© Foto: Oberösterreich Tourismus GmbH/Robert Maybach: Kulinarik und Genießen in Oberösterreich
Kulinarik und Genießen in Oberösterreich

Lammkronen

Das Kongress & TheaterHaus Bad Ischl befindet sich mitten im idyllischen Kurpark im Zentrum der Kaiserstadt. Die Terrasse des Restaurants gilt als eine der schönsten in der Stadt.

Hinter den prächtigen historischen Fassaden verwöhnt man im Kongress & TheaterHaus seit Jahrzehnten seine Gäste mit regionalen Köstlichkeiten und internationalen Spezialitäten. In der Küche hält Christopher Engleitner das Zepter in der Hand. Uns hat er eines seiner Lieblingsrezepte verraten - Lammkronen mit Kartoffelsauerrahmstampf, Spitzpaprika und Preiselbeerjus.


Gutes aus der Region - kreativ zubereitet.
© Foto: Kongress und Theaterhaus Bad Ischl: Küchenchef Christopher Engleitner
Küchenchef Christopher Engleitner vom Kongress- und Theaterhaus Bad Ischl
© Foto: Christopher Engleitner: Lammkronen mit Kartoffelsauerrahmstampf Spitzpaprika und Preiselbeerjus
Lammkronen mit Kartoffelsauerrahmstampf Spitzpaprika und Preiselbeerjus

Menge

Für 4 Personen

Zeit

20 min. Vorbereitung
30 min. Zubereitung

Kalorien

475 Kcal

Zutaten

  • 800 g Lammkronen vom Metzger des Vertrauens
  • 2 EL Dijon-Senf
  • 2 EL Honig
  • 2 Knoblauchzehen
  • 2 Schalotten
  • 2 EL Tomatenmark
  • 300 ml Rotwein
  • 150 g Wurzelgemüse (Karotten/Sellerie/Lauch)
  • 2 TL Preiselbeeren
  • 2 EL Zucker
  • 5 Thymianzweige
  • 1 Zweig Rosmarin
  • 200 ml Rindsuppe
  • 5 Stück Spitzpaprika
  • 600 g Kartoffeln mehlig
  • 250 g Sauerrahm
  • 50 g Butter
  • Salz
  • Muskat
  • Pfeffer

Zubereitung

Kartoffeln schälen und je nach Größe 30 bis 40 Minuten kochen.

Die Paprika waschen, entkernen und in kleine lange Dreiecke schneiden.

Den Senf mit dem Honig verrühren.

Das Wurzelgemüse waschen und in etwa 2 Zentimeter große Stücke schneiden.

Backofen auf 100 Grad Heißluft vorheizen.

Lammkronen bei Bedarf etwas zuputzen und auf der Hautseite rautenförmig einschneiden und mit Salz und Pfeffer würzen und in Olivenöl in einer Pfanne von beiden Seiten mit 1 Knoblauchzehe und je 1 Thymian- Rosmarinzweig gut anbraten (pro Seite 4 bis 5 Minuten).

Zum Schluss das Fleisch mit der Honig-Senfmischung bestreichen, in eine Auflaufform geben und mit Alufolie zugedeckt zum Ruhestellen in den Ofen geben. (Die Ruhezeit entspricht der Bratzeit: 5 Minuten pro Seite = 10 Minuten, Bratzeit = 10 Minuten, Ruhezeit = 20 Minuten).

Währenddessen das Wurzelgemüse in derselben Pfanne mit einer Schalotte samt Schale kurz kräftig anbraten.

Das Tomatenmark hinzugeben und nochmal kurz anbraten, mit dem Rotwein ablöschen und kurz einkochen, danach mit Rindssuppe aufgießen und wieder einkochen lassen.

Durch ein feines Sieb gießen und mit bei Bedarf mit Salz, Pfeffer, Muskat und Zucker nachwürzen und die Preiselbeeren hinzugeben.

Die heißen Kartoffeln mit einem Steifen Schneebesen grob zerstampfen, mit Salz und Muskat würzen und zum Schluss den Sauerrahm unterrühren.

Den Paprika in einer Pfanne mit einer Schalotte und dem Knoblauch scharf anbraten und mit Salz und je nach Geschmack etwas Zucker würzen.

Nach dem Ruhen die Kronen portionieren und alles mit einem Zweig Thymian anrichten.

Noch mehr Kulinarikinfos, gratis Kataloge, Urlaubsideen, Freizeittipps, Reiseangebote und vieles mehr...
Abonnieren Sie den kostenlosen Oberösterreich Reise- und Freizeit-Newsletter!

Kulinarische Geschichten aus Oberösterreich lesen