© Foto: Oberösterreich Tourismus GmbH/Robert Maybach: Mühlviertel in Oberösterreich
Mühlviertel in Oberösterreich
© Foto: Oberösterreich Tourismus GmbH./Robert Maybach: Ausblick ins Mühlviertel in Oberösterreich
Dame mit kurzem, dunklem Haar im hell gesprenkelten Kurzarm-Kleid von hinten blickt ins morgenrotgetränkte Mühlviertel in Oberösterreich. Im Hintergrund die hügelige Landschaft, grüne Wiesen, ein Wiesenweg, Bäume und ein Bauernhof.

Besondere Momente für Naturgenießer

Vom Vogelkonzert am Morgen, Sonnenaufgangs-Yoga am See, über einen Spaziergang in den Baumkronen und einen Besuch des Luchses in seinem Wohnzimmer bis hin zum Blick in die Milchstraße. Hier finden Sie 11 unvergessliche Ideen für Naturliebhaber.

1. Den Luchs in seinem Wohnzimmer besuchen

Ursprünglich, Quellenreich und Heimat seltener Tiere: Die Buchenwälder im Nationalpark Kalkalpen sind UNESCO Weltnaturerbe. Sportliche biken auf der Trans Nationalpark oder wandern am Luchstrail.

2. Die Aussicht vom Dachstein 5fingers bestaunen

Diese Plattform ist nichts für schwache Nerven: 5fingers ist die wohl spektakulärste Aussichtsplattform der Alpen und ragt wie eine Hand in einen über 400 Meter tiefen Abgrund hinein.

3. BergeSeen E-Trail: Weitwandern auf zwei Rädern

Genüsslich mit dem E-Mountainbike die die Schönheiten von acht Regionen des Salzkammerguteserkunden: Der "Salzkammergut BergeSeen E-Trail" macht's möglich. Auf einer Länge von 640 Kilometern und in zehn Tagesetappen erschließt der BergeSeen E-Trail die Highlights der legendären Sommerfrische-Region.

4. Auf einem der 21 Pilgerwege wandern

Alte Pilgerwege wie die Jakobswege, die Mariazellerwege oder der Wolfgangweg durchqueren Oberösterreich. Gleichzeitig entstehen neue spirituelle Wanderwege. Insgesamt wollen 21 Routen in Oberösterreich in einer zunehmend schnelllebigen Zeit Orientierung geben

5. Unter dem Sternenhimmel träumen

Bubble-Tents sind durchsichtige Zelte in Form einer Seifenblase mit direkten Blick auf den Sternenhimmel. Wer möchte nicht einmal mit Blick auf die Milchstraße übernachten?

6. Den ersten Sternenpark Österreichs besuchen

Klare Nächte, leuchtende Himmelsbilder: Der Sternenpark Attersee-Traunsee hat es sich zum Ziel gesetzt, die natürliche Dunkelheit zu erhalten. Denn: Ein naturbelassener Nachthimmel ist in Europa eine Seltenheit, da es in den Städten viel zu hell ist. Der Sternenpark im Salzkammergut eröffnet spektakuläre Himmelsbilder und ist der erste Sternenpark in ganz Österreich. 

7. Dem ersten Open-Air-Konzert lauschen

Die Solisten sind Blaukehlchen, Sumpfrohrsänger, Schlagschwirl, Beutelmeise und Rohrschwirl. Rund 300 Vogelarten wurden bereits am Unteren Inn gezählt. Sie nutzen das Feuchtgebiet zum Brüten, Überwintern oder als Rastplatz bei ihrem Flug in den Süden. Im Frühling ertönen im Europareservat Unteren Inn spektakuläre Vogelkonzerte.

8. Zum Sonnenaufgang Namasté am See

Die wohl einzige Sportart, die erdet und das obwohl sie auf dem Wasser stattfindet ist SUP-Yoga, also Yoga auf dem Stand-Up-Paddleboard. Die kraftspendenden Meditationen füllen leere Akkus auf und laden anschließend zum Sprung in kristallklares Wasser ein. 

9. Reinste Waldluft schnuppern

Tiefe Entspannung im Wald verspricht "Waldness im Almtal" im nördlichen Salzkammergut. Dabei beruft man sich auf den aus Japan stammenden Trend "Shinrin Yoku", was so viel bedeutet wie „Waldbaden“. Hier wird die gesunde Wirkung dieses besonderen Naturraumes beim Latschenbad, der Waldsauna, beim Waldkneippen oder Wald-Wyda (das Yoga der Kelten) mit Experten intensiv erlebbar gemacht.

10. Beim "Naturschauspiel" zum Detektiv werden

Applaus für das "Naturschauspiel"! Denn hier ist die Natur die Bühne und zeigt ihre vielen Gesichter. Naturfreunde können eines der 100 einzigartigen Erlebnissen in den 37 ausgewählte Naturschauplätzen in Oberösterreich erleben: Ob "Aliens im Bach", "Naturparkdetektive" oder "Ein Tauchgang im Waldmeer".

11. Träumen in den Bäumen

Im Herzen des Naturerlebnisparks Baumkronenweg in Kopfing thronen sechs bis zehn Meter über der Erde 12 Baumhäuser, die mit einzigartigem Design aufwarten und erklommen werden wollen. Der Aufstieg in die Zimmer des Baumhotels wird mit einem traumhaften Weitblick über das Innviertel belohnt. Hier lässt sich die Ruhe des Waldes genießen und sein Duft förmlich aufsaugen. Beim Saunagang oder einer Massage im Wellnessbereich empfiehlt es sich jedenfalls mal für sich zu sein.