Grüne Hügellandschaft im Mühlviertel

Ihre Anfrage

Bitte alle mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.

Mit dem Klick auf den Sende-Button stimme ich zu, zu den Oberösterreich Reise- und Freizeit Newsletter von Oberösterreich Tourismus GmbH an meine E-Mail-Adresse zu erhalten und akzeptiere, dass meine persönlichen Daten (E-Mail-Adresse, Anfrage; optional: Anrede, Titel, Vorname, Nachname, Telefon) bis auf Widerruf gespeichert und automationsunterstützt verarbeitet werden. Ihre bekannt gegebenen Daten werden ausschließlich für den Newsletter-Versand verarbeitet und nicht an Dritte weitergegeben. Sie können sich jederzeit und kostenlos wieder von diesem Newsletter abmelden. Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen.

Ihre bekannt gegebenen Daten (E-Mail-Adresse, Anfrage; optional: Anrede, Titel, Vorname, Nachname, Telefon) werden von Oberösterreich Tourismus GmbH ausschließlich für die Bearbeitung Ihrer Anfrage verwendet und nur dann weitergegeben, wenn die Anfrage von Dritten (z.B. touristische Leistungsträger) zu beantworten ist. Siehe auch Datenschutzerklärung.

Sebaldusweg: Der Pilgerweg im Ennstal

Ein neuer Pilgerweg in Oberösterreich. Der Sebaldusweg führt über die Hügel und Berge des Ennstales. Als "Weg der Wertschätzung" regt er zum Innehalten und Nachdenken an.

Vier Tage, 85 Kilometer Wegstrecke und 3.000 Meter Höhendifferenz. Das sind die nackten Zahlen hinter dem Sebaldusweg im oberösterreichischen Ennstal. Und doch steckt dahinter sehr viel mehr. Denn der Sebaldusweg will nicht nur Menschen physisch in Bewegung bringen. Die Wanderung soll die Bewegung ins Innere, in die Seele tragen. Die Wertschätzung im Alltag ist deshalb das Thema, um das die viertägige Pilgerwanderung von Ort zu Ort, über Berge und durch Täler kreist.

Unterwegs begegnen den Wanderern sieben Kirchen, drei Wallfahrtskirchen und 30 Kapellen – als Orte der Einkehr und des Nachdenkens. Sechs Stationen leiten Pilger mit ihren Denkanstößen auf das Thema Wertschätzung hin – von der Frage nach den Werten schlechthin über die Liebe als höchste Stufe der Wertschätzung bis zum abschließenden Innehalten und Reflektieren über die zurückliegende Zeit und Wegstrecke.

Ausgangspunkt des Sebaldusweges ist Großraming im oberösterreichischen Tal der Enns. Über Losenstein mit seiner eindrucksvollen Burgruine geht am ersten Tag 22 Kilometer lang nach Laussa. Die zweite Tagesetappe führt über 20 Kilometer in den Wallfahrtsort Maria Neustift. Dritter Etappenort ist nach weiteren 20 Kilometern Gaflenz. Das letzte 22 Kilometer lange Teilstück zurück an den Ausgangsort hält das Highlight der Wanderung bereit – die Wallfahrtskirche St. Sebald am Heiligenstein, die dem Namenspatron des Weges geweiht ist.

Nähere Informationen zum Sebaldusweg gibt’s bei der Infostelle Reichraming des Tourismusverbandes Steyr + die Nationalpark Region, Tel.: +43 7252 53229-40

In Verbindung stehende Artikel:

Kontakt & Service

Tourismusverband Steyr und die Nationalpark Region
Stadtplatz 27
4402 Steyr

+43 7252 53229
info@steyr-nationalpark.at
www.steyr-nationalpark.at/

Sebaldusweg - die Etappen

Sebaldusweg - Blick von der Lindaumauer
Reichraming

Sebaldusweg

26h 30m

3000m

84,00 km

Schwierigkeit:
zur Tour
Pfarrkirche Laussa -
Steyr

Sebaldusweg Etappe 2 Laussa - Maria Neustift

7h 45m

929m

20,00 km

Schwierigkeit:
zur Tour
Unterwegs am Sebaldusweg
Steyr

Sebaldusweg Etappe 3 Maria Neustift - Gaflenz

7h 45m

682m

20,00 km

Schwierigkeit:
zur Tour