Winter in Oberösterreich

Unterkunft buchen

Kinder
Reisezeitraum: 2Nächte
Detaillierte Suchoptionen
Örtliche Eingrenzung:
Örtliche Eingrenzung
Unterkunft suchen
Unterkünfte werden geladen ...

Ihre Anfrage

Bitte alle mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.

Mit dem Klick auf den Sende-Button stimme ich zu, zu den Oberösterreich Reise- und Freizeit Newsletter von Oberösterreich Tourismus GmbH an meine E-Mail-Adresse zu erhalten und akzeptiere, dass meine persönlichen Daten (E-Mail-Adresse, Anfrage; optional: Anrede, Titel, Vorname, Nachname, Telefon) bis auf Widerruf gespeichert und automationsunterstützt verarbeitet werden. Ihre bekannt gegebenen Daten werden ausschließlich für den Newsletter-Versand verarbeitet und nicht an Dritte weitergegeben. Sie können sich jederzeit und kostenlos wieder von diesem Newsletter abmelden. Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen.

Ihre bekannt gegebenen Daten (E-Mail-Adresse, Anfrage; optional: Anrede, Titel, Vorname, Nachname, Telefon) werden von Oberösterreich Tourismus GmbH ausschließlich für die Bearbeitung Ihrer Anfrage verwendet und nur dann weitergegeben, wenn die Anfrage von Dritten (z.B. touristische Leistungsträger) zu beantworten ist. Siehe auch Datenschutzerklärung.

Donausteig Etappe 3_N07 Linz - Steyregg: „Gipfelsturm im Linzer Becken“

Linz, Oberösterreich, Österreich
GPS Daten downloaden
PDF erstellen

Tour-Details

Startort: 4020 Linz
Zielort: 4221 Steyregg

Dauer: 6h 30m
Länge: 22,0 Kilometer
Höhenmeter (aufwärts): 487m
Höhenmeter (abwärts): 492m

niedrigster Punkt: 245m
höchster Punkt: 541m
Schwierigkeit:mittel
Panorama: tolles Panorama

Wegbelag:
Asphalt, Schotter, Wanderweg

powered by TOURDATA

Kurzbeschreibung:

Donausteig-einfach sagenhaft! Gipfelsturm auf den Pfenningberg – einen der sieben Donausteig-Gipfel! Auf dieser kontrastreichen Etappe wandern wir von Linz im städtischen Linzer Becken über den Waldgipfel des Pfenningbergs durch eine traditionsreiche mühlviertler Kulturlandschaft nach Steyregg am Rand der Donauauen. Dabei entdecken wir Linz als Kulturhauptstadt, die unbekannte Welt der Wasserstraße „Donau“, Vierkanthöfe als die vollkommenste Gehöftform, den Mythos der Lochsteine, die mittelalterliche Kleinstadt Steyregg,...



Technik: *



Erlebniswert: *****



Empfohlene Jahreszeiten:

  • März
  • April
  • Mai
  • Juni
  • Juli
  • August
  • September
  • Oktober



Eigenschaften:

  • Etappentour
  • aussichtsreich
  • Einkehrmöglichkeit
  • botanische Highlights
  • Gipfel-Tour



Gütesiegel:

  • Österreichisches Wandergütesiegel

Beschreibung:

Die Kulturhauptstadt Linz ist Ausgangsort für diese Donausteig-Etappe. Sie liegt am Nordrand des städtischen Linzer Beckens und wird durch die Donau zweigeteilt. Seit jeher befand sich hier ein wichtiger Donauübergang, der Linz zu Bedeutung und Wohlstand verhalf. Vom prächtigen Hauptplatz wandern wir zuerst über die geschichtsträchtige Nibelungen­brücke nach Urfahr. Dann folgen wir der Donau entlang des Treppelweges strom­abwärts. Zahlreiche Kulturhighlights lassen uns dabei die „Kulturhauptstadt“ erleben und die Donau zeigt uns ihre Qualitäten als städtischer Naherholungsraum. In der Donau­biegung, die Linz ihren Namen gegeben haben dürfte, verlassen wir den Strom und wandern durch die Au zum Pleschinger See. Kurz nach diesem beliebten Badesee beginnt unser Gipfelsturm. Über eine bäuerliche Nebenstraße gelangen wir rasch höher. Anfangs durch Wald, dann durch eine wundervolle bäuerliche Kulturlandschaft. Mit zunehmender Höhe fasziniert ein kontrastreicher Blick über das städtische Linzer Becken: perfektes Landidyll vor dem Hinter­grund des Linzer Industriegebietes – einfach sagenhaft! Am Donausteig-Rastplatz „Pfenningberg/Linzblick“ lässt sich vor dieser einzigartigen Kulisse herrlich über Stadt & Land philosophieren. Wenig später beginnt der Gipfelwald und Forststraßen bringen uns höher. Über einen Abstecher gelangen wir schließlich zum Waldgipfel des Pfenningbergs. Gratulation - wir stehen hier auf einem der sieben Donausteig-Gipfel! Wenige Meter nordwestlich des Gipfelkreuzes ermöglicht uns eine Wald­lichtung einen versteckten Blick zurück auf die Nibelungenbrücke und die Linzer Altstadt. Der Abstieg führt über Forststraßen zum Donausteig-Rastplatz „Mühlviertelblick“ am Nordrand des Gipfelwaldes. Hier zeigt sich uns das Mühlviertler Bergland in seiner ganzen Schönheit: Wiesen, Felder, Waldstücke, Gehöfte, Marterl, ... – Mühlviertelidyll pur! Über Bauernstraßen und Feldwege wandern wir durch diese traditionsreiche bäuerliche Kulturlandschaft in einem langen Rechtsbogen hinunter ins waldreiche Reichenbachtal. Die Mäander des einsamen Reichenbachs bringen uns dann, am Donausteig-Rastplatz „Reichenbach/Teufelskapelle“ vorbei, in die bäuerliche Ortschaft Pulgarn am Beginn der Donauebene. Hier lässt uns der verblichene Glanz des ehemaligen Klosters Pulgarn über Vergänglichkeit und Werte im Leben nachdenken. Durch die bäuerliche Streusiedlung wandern wir hinaus in die fruchtbare Donauebene zur alten Hauptstraße. Dieser folgen wir nun rund 2 km nach Norden in die historische Kleinstadt Steyregg. Eine Donausteig-Etappe voller landschaftlicher Kontraste und versteckter Kleinode – einfach schön!


 


Entdecken Sie mit dem Donausteig-Tagebuch folgende Besonderheiten:


- Linz-eine wahre Kulturhauptstadt


- Schloss Linz-Der Mittelpunkt des Kaiserreiches


- Lentos Kunstmuseum-Ein Museum als Kunstobjekt


- Ars Electronica Center-Spielwiese der Zukunft


- Pfarrkirche Urfahr-Portal zwischen Historie und Future


- Der Urfahraner Markt


- Brucknerhaus-Harmonie in Vollendung


- forum metall-Kunst im Park


- ...


 


Download: Donausteig-Tagebuch Etappe 3_N07 Linz-Steyregg


 



Wegbeschreibung:

Vom Linzer Hauptplatz gehen wir auf der rechten Seite der Nibelungen­brücke hinüber nach Urfahr. Vor dem Ars Electronica Center führt uns rechts ein „versteckter“ Abgang für Fuß­gänger und Radfahrer hinunter auf die Donaulände. Dieser folgen wir dann stromabwärts. Nach wenigen Metern kommen wir am Donausteig-Startplatz „Linz“ vorbei. Später unter der Eisenbahnbrücke und unter der Autobahnbrücke hindurch, bis der Donausteig nach der Donaubiegung (Schiffswerft auf der gegenüberliegenden Donauseite) links in die Pleschinger Au abbiegt. In einem Linksbogen kommen wir zu einem Hochwasserdamm. Auf diesem rechts weiter. Nach ca. 600 m verlassen wir den Damm links und umrunden den Pleschinger See auf der Nordseite (nahe der Wasserlinie), bis uns ein Fußweg links weg zum Parkplatz bringt. Dort über die Brücke und dann der Straße rechts entlang bis zur Pleschinger Landesstraße. Hier rechts und nach ca. 50 m gleich wieder links. Nun bringt uns eine Asphaltstraße erst durch ein Waldstück und dann durch bäuerliche Kulturlandschaft bergauf zum Donausteig-Rastplatz „Pfenningberg/Linzblick“. Wir wandern weiter die Straße bergauf, halten uns an der nächsten Gabelung (zweiter Vierkanthof) links und erreichen am Waldrand nach dem nächsten Waldstück eine Kreuzung. Nun links bergauf zurück in den Wald. Kurz darauf folgt die Asphaltstraße dem Waldrand und geht in eine Sandstraße über. Hier beginnt auch der Gipfelwald des Pfenningbergs. An der nächsten Gabelung links bergauf, stehen wir im Anschluss an einer Y‑Kreuzung. Von hier führt uns links ein Abstecher auf den Gipfel des Pfenningbergs. Dazu wandern wir die Forststraße bergauf bis links eine weitere Forststraße einmündet. Auf dieser gehen wir ca. 100 m Richtung Süden, dann bringt uns ein Fußweg auf den Gipfel des Pfenningbergs. Von der Y‑Kreuzung rechts gelangen wir in leichtem auf und ab zum Donausteig-Rastplatz „Mühlviertelblick“ (liegt am Waldrand etwas abseits der Straße). Wenige Meter später verlässt die Straße den Gipfelwald. Der Donausteig biegt nun gleich links ab (noch vor dem Gasthaus Daxleitner)und führt über einen Wiesenweg den Hügel hinunter zu einer Asphaltstraße. Dieser folgen wir links über den Hügel Richtung Norden und biegen an der nächsten Straßenkreuzung (nach dem Vierkanthof auf der rechten Seite) rechts ab. An einer Reitanlage vorbei führt die Asphaltstraße bergab zum nächsten Gehöft. Kurz davor zweigen wir rechts auf eine Schotterstraße ab und wandern dieser entlang durch ein Waldstück hinunter in den Bauernweiler Holzwinden. Bei der T-Kreuzung mit der Dorfstraße links und nach 80 m gleich wieder rechts. Über einen Feldweg bergab, durch ein kurzes Waldstück und links vorbei an einem großen Vierkanthof erreichen wir die nächste T‑Kreuzung. Hier rechts und noch vor dem nächsten Bauerhof links über einen Feldweg hinunter zum Reichenbach. Entlang seines linken Ufers wandern wir talabwärts, vorbei am Donausteig-Rastplatz „Reichenbach/Teufelskapelle“ bis in die Ortschaft Pulgarn. Dort folgen wir der Dorfstraße in einer „eckigen“ S-Kurve hinaus in die Donauebene bis zur Bahnlinie. Vor den Schienen gehen wir ca. 1,5 km entlang der alten Bundesstraße Richtung Steyregg. In Steyregg zweigen wir an der ersten Möglichkeit rechts ab und erreichen in einem langen Links­bogen das Seilertor (altes Stadttor). Links außerhalb der Stadtmauer entlang kommen wir schließlich zum Donausteig-Startplatz „Steyregg“.


 


Um Ihnen die Orientierung zu erleichtern, wurde der Donausteig mit einem eigenen Orientierungssystem versehen - die Beschreibung finden Sie hier .


 



Tipp des Autors:

Linz ist das Kulturhighlight auf dem Donausteig - dafür sollten Sie sich unbedingt Zeit nehmen! Einzigartig bietet die Stadt auch spannende Möglichkeiten, um Wandergenuss mit kulturellen Ver­anstalt­ungen zu kombinieren. Einfach sagenhaft!



Ausrüstung:

Zusätzlich zur persönlichen Wanderausrüstung gibt es keine besonderen Erfordernisse.



Weitere Infos und Links:

WGD Donau Oberösterreich Tourismus GmbH
Lindengasse 9
4040 Linz, Austria
Tel. +43(0)732/7277-800
Fax. +43(0)732/7277-804
info@donausteig.com


Tourist Information Linz
Hauptplatz 1
4020 Linz
Tel.: +43(0)732/7070-2009
Fax: +43(0)732/7070-542009
tourist.info@linz.at
www.linz-tourismus.info und www.linz.at/tourismus

Gemeindeamt Steyregg
Weissenwolfstraße 3
4221 Steyregg
Tel.: +43(0)732/640155
office@steyregg.at
www.steyregg.at

Ausgangspunkt: Linz - Hauptplatz (Der Donausteig-Startplatz für diese Etappe liegt in Urfahr am Donauufer vor dem Ars Electronica Center. Wir kommen auf dem Weg vom Hauptplatz direkt daran vorbei. Wer am Urfahranermarkt-Gelände parkt, kann also gleich dort einsteigen).
Zielpunkt: Steyregg - der Donausteig-Startplatz „Steyregg“ liegt am Ostende des Tennisplatz-Parkplatzes nördlich der Linzer Hauptstraße.
Alter Dom - Ignatiuskirche

Alter Dom - Ignatiuskirche

Die barocke Ignatiuskirche befindet sich in der Linzer Innenstadt. Die Kirche, die auch Alter Dom genannt wird, steht am südlichen Ende des Hauptplatzes, neben dem ehemaligen Jesuitenkolleg. Sie wurde von den Jesuiten in den Jahren 1669–1683 nach Plänen von P.F. Carlone erbaut.Eine...

Ars Electronica Center

Ars Electronica Center

​Ars Electronica Center als innovativer Rahmen für Ihren EventDas Ars Electronica Center ist der ideale Platz für Ihren Event. Dank seiner einmaligen Lage an der Donau mit Blick auf die Linzer Altstadt ist es ein ausgezeichneter Ort für Veranstaltungen aller Art.

Badesee Steyregg

Badesee Steyregg

Bei Realisierung des von der überörtlichen Raumordnung genehmigten örtlichen Entwicklungskonzeptes wurden nicht nur die Voraussetzungen für neue Betriebsansiedlungen geschaffen, sondern es wurde auch großer Wert auf die Steigerung der Lebensqualität für die Steyregger Bevölkerung gelegt. ...

Brucknerhaus Linz

Brucknerhaus Linz

Renommiertes, international bekanntes Konzerthaus mit hervorragender Akustik in herrlicher, zentraler Lage an der Donau.

Fitnessoase Parkbad

Fitnessoase Parkbad

Entspannung zwischen Alt und NeuCurt Kühne, 1929 - 31 Hallenbad - Friseur- und Schönheitssalon, Fußpflege, Solarien, Fitnessraum, Leseecke, Restaurant- Badebuffet, Schwimmkurse Dienstag und Donnerstag, Wannen- und Brausebäder, Seniorenschwimmtag, Warmbadetag Mittwoch,...

harry's home Linz-Urfahr

harry's home Linz-Urfahr

Modernes Design Hotel – ideal für Kurzzeit- und Langzeitgäste. Nähe Autobahnabfahrt, Donauradweg und Pleschingersee. Große Zimmer ab 26 m², auf Anfrage mit Küche/Garten/Balkon.

Lentos Kunstmuseum

Lentos Kunstmuseum

Das Lentos Kunstmuseum Linz zählt mit seiner internationalen Sammlung zu den wichtigsten Museen moderner Kunst in Österreich. Der im Jahr 2003 eröffnete, 130 Meter lange Baukörper des Linzer Lentos mit seiner spektakulären Lage direkt an der Donau avancierte innerhalb kürzester Zeit...

Linzer Schloss

Linzer Schloss

In einer Schenkungsurkunde aus der Zeit Karls des Großen wurden 799 erstmals die „Burg zu Linze“ und die Martinskirche erwähnt. Kaiser Friedrich III. residierte hier bis zu seinem Tode 1493. Heute können Sie noch die Befestigungsmauern seiner Burg, die Bastionen und das Friedrichstor mit der Inschrift...

Martinskirche

Martinskirche

Die Kriche derPfarre Linz-St. Martin am Römerberg (ehem. Pfarre Linz-St. Matthias) ist eine der ältesten Kirchen Österreichs. Im Inneren erwarten Sie freigelegte römische Inschriftensteine und eine römische Ofenanlage. Berühmt ist auch die Kopie des „Volto Santo“-Bildes, dessen...

Museum im Stadtturm

Museum im Stadtturm

Im Turm sind Exponate ausgestellt, die die Besiedlung von der Steinzeit über Bronzezeit, Römerzeit bis ins Frühmittelalter darstellen. Im Turm aus dem 15. Jahrhundert sind Exponate ausgestellt, die den Zeitraum der Besiedlung von der Steinzeit über Bronzezeit, Hallstattkultur,...

Nordico Stadtmuseum

Nordico Stadtmuseum

Das Nordico Stadtmuseum Linz - ein Ort der Identität und der Auseinandersetzung mit der Stadtgeschichte für die Linzer Bürgerinnen und Bürger! In dem Haus an der DametzstraßeIm können Besucher die Geschichte von Linz kennenlernen. Das Museum verfügt über eine umfassende Sammlung aus...

Panoramablick Pfenningberg

Panoramablick Pfenningberg

Panoramablick Pfenningberg Der Pfenningberg befindet sich zwischen dem Pleschinger See und Obernbergen bei Steyregg. An dem Aussichtspunkt, von wo aus man einen schönen Ausblick auf die oberösterreichische Hauptstadt hat, gibt es zusätzlich einen Rastplatz.

Pöstlingberg Wallfahrtsbasilika

Pöstlingberg Wallfahrtsbasilika

Hoch über den Dächern von Linz - am beliebten Pöstlingberg - steht die Pöstlingberg Wallfahrtsbasilika. Am höchsten Punkt des Pöstlingbergs steht weithin sichtbar die Pfarrkirche und Wallfahrtsbasilika "Sieben Schmerzen Mariä". Scheinbar allgegenwärtig wirken ihre Doppeltürme. Die...

Rastplatz Reichenbach/Teufelskapelle

Rastplatz Reichenbach/Teufelskapelle

Kurvige Bäche und gelbe Drachen…Ein Bach, der seiner Natur folgend, mäandrieren (sich schlängeln) darf und von einer natürlichen Vegetation begleitet wird, ist leider schon etwas Seltenes. Umso mehr darf man sich darüber freuen, ist er nicht nur angenehm für das Auge, sondern auch wichtiger Lebensraum. Es...

Schiffsanlegestelle Linz-Hauptplatz Nr. 13

Schiffsanlegestelle Linz-Hauptplatz Nr. 13

Strom-km: 2135,0+33 bis 2134,9+42Ufer: rechtes UferAnlage: RohrpontonLiegeordnung: 2 (max. Breite 32 m)Einstieghöhe: variabelInfrastruktur: Wasser, Abwässer, Strom, Müll, BuszufahrtBarocker Hauptplatz und ShoppingmeileAlle 4 Schiffsanlegestellen liegen sehr zentral an der Donau, nur wenige Geh- bzw....

Schiffsanlegestelle Linz-Lentos Nr. 14

Schiffsanlegestelle Linz-Lentos Nr. 14

BeschreibungStrom-km: 2134,9+42 bis 2134,9-67Ufer: rechtes UferAnlage: RohrpontonLiegeordnung: 2 (max. Breite 32 m)Einstieghöhe: variabelInfrastruktur: Wasser, Abwässer, Strom, Müll, BuszufahrtModerne Kunst an der DonauAlle 4 Schiffsanlegestellen liegen sehr zentral an der Donau, nur wenige Geh- bzw....

Schiffsanlegestelle Linz-Nibelungen Nr. 12

Schiffsanlegestelle Linz-Nibelungen Nr. 12

Strom-km: 2135,1+22 bis 2135,0+33Ufer: rechtes UferAnlage: RohrpontonLiegeordnung: 2 (max. Breite 32 m)Einstieghöhe: variabelInfrastruktur: Strom, Müll, Buszufahrt 100 m"Ein Ausflug in das oberösterreichische Donautal"Diese Anlegestelle vor der Nibelungenbrücke dient vorwiegend der regionalen Ausflugs- und...

Schiffsanlegestelle Linz-Schloss Nr. 11

Schiffsanlegestelle Linz-Schloss Nr. 11

Strom-km: 2135,3+18 bis 2135,2+26Ufer: rechts UferAnlage: GüterkahnLiegeordnung: 2 (max. Breite 32 m)Einstieghöhe: variabelInfrastruktur: in 200 mDas Schloss der OberösterreicherAlle 4 Schiffsanlegestellen liegen sehr zentral an der Donau, nur wenige Geh- bzw. Fahrminuten sínd es bis zu den wichtigsten Linzer...

Schloss Steyregg

Schloss Steyregg

Das Schloss für Ihren Event, Tagung, Präsentation nahe LINZ.

Stadtpfarrkirche Steyregg

Stadtpfarrkirche Steyregg

Die Fresken zählen wohl zum Ältesten und Wertvollsten der Kirche und stammen etwa aus der Zeit um 1400. Das Gebäude im jetzigen Ausmaß stammt aus der 2. Hälfte des 14. Jahrhunderts etwa um 1370 und ist dem heiligen Stephanus geweiht. Bei der Renovierung 1974-1977 sind viele ältere...

Alter Dom - Ignatiuskirche

Alter Dom - Ignatiuskirche

Die barocke Ignatiuskirche befindet sich in der Linzer Innenstadt. Die Kirche, die auch Alter Dom genannt wird, steht am südlichen Ende des Hauptplatzes, neben dem ehemaligen Jesuitenkolleg. Sie wurde von den Jesuiten in den Jahren 1669–1683 nach Plänen von P.F. Carlone erbaut.Eine...

Badesee Steyregg

Badesee Steyregg

Bei Realisierung des von der überörtlichen Raumordnung genehmigten örtlichen Entwicklungskonzeptes wurden nicht nur die Voraussetzungen für neue Betriebsansiedlungen geschaffen, sondern es wurde auch großer Wert auf die Steigerung der Lebensqualität für die Steyregger Bevölkerung gelegt. ...

Courtyard by Marriott Linz

Courtyard by Marriott Linz

Das Courtyard by Marriott Hotel Linz ist ideal nur wenige Minuten vom neuen Musiktheater Linz, dem historischen Hauptplatz und der Donau, unweit der Fußgängerzone mit zahllosen Geschäften gelegen.

E-Tankstelle/Ladestation Seerestaurant KOLMER

E-Tankstelle/Ladestation Seerestaurant KOLMER

Radfahren finden hier eine E-Ladestation vor.

Fitnessoase Parkbad

Fitnessoase Parkbad

Entspannung zwischen Alt und NeuCurt Kühne, 1929 - 31 Hallenbad - Friseur- und Schönheitssalon, Fußpflege, Solarien, Fitnessraum, Leseecke, Restaurant- Badebuffet, Schwimmkurse Dienstag und Donnerstag, Wannen- und Brausebäder, Seniorenschwimmtag, Warmbadetag Mittwoch,...

harry's home Linz-Urfahr

harry's home Linz-Urfahr

Modernes Design Hotel – ideal für Kurzzeit- und Langzeitgäste. Nähe Autobahnabfahrt, Donauradweg und Pleschingersee. Große Zimmer ab 26 m², auf Anfrage mit Küche/Garten/Balkon.

Hotel Kolping

Hotel Kolping

Wir verbinden Menschlichkeit mit Kompetenz!Mit diesem und nach diesem Motto erleben Sie bei uns Gastfreundschaft und Herzlichkeit aus Tradition.

Hotel Kolping - Restaurant

Hotel Kolping - Restaurant

"Gut - schnell - preiswert"!Selbstbedienungsrestaurant mit 4-5 Mittagsmenüs zur Auswahl, Salatbuffet, hausgemachte Mehlspeisen. Gegen Vorbestellung Buffets und Mehlspeisen zum Mitnehmen für Ihre Feierlichkeit zu Hause!Veganes Menü jeweils mittwochs.

Jugendgästehaus Linz

Jugendgästehaus Linz

Herzlich Willkommen im Jugendgästehaus Linz!

Kloster Pulgarn

Kloster Pulgarn

In der Ortschaft Pulgarn wurde im Jahre 1303 die ehemalige Klosteranlage als Spital für Arme und Kranke gegründet und stellt sich noch heute als ein gelungenes Ensemble, das von künstlerischem und kulturellem Leben erfüllt ist, dar.

Lentos Kunstmuseum

Lentos Kunstmuseum

Das Lentos Kunstmuseum Linz zählt mit seiner internationalen Sammlung zu den wichtigsten Museen moderner Kunst in Österreich. Der im Jahr 2003 eröffnete, 130 Meter lange Baukörper des Linzer Lentos mit seiner spektakulären Lage direkt an der Donau avancierte innerhalb kürzester Zeit...

Museum im Stadtturm

Museum im Stadtturm

Im Turm sind Exponate ausgestellt, die die Besiedlung von der Steinzeit über Bronzezeit, Römerzeit bis ins Frühmittelalter darstellen. Im Turm aus dem 15. Jahrhundert sind Exponate ausgestellt, die den Zeitraum der Besiedlung von der Steinzeit über Bronzezeit, Hallstattkultur,...

Neuer Dom - Mariendom

Neuer Dom - Mariendom

Als größte Kirche Österreichs bietet der 1924 fertig gestellte „Neue Dom“ Platz für ca. 20.000 Personen. Der Mariendom ist ein architektonisches Meisterwerk und Ruhepol für Besucher. Werfen Sie einen Blick auf die wunderbaren Gemäldefenster, wie das „Linzer Fenster“ oder das...

Panoramablick Pfenningberg

Panoramablick Pfenningberg

Panoramablick Pfenningberg Der Pfenningberg befindet sich zwischen dem Pleschinger See und Obernbergen bei Steyregg. An dem Aussichtspunkt, von wo aus man einen schönen Ausblick auf die oberösterreichische Hauptstadt hat, gibt es zusätzlich einen Rastplatz.

Pfarrkirche St. Stephan

Pfarrkirche St. Stephan

Die spätgotische Pfarrkirche wurde um 1500 erbaut und ist dem Heiligen Stephanus geweiht. Das Kirchenschiff besteht aus einem einschiffigen, fünfjochigen Langhaus, dessen Rippengewölbe aus Achtecksternen gebildet ist. An der Nordseite des Langhauses befindet sich ein großes Ölgemälde, das die Herabkunft des...

Pleschinger See

Pleschinger See

Naturoase und Naherholungsgebiet. Das Areal umfasst den Badesee, den Grüngürtel mit diversen Parkplätzen, Restaurants und Imbissbuden sowie Spielplätze, einen Zeltplatz und eine Kleingartenanlage. Für Freunde der Freikörperkultur gibt es bereits seit 1982 ein direkt am See gelegenes...

Pöstlingberg Wallfahrtsbasilika

Pöstlingberg Wallfahrtsbasilika

Hoch über den Dächern von Linz - am beliebten Pöstlingberg - steht die Pöstlingberg Wallfahrtsbasilika. Am höchsten Punkt des Pöstlingbergs steht weithin sichtbar die Pfarrkirche und Wallfahrtsbasilika "Sieben Schmerzen Mariä". Scheinbar allgegenwärtig wirken ihre Doppeltürme. Die...

Rastplatz Mühlviertelblick

Rastplatz Mühlviertelblick

Rastplatz Mühlviertelblick bei Steyregg Hallenwald und Zimmermänner…Der montane Buchen-(Tannen-Fichten-Misch-)wald ist der natürliche Hauptwaldtyp in der Region. Wie große Hallen erscheinen einem die hochwüchsigen Wälder. Durch Nutzungsintensivierung und Umwandlung in Fichtenforste...

Rastplatz Pfenningberg

Rastplatz Pfenningberg

Rastplatz Pfenningberg mit Blick auf Linz Gefährdete Kulturlandschaft...Im Mühlviertel stehen sich reich gegliederte Kulturlandschaften und strukturarme agrarische Plateaus gegenüber. Flächendeckende Flurbereinigungen und Zusammenlegungen führten zu einer Veränderung der Landschaft....

Rastplatz Reichenbach/Teufelskapelle

Rastplatz Reichenbach/Teufelskapelle

Kurvige Bäche und gelbe Drachen…Ein Bach, der seiner Natur folgend, mäandrieren (sich schlängeln) darf und von einer natürlichen Vegetation begleitet wird, ist leider schon etwas Seltenes. Umso mehr darf man sich darüber freuen, ist er nicht nur angenehm für das Auge, sondern auch wichtiger Lebensraum. Es...

Salmsee in Pulgarn

Salmsee in Pulgarn

Das Wasserski-Zentrum prägt dieses Gewässer! Ganz in der Nähe der Landeshauptstadt Linz, in Steyregg und noch genauer gesagt in Pulgarn, liegt der Salmsee. Mit einer Wasserfläche von 85.000 Quadratmeter hat er 1998 mit der Wasserski-Europameisterschaft seine bisheriges Schattendasein...

Schauspielhaus an der Promenade

Schauspielhaus an der Promenade

Das Schauspielhaus des Landestheaters ist Bühne für Schauspiel in Linz. Das Schauspiel an der Promenade beschäftigt sich neben den Klassikern besonders mit jungen österreichischen Autoren. Dabei sieht das Landestheater Linz seine Aufgabe darin, bekannte und vergessene, überraschende...

Schiffsanlegestelle Linz-Schloss Nr. 11

Schiffsanlegestelle Linz-Schloss Nr. 11

Strom-km: 2135,3+18 bis 2135,2+26Ufer: rechts UferAnlage: GüterkahnLiegeordnung: 2 (max. Breite 32 m)Einstieghöhe: variabelInfrastruktur: in 200 mDas Schloss der OberösterreicherAlle 4 Schiffsanlegestellen liegen sehr zentral an der Donau, nur wenige Geh- bzw. Fahrminuten sínd es bis zu den wichtigsten Linzer...

Tourist Information Linz

Tourist Information Linz

Wollen Sie wissen, was Linz an touristischen Attraktionen zu bieten hat? Mehr erfahren über Linzer Sehenswürdigkeiten, das aktuellen Tagesprogramm und Veranstaltungshighlights – das Team der Tourist Information Linz hilft gerne weiter! Ob Tipps für Ihr Kultur- und Naturprogramm,...

Erreichbarkeit / Anreise

Anfahrt
Der Startpunkt dieser Etappe ist der Linzer Hauptplatz (Navi: A-4020 Linz, Hauptplatz).

Öffentliche Verkehrsmittel
Linz kann via Bahn und Bus erreicht werden. Ein Rücktransfer von Steyregg ist ebenfalls via Bahn und Bus möglich. Bei der Bahnfahrt ist zu berücksichtigen, dass beide Bahnhöfe in größerer Entfernung zum jeweiligen Ortszentrum (Hauptplatz) liegen - somit müssen zusätzlich entweder Busfahrten oder längere Fußwege eingeplant werden! Informationen über die Fahrzeiten finden Sie unter http://www.ooevv.at .

 



Parken
Am Hauptplatz gibt es keine Parkmöglichkeit, das Umfeld ist großräumig kosten­pflichtige Kurzparkzone. Unbefristet und kostenlos kann auf dem Gelände des Urfahranermarkts geparkt werden (ca. 15 Gehminuten vom Hautplatz entfernt; Sperrungen wegen Jahrmarkt­betrieb beachten - Infos unter www.urfahranermarkt.at ). Im Umkreis von 10 Gehminuten vom Hauptplatz sind auch mehrere kostenpflichtige Parkhäuser vorhanden.

 

Parkgebühren

Am Hauptplatz gibt es keine Parkmöglichkeit, das Umfeld ist großräumig kosten­pflichtige Kurzparkzone. Unbefristet und kostenlos kann auf dem Gelände des Urfahranermarkts geparkt werden (ca. 15 Gehminuten vom Hautplatz entfernt; Sperrungen wegen Jahrmarkt­betrieb beachten - Infos unter www.urfahranermarkt.at ). Im Umkreis von 10 Gehminuten vom Hauptplatz sind auch mehrere kostenpflichtige Parkhäuser vorhanden.

Anreise mit öffentlichen Verkehrsmitteln
Routenplaner für individuelle Anreise
günstigste Jahreszeit
  • Frühling
  • Sommer
  • Herbst

Für Informationen beim Kontakt anfragen.

Donausteig Etappe 3_N07 Linz - Steyregg: „Gipfelsturm im Linzer Becken“
WGD Donau Oberösterreich Tourismus GmbH
Lindengasse 9
4040 Linz

+43 732 7277 - 800
+43 732 7277 - 804
info@donauregion.at
www.donauregion.at
www.linz.at/tourismus
http://www.donauregion.at
http://www.linz.at/tourismus

Wir sprechen folgende Sprachen

Deutsch

Gegenüber Usern

1.    Die vorgestellten Touren zum Wandern, Walken, Rad- bzw. Rennradfahren, Mountainbiken, Motorradfahren, Reiten, Klettern, Langlaufen, Gehen von Ski- oder Schneeschuhtouren etc. sind als unentgeltliche Tourenvorschläge zu sehen und dienen ausschließlich der unverbindlichen Information. Wir haben keine Absicht, mit Usern dieser Website einen Vertrag abzuschließen. Durch die Nutzung der Daten kommt kein Vertrag mit uns zustande.


Die Daten dürfen lediglich zum privaten Gebrauch verwendet werden; jede kommerzielle Nutzung ist unzulässig. Insbesondere ist es nicht gestattet, die Daten auf kommerziell betriebenen Webseiten, Tauschplattformen, etc. anzubieten oder daraus kommerzielle Produkte zu entwickeln. Durch den Download erhält kein User Rechte an den betreffenden Daten.


Die eingestellten Tourenvorschläge wurden mit größter Sorgfalt erhoben; trotzdem übernehmen wir keine Haftung für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Informationen.


Wir weisen darauf hin, dass sämtliche auf dieser Website enthaltenen Tourenvorschläge bzw. die damit in Zusammenhang stehenden Daten und Informationen nicht von uns eingestellt wurden, sondern von dritten Personen (§ 16 ECG). Wir haben keinen Einfluss darauf, ob die darin gemachten Angaben (wie Distanz, Schwierigkeitsgrad, Höhenmeter, Beschreibung, etc.) authentisch, richtig und vollständig sind. Eine Prüfung dieser fremden Inhalte durch uns erfolgt nicht. Aus diesem Grund übernehmen wir keine Haftung für die Authentizität, Richtigkeit und Vollständigkeit der Informationen.


Bauliche Maßnahmen oder sonstige Einflüsse (z.B. Vermurung, o.ä.) können zu zeitweiligen oder dauerhaften Änderungen der Strecke führen (z.B. Wegreißen einer Brücke, o.ä.). Möglicherweise ist die Strecke solcher Art ganz oder teilweise nicht mehr befahrbar.


Die Verwendung der Daten sowie das Benutzen (Befahren, Begehen, Bereiten etc.) der vorgeschlagenen Touren bzw. des Wegenetzes erfolgt daher auf eigene Gefahr in eigener Verantwortung. Der Nutzer ist insbesondere für die Routenauswahl, die Orientierung im Gelände, die Einhaltung der Verkehrsvorschriften, die Ausstattung und Ausrüstung für in Punkt 1. angeführte Touren (z.B. seines Fahrrades, etc.), das Tragen eines Helms, die Einschätzung der persönlichen Leistungsfähigkeit, die Einschätzung von Gefahren und die Einhaltung einer angemessenen Geschwindigkeit selbst verantwortlich. Wir schließen jede wie immer geartete Haftung für die durch die Verwendung der vorgeschlagenen Touren entstandenen Schäden, insbesondere für Unfälle, aus.


2.    Manche Touren führen über Straßen, auf denen üblicher Verkehr herrscht. Bitte beachten Sie, dass dadurch ein erhöhtes Gefahrenpotential besteht, das durch entsprechende Vorsicht und richtiges Einschätzen und Umsetzen der eigenen Fähigkeiten vermieden werden kann. Benutzen Sie deshalb eine Ihnen unbekannte Tour langsam und mit besonderer Vorsicht. Achten Sie ständig auf mögliche Gefahrenquellen und beobachten Sie durchgängig den Verkehr. Verlassen sie die beschriebenen Routen nicht.


Die allfällige Nutzung von Privatstraßen, insbesondere Forststraßen und landwirtschaftlichen Güterwegen, kann rechtlichen Beschränkungen unterliegen, die zu beachten und einzuhalten sind.


Es gelten die Regeln der Straßenverkehrsordnung. Jeder Nutzer (z.B. Radfahrer, Motorradfahrer) ist in eigener Verantwortung für die Einhaltung dieser Regeln, für den ordnungsgemäßen Zustand seines Fahrrades / Fahrzeuges und dessen ausreichender Ausstattung (Licht, Bremsen, etc.) zuständig. Jeder Nutzer hat zudem in eigener Verantwortung für die Einhaltung einer den Umständen und dem eigenen Können angemessenen Geschwindigkeit und eines ausreichenden Abstandes zum Vordermann zu sorgen. Wir raten ausdrücklich dazu, stets auf Sicht zu fahren, einen Helm und reflektierende Kleidung (o.ä.) zu tragen sowie eine zulässige Fahrradbeleuchtung zu verwenden.


3.    Sämtliche Touren erfordern eine sehr gute körperliche Konstitution und Kondition sowie eine ausführliche Vorbereitung. Wir empfehlen ausdrücklich, die Touren nur bei optimaler Gesundheit zu fahren.


Wir empfehlen Ihnen den Abschluss einer Unfall- und Haftpflichtversicherung. Verwenden Sie einen Fahrrad-Computer, der die Tageskilometer anzeigt und auf das jeweilige Vorderrad geeicht ist.


4.    Speziell für Mountainbiker - Fair Play Regeln:


Mountainbiken gehört zu den schönsten Freizeitsportarten in freier Natur. Beim Biken und auf Mountainbiketouren lassen sich Berge und Seen, Almen und Hütten ganz neu erfahren. Einige Regeln für das Fair Play im Wald helfen, beim Mountainbiken konfliktfrei unterwegs zu sein.


a.    Fußgänger haben Vorrang: Wir nehmen Rücksicht und sind freundlich zu Fußgängern und Wanderern. Bei Begegnungen benützen wir die Fahrradklingel und fahren langsam vorbei. Ohnehin meiden wir stark begangene Wege. Rücksicht auf die Natur: Wir hinterlassen keine Abfälle.

b.    Auf halbe Sicht fahren: Wir fahren mit kontrollierter Geschwindigkeit, bremsbereit und auf halbe Sicht, besonders bei Kurven, weil jederzeit mit Hindernissen zu rechnen ist. Fahrbahnschäden, Steine, Äste, zwischengelagertes Holz, Weidevieh, Weideroste, Schranken, Traktor-Forstmaschinen, Fahrzeuge von Berechtigten sind Gefahren auf die wir gefasst sein müssen.

c.    ‚Don´t drink and drive!’ Kein Alkohol auch beim Mountainbiken. Rücksicht an der Raststation (Umgang mit Radständer, verschmutzten Schuhen oder Kleidung).

Erste Hilfe leisten ist Pflicht!

d.    Markierte Strecken, Fahrverbote und Sperren: Halte dich an markierte Strecken und Absperrungen und akzeptiere, dass diese Wege primär der land- und fortwirtschaftlichen Nutzung dienen!

Sperren sind oft unvermeidbar und in deinem eigenen Interesse. Rad fahren abseits der Route und außerhalb der freigegebenen Zeiten ist strafbar und macht uns zu illegalen Bikern.

e.    Wir sind Gäste im Wald und benehmen uns wie Gäste, auch gegenüber dem Forst- und Jagdpersonal. Beim Mountainbiken sind Handy und Musik-Player tabu! Volle Aufmerksamkeit ist gefragt.

f.    Vermeiden wir unnötigen Lärm. Aus Rücksicht auf die frei lebenden Tiere fahren wir nur bei vollem Tageslicht. Wir fahren prinzipiell immer (auch bergauf) mit Helm! Notfallpaket mitnehmen: Wir führen immer ein Reparaturset und Verbandszeug mit.

g.    Richtige Selbsteinschätzung: Wir überfordern uns selbst weder in fahrtechnischer noch in konditioneller Hinsicht. Nimm Rücksicht auf den Schwierigkeitsgrad der Stecke und schätz deine Erfahrungen und dein Können als Biker genau ein (Bremsen, Klingel, Licht)!

h.    Weidegatter schließen: Wir nähern uns dem Weidevieh im Schritttempo und schließen nach der Durchfahrt sämtliche Weidegatter. Vermeiden wir Flucht- und Panikreaktionen der Tiere. Dem Vergnügen und der sportlichen Herausforderung auf dem Berg und im Wald steht damit nichts mehr im Wege!

i.    Straßenverkehrsordnung: Auf allen Mountainbikestrecken gilt die Straßenverkehrsordnung (StVO), die wir einhalten. Unser Rad muss deshalb technisch einwandfrei und der Straßenverkehrsordnung entsprechend ausgestattet sein, also mit Bremsen, Klingel, Licht. Wir kontrollieren und warten unsere Mountainbikes ohnehin regelmäßig.


5.    Für Inhalte externer Internetseiten übernehmen wir keine Verantwortung; insbesondere übernehmen wir keine Haftung für deren Aussagen und Inhalte. Zudem nehmen wir keinen Einfluss auf Gestaltung und Inhalte der Seiten, zu denen man von www.oberoesterreich.at durch Hyperlinks gelangen kann oder von denen durch Hyperlinks auf www.oberoesterreich.at verwiesen wird. Eine laufende Kontrolle von Seiten, zu denen man von www.oberoesterreich.at durch Hyperlinks gelangen kann oder von denen durch Hyperlinks auf www.oberoesterreich.at verwiesen wird, erfolgt nicht. Wir machen uns den Inhalt von Seiten, zu denen man von www.oberoesterreich.at durch Hyperlinks gelangen kann oder von denen durch Hyperlinks auf www.oberoesterreich.at verwiesen wird, auch nicht zu eigen. 

 

Gegenüber Bloggern

BITTE BEACHTEN SIE:

1. Jede Ihrer Empfehlungen eines Tourenvorschlages zum Wandern, Walken, Rad- bzw. Rennradfahren, Mountainbiken, Motorradfahren, Reiten, Klettern, Langlaufen, Gehen von Ski- oder Schneeschuhtouren etc. sowie sonstigen Angaben und Informationen erfolgen unentgeltlich. Wir übernehmen dafür, insbesondere für die Richtigkeit der Informationen, ebenso wenig eine Haftung wie für jegliche aus der Verwendung Ihres Tourenvorschlages durch einen Dritten (insbesondere durch Nutzer dieser Website) wie immer geartete Folgen. Die von Ihnen eingestellten Tourenvorschläge sowie sonstigen Angaben und Informationen werden von uns zu keinem Zeitpunkt überprüft.

Wir haben keine Absicht, mit Personen, die Tourenvorschläge sowie sonstigen Angaben und Informationen auf dieser Website einstellen, einen Vertrag abzuschließen. Durch das Einstellen von Daten (Informationen) kommt kein Vertrag mit uns zustande.

Mit der Empfehlung eines Tourenvorschlages übernehmen Sie eine besondere Verantwortung gegenüber anderen Sportlern. Bitte nehmen Sie diese Verantwortung ernst und beschreiben Sie Ihren Tourenvorschlag mit größtmöglicher Sorgfalt nach bestem Wissen und Gewissen. 

 

2. Ihre Tourenvorschläge haben daher in klarer und unmissverständlicher Art und Weise zumindest folgende Kriterien zu beinhalten und ausreichend zu beschreiben:

• Startpunkt

• Detaillierte Streckenbeschreibung

• Distanz/Gesamtlänge 

• Schwierigkeitsgrad

• Gefährliche Stellen

• Durchschnittliche Fahrdauer

• Höhenmeter

• Endpunkt.

Wenn möglich, geben Sie zudem ein Höhenprofil an.

 

3.Mit dem Einstellen der Empfehlung eines Tourenvorschlages durch Sie erteilen Sie uns den Auftrag, Ihren Tourenvorschlag bzw. die von Ihnen gemachten Angaben auf unserer Website zu speichern und Dritten, insbesondere Usern dieser Website, dauerhaft zugänglich zu machen. Wir behalten uns vor, die von Ihnen eingestellten Tourenvorschläge und sonstigen Angaben bzw. Informationen jederzeit ohne Angabe von Gründen ganz oder teilweise zu sperren oder zu löschen. Hieraus erwachsen Ihnen keine wie immer gearteten Ansprüche.

Vielen Dank für Ihr Bemühen !

 

4. Für Inhalte externer Internetseiten übernehmen wir keine Verantwortung; insbesondere übernehmen wir keine Haftung für deren Aussagen und Inhalte. Zudem nehmen wir keinen Einfluss auf Gestaltung und Inhalte der Seiten, zu denen man von www.oberoesterreich.at durch Hyperlinks gelangen kann oder von denen durch Hyperlinks auf www.oberoesterreich.at verwiesen wird. Eine laufende Kontrolle von Seiten, zu denen man von www.oberoesterreich.at durch Hyperlinks gelangen kann oder von denen durch Hyperlinks auf www.oberoesterreich.at verwiesen wird, erfolgt nicht. Wir machen uns den Inhalt von Seiten, zu denen man von www.oberoesterreich.at durch Hyperlinks gelangen kann oder von denen durch Hyperlinks auf www.oberoesterreich.at verwiesen wird, auch nicht zu eigen.

GPS Daten downloaden
PDF erstellen

Tour-Details

Startort: 4020 Linz
Zielort: 4221 Steyregg

Dauer: 6h 30m
Länge: 22,0 Kilometer
Höhenmeter (aufwärts): 487m
Höhenmeter (abwärts): 492m

niedrigster Punkt: 245m
höchster Punkt: 541m
Schwierigkeit:mittel
Panorama: tolles Panorama

Wegbelag:
Asphalt, Schotter, Wanderweg

powered by TOURDATA