Gefahrenpotential besteht, das durch entsprechende Vorsicht und richtiges Einschätzen und Umsetzen der eigenen Fähigkeiten vermieden werden kann. Benutzen Sie deshalb eine Ihnen unbekannte Tour langsam und mit besonderer Vorsicht. Achten Sie ständig auf mögliche Gefahrenquellen und beobachten Sie durchgängig den Verkehr. Verlassen sie die beschriebenen Routen nicht.


Die allfällige Nutzung von Privatstraßen, insbesondere Forststraßen und landwirtschaftlichen Güterwegen, kann rechtlichen Beschränkungen unterliegen, die zu beachten und einzuhalten sind.


Es gelten die Regeln der Straßenverkehrsordnung. Jeder Nutzer (z.B. Radfahrer, Motorradfahrer) ist in eigener Verantwortung für die Einhaltung dieser Regeln, für den ordnungsgemäßen Zustand seines Fahrrades / Fahrzeuges und dessen ausreichender Ausstattung (Licht, Bremsen, etc.) zuständig. Jeder Nutzer hat zudem in eigener Verantwortung für die Einhaltung einer den Umständen und dem eigenen Können angemessenen Geschwindigkeit und eines ausreichenden Abstandes zum Vordermann zu sorgen. Wir raten ausdrücklich dazu, stets auf Sicht zu fahren, einen Helm und reflektierende Kleidung (o.ä.) zu tragen sowie eine zulässige Fahrradbeleuchtung zu verwenden.


3.    Sämtliche Touren erfordern eine sehr gute körperliche Konstitution und Kondition sowie eine ausführliche Vorbereitung. Wir empfehlen ausdrücklich, die Touren nur bei optimaler Gesundheit zu fahren.


Wir empfehlen Ihnen den Abschluss einer Unfall- und Haftpflichtversicherung. Verwenden Sie einen Fahrrad-Computer, der die Tageskilometer anzeigt und auf das jeweilige Vorderrad geeicht ist.


4.    Speziell für Mountainbiker - Fair Play Regeln:


Mountainbiken gehört zu den schönsten Freizeitsportarten in freier Natur. Beim Biken und auf Mountainbiketouren lassen sich Berge und Seen, Almen und Hütten ganz neu erfahren. Einige Regeln für das Fair Play im Wald helfen, beim Mountainbiken konfliktfrei unterwegs zu sein.


a.    Fußgänger haben Vorrang: Wir nehmen Rücksicht und sind freundlich zu Fußgängern und Wanderern. Bei Begegnungen benützen wir die Fahrradklingel und fahren langsam vorbei. Ohnehin meiden wir stark begangene Wege. Rücksicht auf die Natur: Wir hinterlassen keine Abfälle.

b.    Auf halbe Sicht fahren: Wir fahren mit kontrollierter Geschwindigkeit, bremsbereit und auf halbe Sicht, besonders bei Kurven, weil jederzeit mit Hindernissen zu rechnen ist. Fahrbahnschäden, Steine, Äste, zwischengelagertes Holz, Weidevieh, Weideroste, Schranken, Traktor-Forstmaschinen, Fahrzeuge von Berechtigten sind Gefahren auf die wir gefasst sein müssen.

c.    ‚Don´t drink and drive!’ Kein Alkohol auch beim Mountainbiken. Rücksicht an der Raststation (Umgang mit Radständer, verschmutzten Schuhen oder Kleidung).

Erste Hilfe leisten ist Pflicht!

d.    Markierte Strecken, Fahrverbote und Sperren: Halte dich an markierte Strecken und Absperrungen und akzeptiere, dass diese Wege primär der land- und fortwirtschaftlichen Nutzung dienen!

Sperren sind oft unvermeidbar und in deinem eigenen Interesse. Rad fahren abseits der Route und außerhalb der freigegebenen Zeiten ist strafbar und macht uns zu illegalen Bikern.

e.    Wir sind Gäste im Wald und benehmen uns wie Gäste, auch gegenüber dem Forst- und Jagdpersonal. Beim Mountainbiken sind Handy und Musik-Player tabu! Volle Aufmerksamkeit ist gefragt.

f.    Vermeiden wir unnötigen Lärm. Aus Rücksicht auf die frei lebenden Tiere fahren wir nur bei vollem Tageslicht. Wir fahren prinzipiell immer (auch bergauf) mit Helm! Notfallpaket mitnehmen: Wir führen immer ein Reparaturset und Verbandszeug mit.

g.    Richtige Selbsteinschätzung: Wir überfordern uns selbst weder in fahrtechnischer noch in konditioneller Hinsicht. Nimm Rücksicht auf den Schwierigkeitsgrad der Stecke und schätz deine Erfahrungen und dein Können als Biker genau ein (Bremsen, Klingel, Licht)!

h.    Weidegatter schließen: Wir nähern uns dem Weidevieh im Schritttempo und schließen nach der Durchfahrt sämtliche Weidegatter. Vermeiden wir Flucht- und Panikreaktionen der Tiere. Dem Vergnügen und der sportlichen Herausforderung auf dem Berg und im Wald steht damit nichts mehr im Wege!

i.    Straßenverkehrsordnung: Auf allen Mountainbikestrecken gilt die Straßenverkehrsordnung (StVO), die wir einhalten. Unser Rad muss deshalb technisch einwandfrei und der Straßenverkehrsordnung entsprechend ausgestattet sein, also mit Bremsen, Klingel, Licht. Wir kontrollieren und warten unsere Mountainbikes ohnehin regelmäßig.


5.    Für Inhalte externer Internetseiten übernehmen wir keine Verantwortung; insbesondere übernehmen wir keine Haftung für deren Aussagen und Inhalte. Zudem nehmen wir keinen Einfluss auf Gestaltung und Inhalte der Seiten, zu denen man von www.oberoesterreich.at durch Hyperlinks gelangen kann oder von denen durch Hyperlinks auf www.oberoesterreich.at verwiesen wird. Eine laufende Kontrolle von Seiten, zu denen man von www.oberoesterreich.at durch Hyperlinks gelangen kann oder von denen durch Hyperlinks auf www.oberoesterreich.at verwiesen wird, erfolgt nicht. Wir machen uns den Inhalt von Seiten, zu denen man von www.oberoesterreich.at durch Hyperlinks gelangen kann oder von denen durch Hyperlinks auf www.oberoesterreich.at verwiesen wird, auch nicht zu eigen. 

 

Gegenüber Bloggern

BITTE BEACHTEN SIE:

1. Jede Ihrer Empfehlungen eines Tourenvorschlages zum Wandern, Walken, Rad- bzw. Rennradfahren, Mountainbiken, Motorradfahren, Reiten, Klettern, Langlaufen, Gehen von Ski- oder Schneeschuhtouren etc. sowie sonstigen Angaben und Informationen erfolgen unentgeltlich. Wir übernehmen dafür, insbesondere für die Richtigkeit der Informationen, ebenso wenig eine Haftung wie für jegliche aus der Verwendung Ihres Tourenvorschlages durch einen Dritten (insbesondere durch Nutzer dieser Website) wie immer geartete Folgen. Die von Ihnen eingestellten Tourenvorschläge sowie sonstigen Angaben und Informationen werden von uns zu keinem Zeitpunkt überprüft.

Wir haben keine Absicht, mit Personen, die Tourenvorschläge sowie sonstigen Angaben und Informationen auf dieser Website einstellen, einen Vertrag abzuschließen. Durch das Einstellen von Daten (Informationen) kommt kein Vertrag mit uns zustande.

Mit der Empfehlung eines Tourenvorschlages übernehmen Sie eine besondere Verantwortung gegenüber anderen Sportlern. Bitte nehmen Sie diese Verantwortung ernst und beschreiben Sie Ihren Tourenvorschlag mit größtmöglicher Sorgfalt nach bestem Wissen und Gewissen. 

 

2. Ihre Tourenvorschläge haben daher in klarer und unmissverständlicher Art und Weise zumindest folgende Kriterien zu beinhalten und ausreichend zu beschreiben:

• Startpunkt

• Detaillierte Streckenbeschreibung

• Distanz/Gesamtlänge 

• Schwierigkeitsgrad

• Gefährliche Stellen

• Durchschnittliche Fahrdauer

• Höhenmeter

• Endpunkt.

Wenn möglich, geben Sie zudem ein Höhenprofil an.

 

3.Mit dem Einstellen der Empfehlung eines Tourenvorschlages durch Sie erteilen Sie uns den Auftrag, Ihren Tourenvorschlag bzw. die von Ihnen gemachten Angaben auf unserer Website zu speichern und Dritten, insbesondere Usern dieser Website, dauerhaft zugänglich zu machen. Wir behalten uns vor, die von Ihnen eingestellten Tourenvorschläge und sonstigen Angaben bzw. Informationen jederzeit ohne Angabe von Gründen ganz oder teilweise zu sperren oder zu löschen. Hieraus erwachsen Ihnen keine wie immer gearteten Ansprüche.

Vielen Dank für Ihr Bemühen !

 

4. Für Inhalte externer Internetseiten übernehmen wir keine Verantwortung; insbesondere übernehmen wir keine Haftung für deren Aussagen und Inhalte. Zudem nehmen wir keinen Einfluss auf Gestaltung und Inhalte der Seiten, zu denen man von www.oberoesterreich.at durch Hyperlinks gelangen kann oder von denen durch Hyperlinks auf www.oberoesterreich.at verwiesen wird. Eine laufende Kontrolle von Seiten, zu denen man von www.oberoesterreich.at durch Hyperlinks gelangen kann oder von denen durch Hyperlinks auf www.oberoesterreich.at verwiesen wird, erfolgt nicht. Wir machen uns den Inhalt von Seiten, zu denen man von www.oberoesterreich.at durch Hyperlinks gelangen kann oder von denen durch Hyperlinks auf www.oberoesterreich.at verwiesen wird, auch nicht zu eigen.

Rad-Tour
Donauradweg Etappe 3 Nordufer: Linz - Grein
Startort: Linz

Dauer: 3h 39m

Länge: 60.5 km

Höhenmeter: 303m

Schwierigkeit:

Panorama: