© Foto Oberösterreich Tourismus GmbH/Robert Maybach: Den Tag mit Freunden am Wolfgangsee ausklingen lassen.
Vier Freunde sitzen auf einem Steg, plaudern miteinander, trinken ein Glas Wein oder Bier. Eine Dame in Tracht geht barfuß am Steg. Im Hintergrund der See, ein bewaldeter Bergrücken im Sonnenuntergang.
Vier Freunde sitzen auf einem Steg, plaudern miteinander, trinken ein Glas Wein oder Bier. Eine Dame in Tracht geht barfuß am Steg. Im Hintergrund der See, ein bewaldeter Bergrücken im Sonnenuntergang.

Wo Kunst auf
Wasser trifft.

Suche
Suchen
Schließen

Kunst und Kultur am Wasser: Die Magie Oberösterreichs entdecken

Das kristallklare Wasser Oberösterreichs hat seit jeher eine magische Anziehungskraft auf Menschen ausgeübt. Ob als idyllischer Wohnort, erholsamer Urlaubsort oder inspirierender Ausflugsort – das Wasser ist ein sommerlicher Quell der Inspiration und ein Hotspot für Kunst und Kultur. Erleben Sie einen faszinierenden Streifzug am Wasser: Von der historischen Sommerfrische bedeutender Künstler bis hin zu zeitgenössischer Kunst, grandiosen Veranstaltungen, imposanten Museen und spannenden Geschichten aus der bewegten Vergangenheit. Lassen Sie sich von der einzigartigen Atmosphäre und den kulturellen Schätzen Oberösterreichs verzaubern!

Termin: 23. Mai - 22. Juni 2024
Location: Wolfgangsee, Seebühne

Das mystische Musical "WOLF – Das Mystical" auf der neuen Salzkammergut Seebühne am Wolfgangsee ist ein Höhepunkt des Jubiläums "1.100 Jahre Heiliger Wolfgang". Das Stück erkundet das Leben des Heiligen Wolfgang und bietet eine unterhaltsame Auseinandersetzung mit den großen Fragen des menschlichen Daseins. Es ist die österreichische, humorvolle und poetische Antwort auf Jesus Christ Superstar, die Mythologie Richard Wagners und eine Spur Monty Python.

Termin: 28. - 30. Juni 2024
Location: Urfahraner Jahrmarktgelände Linz

Drei Tage Musik pur und ausgelassene Festival-Stimmung mitten in Linz. LIDO SOUNDS bringt die Festival-Atmosphäre mitten ins Zentrum der Stadt, auf das Jahrmarktgelände in Urfahr, direkt am Ufer der Donau. Unter den Live-Acts auf den beiden Bühnen findet nahezu jeder seinen Musikgeschmack wieder: Rock, Indie, Punk, Pop, Deutsch-Rap, Hip Hop, R&B und Electronic lassen die Stimmung beim Publikum hochschnellen. Und danach? Geht die Party weiter. Denn die Linzer Innenstadt mit ihren Lokalen ist in kurzer Zeit fußläufig erreichbar.

Termin: 6. Juli 2024 im, 19:30 Uhr 
Location: Toscanapark, Gmunden

Erleben Sie eine unvergessliche Nacht beim Salzkammergut Open-Air Anfang Juli 2024 mit Erwin Schrott, einer der aufregendsten und charismatischsten Sänger unserer Zeit. Der uruguayische Bassbariton begeistert in dieser Saison nicht nur auf großen Opernbühnen, sondern auch im Toscanapark Gmunden, einem der schönsten Freiluftkonzertsäle der Welt. Erwin Schrott wird dem Jahresregenten Anton Bruckner die Ehre erweisen und gemeinsam mit dem Bruckner Orchester Linz ein zauberhaftes, selten gehörtes Werk präsentieren. Auf dem Programm stehen auch Stücke von Smetana, Puccini und den „Salzkammergut“-Komponisten. Freuen Sie sich zudem auf musikalische Ausflüge in die klangvolle Welt Südamerikas.

Termin: 13. Juli – 14. August 2024
Location: Diverse rund um den Attersee

Zeitgenössische Kunst rund um den Attersee zeigt, wie wir das Außen mit dem Innen verbinden und dadurch eine Gemeinschaft schaffen. Dabei gilt es, auf unsere heutige Zeit und eine wichtige Notwendigkeit hinzuweisen. Das Miteinander steht im Mittelpunkt, nicht das Gegeneinander. Es geht darum, miteinander zu reden und unerwartete Verbindungen zu schaffen.

Termin: 26. Juli - 15. August 2024
Location: Historische Spielstätten im Strudengau

Die donauFESTWOCHEN im Strudengau feiern ihr 30jähriges Jubiläum. Im Zuge dessen erwartet Sie vom 26. Juli bis 15. August 2024 ein vielseitiges Programm von Michi Gaigg, das Alte Musik mit moderner Resonanz verbindet. Erleben Sie Haydns Kammeroper "Die wüste Insel", 10 Konzerte, Tanz, ein Inklusionsprojekt und LandART an 12 verschiedenen Spielorten in und um Grein an der Donau. Tauchen Sie ein in die Welt der Bühnenkunst im stimmungsvollen Schloss Greinburg. Entdecken Sie selten gespielte Werke großer Meister wie Telemann, Händel und Mozart sowie vergessene Musikstile europäischer Opernbühnen. Lassen Sie sich von der Vielfalt der Musik inspirieren – vom barocken Gefühlskosmos über die Klassik bis hin zu modernen Grooves. Erleben Sie, wie historische Spielstätten entlang der Donau durch vergangene und aktuelle Musikprogramme lebendig werden.

Termin Festival: 4. - 8. September 2024
Location: Linz

Das Ars Electronica Center Linz wirft den Blick nicht in die Vergangenheit, sondern in die Zukunft und stellt sich der Frage, wie neue Technologien unsere Gesellschaft verändern. Es hat sich als "Museum der Zukunft" einen höheren Anspruch gesetzt, als nur die Technik von Morgen vorzuzeigen. Hier geht es darum, die rasante technologische Entwicklung unserer Zeit erlebbar zu machen und zugleich die Frage zu stellen, welche Auswirkungen dieser Fortschritt für unsere Gesellschaft bedeutet. Das Gebäude, in dem sich das Museum befindet, hat eine Stahl-Glasfassade mit durchscheinender Struktur, die den Bau leicht wirken lässt. In den Abendstunden wird die Fassade des Gebäudes weithin sichtbar beleuchtet. Alljährlich im September findet das Ars Electronica Festival statt - ein internationales Festival für Kunst, Technologie und Gesellschaft.

Termin Brucknerfest: 4.9. - 11.10.2024
Termin Visualisierte Klangwolke: 7.9.2024
Termin Klassische Klangwolke: 15.9.2024
Location: An der Donau in Linz

Das Brucknerhaus, das heuer sein 50jähriges Bestehen feiert, ist die Heimstätte des Bruckner Orchesters Linz. Es begeistert das ganze Jahr über mit hochkarätigen Konzerten, bei denen weltberühmte Dirigenten die bedeutendsten Orchester der Welt dirigieren. Im September jeden Jahres findet zu Ehren des Komponisten Anton Bruckner, der auch Namensgeber des Hauses ist, das große Brucknerfest mit einem bunten Veranstaltungsreigen statt. Fixtermin jedes Jahr sind die Klangwolken. Während bei der “Visualisierten Klangwolke” der Donaupark in Linz zur großen multimedialen Bühne wird, wird eine Woche später im Zuge der “Klassischen Linzer Klangwolke” ein klassisches Werk im Brucknerhaus dargeboten.  

Der Attersee war das liebste Sommerdomizil von Gustav Klimt. Der See und die Landschaft waren die Quellen seiner Inspiration. Hier hat der große Jugendstilmaler Kraft für seine Werke geschaffen und hier am Attersee sind auch einige seiner berühmtesten Werke entstanden. Schauplätze, wie die Villa Oleander, Litzlberg, Schloss Kammer oder die romantische Villa Paulick waren zur Zeit Klimts ein Treffpunkt für Künstler und Intellektuelle. Entdecken Sie die Klimt-Orte am Attersee im Zuge einer Schifffahrt auf dem Attersee oder bei einem geführten Spaziergang.  

Location: Handelshafen Linz

Entdecken Sie Mural Harbor - eine der aufregendsten Freiluftgalerien für Graffiti und Muralismo in Europa. Hier, im Linzer Handelshafen entstanden seit 2012 mehrere hundert beeindruckende, überdimensionale Wandgemälde von Graffiti-Artists aus der ganzen Welt. Erleben Sie im Zuge eines moderierten Rundgangs oder einer Boots-Rundfahrt die Kunstwerke und ihre Geschichten. Zum krönenden Abschluss dürfen Sie selbst an die Sprühdose: Probieren Sie Ihre Graffitikünste aus und hinterlassen Sie ihre Spuren. Besuchen Sie Mural Harbor und tauchen Sie ein in die faszinierende Welt der urbanen Kunst.

Location: Engelhartszell

Besuchen Sie das Zero Energy "Schütz Art Museum" in Engelhartszell an der Donau, wo Josef und Irene Schütz ihre Leidenschaft für Kunst in einem atemberaubenden Raum verwirklicht haben. Im Herzen der Sammlung steht die Bildende Kunst der Klassischen Moderne aus Österreich, ergänzt durch bedeutende Werke vom 19. Jahrhundert bis heute. Entdecken Sie Meisterwerke von Künstlern wie Klimt, Schiele, Kokoschka, Waldmüller, Schindler, Wisinger-Florian, Moll, Eisenschitz, Moser, Dobrowsky, Walde, Egger-Lienz und vielen mehr. Die angrenzende Galerie bietet eine umfassende Erlebniswelt für kunstbegeisterte Sammler und solche, die es werden wollen. 

Location: An der Donau in Linz

Etwa das Lentos Kunstmuseum in Linz ist eine imposante Heimstätte zeitgenössischer Kunst. Seit 2003 prägt das Museum die Kulturmeile an der Donau in Oberösterreichs Landeshauptstadt. Die Schweizer Architekten Weber & Hofer haben einen Bau geschaffen, der kühn einen Freiraum überspannt. Dieser erweiterte Eingangsbereich, die "Skulpturenhalle", wirkt aus der Ferne wie ein Bilderrahmen, der das dahinter durchscheinende Linz gebührend in Szene setzt. Die beleuchtete Glasfassade des Lentos prägt im Wechselspiel mit dem Ars Electronica Center am gegenüberliegenden Donauufer die nächtliche Anmutung von Linz. Das Lentos Kunstmuseum beherbergt eine international bedeutende Sammlung moderner und zeitgenössischer Kunst, die vor allem in der großzügigen, mit viel Tageslicht gefluteten Ausstellungshalle perfekt zur Geltung kommt.

"Donau in Flammen" findet jedes Jahr in verschiedenen Orten entlang der Donau in Oberösterreich statt, darunter Linz, Obermühl, und Aschach. Beim Event erleben Sie ein beeindruckendes Feuerwerk, das synchron zu Musik choreografiert ist und über der Donau abgefeuert wird. Es wird von passender Musik begleitet, die das Erlebnis intensiviert und für eine besondere Atmosphäre sorgt. Genießen Sie das Spektakel doch an Bord eines Schiffes, wo neben dem einzigartigen Blick auf das Feuerwerk auch Galamenüs, Live-Musik und verschiedenen Aktivitäten für Besucher aller Altersgruppen geboten werden. "Donau in Flammen" zieht aber auch an Land viele Besucher:innen in den Bann und schafft eine festliche Atmosphäre entlang der Donauufer. Hier treffen sich Familien und Freunde um das Spektakel gemeinsam zu erleben und die Schönheit der Donau in Kombination mit Musik und einem eindrucksvollen Feuerwerk zu zelebrieren.

Location: Böhmerwald

Der Schwarzenbergische Schwemmkanal wurde erst nach dem Fall des Eisernen Vorhangs 1990 zugänglich. Seine Geschichte reicht bis ins 18. Jahrhundert zurück, als Wien dringend Brennholz benötigte. 1774 präsentierte ein Forstingenieur dem Fürsten Schwarzenberg den Plan, Holz aus dem Böhmerwald über den Wasserweg nach Wien zu transportieren. Diese visionäre Idee überwältigte die kontinentale Wasserscheide zwischen Donau und Moldau und ermöglichte den Transport von 8 Millionen Raummetern Holz. Nach der Wende wurde der Kanal von österreichischen und tschechischen Helfern restauriert und ist Zeugnis der kulturellen Verbundenheit zwischen Tschechien und Österreich. In den Sommermonaten wird der Schwemmkanal zur Bühne für kulturelle Veranstaltungen und Schauschwemmen.

Location: Hofkirchen an der Donau

Im idyllischen Zillenhafen der Familie Witti in Hofkirchen wird traditionelle Handarbeit großgeschrieben. Anton und Gerald Witti sind Vater und Sohn und zählen zu den letzten Zillenbauern Österreichs. In ihrer Werkstatt im Oberen Donautal fertigen sie einzigartige Holzboote aus Lärche, Fichte und Mahagoni. Gerald Witti, der den Familienbetrieb in der 9. Generation führt, liebt seine Arbeit mit Holz und die Freude der Kunden bei Probefahrten. Seit 1739 bewahrt die Familie diese Handwerkstradition. Um Ihre Leidenschaft für die Zillenfahrt zu teilen, betreiben die Wittis ein kleines Zillenmuseum und bieten Zillenfahrten auf der Donau an. Neugierig? Ob Zillen-Kapitän oder -Passagier - fragen Sie einfach bei den Wittis an!

Location: Attersee, Mondsee, Traunsee

1870 wurde der erste Pfahlbau im Salzkammergut bei Seewalchen entdeckt, in den nächsten zehn Jahren wurden weitere Pfahlbausiedlungen am Attersee, Mondsee und Traunsee gefunden. Diese Funde bieten ein genaues Bild vom Leben der damaligen Menschen, die in Hütten auf Pfählen nahe des Seeufers wohnten. Die Pfahlbauten im Alpenraum wurden 2011 als UNESCO-Weltkulturerbe anerkannt. Es wurde ein Forschungsprojekt initiiert, bei dem Sie das "Abenteuer Pfahlbau" erleben und spannende archäologische Themen und neueste Forschungsergebnisse entdecken. Tauchen Sie in die faszinierende Geschichte dieser prähistorischen Siedlungen ein und erleben Sie hautnah, wie die Menschen damals lebten.

Das antike Römische Reich hinterließ mit dem Limes ein beeindruckendes Grenzbefestigungssystem, das militärische, politische und wirtschaftliche Stabilität bot. Der Donaulimes erstreckt sich von der Quelle der Donau in Deutschland bis zum Schwarzen Meer und zeigt den Einfluss des römischen Imperiums auf Europa. Österreich beteiligt sich mit 22 Komponenten an der UNESCO-Welterbestätte, darunter römische Kastelle, Militärlager und zivile Siedlungen in Oberösterreich, Niederösterreich und Wien. Zu den Highlights zählen das Kleinkastell in Oberranna, das Kastell in Schlögen und die Befestigung Schlossberg in Linz und die Spuren des Legionslagers Lauriacum in Enns. Erleben Sie die Geschichte des Donaulimes hautnah – zum Beispiel mit dem Rad am Donauradweg oder wandernd auf dem Donausteig. Tauchen Sie ein in das römische Erbe entlang der Donau.

Mehr zu Kunst und Kultur am Wasser in Oberösterreich

Noch mehr Tipps, gratis Kataloge, Urlaubsideen, Angebote...
Abonnieren Sie den Oberösterreich Reise- und Freizeit-Newsletter!