© Foto: Oberösterreich Tourismus GmbH/Robert Maybach: Kulinarik und Genießen in Oberösterreich
Kulinarik und Genießen in Oberösterreich

Saure Leber à la Oma – mit Apfel und Zwiebel

Im kleinen, saisonal geführten Seegasthof Anneliese am Attersee, mit exklusiver Seelage und Blick auf das Höllengebirge,  steht bodenständige Hausmannskost im Vordergrund. In der Küche wird großer Wert auf die Herkunft der Produkte gelegt, weshalb Wild aus der eigenen Jagd und Fische von ortsansässigen Fischern verarbeitet werden.

Ganz traditionell bereitet Doris Rauchenzauner, die hier den Kochlöffel schwingt, eine "Saure Leber" für uns zu.

© Foto privat: Doris Rauchenzauner vom Seegasthof Anneliese
Doris Rauchenzauner vom Seegasthof Anneliese
© Foto: Seegasthof Anneliese/Doris Rauchenzauner: Saure Leber mit Petersilienkartoffeln
Saure Leber mit Petersilienkartoffeln

Menge

Für 4 Personen

Zeit

15 min. Vorbereitung
15 min. Zubereitung

Zutaten

  • 700 – 800 g Leber (Wild)
  • 600 g Kartoffeln
  • 2 Äpfel
  • 2 Zwiebeln
  • ¼ l Rinderbrühe
  • Salz und Pfeffer
  • Öl zum Anbraten
  • Obers und Petersilie zum verfeinern

Zubereitung

Kartoffeln schälen und in Salzwasser bissfest kochen.

Äpfel entkernen und halbieren, Zwiebel schälen und alles in dünne Streifen schneiden.
Die Leber etwas zuputzen und ebenfalls in Streifen schneiden.

Öl in einer Pfanne erhitzen und zuerst die Zwiebeln kurz anbraten, dann die Äpfel zugeben und mitbraten.

Anschließend die Leber hinzufügen und mitbraten – Wichtig! Nicht zu lange braten damit das Fleisch nicht zäh wird.

Nun das Ganze mit der Rinderbrühe aufgießen und kurz köcheln lassen.

Am Ende das Gericht mit etwas Obers (wahlweise auch Creme Fraiche) und Petersilie verfeinern.

Die Leber sollte erst kurz vor dem Servieren mit Salz und Pfeffer gewürzt werden.

Noch mehr Kulinarikinfos, gratis Kataloge, Urlaubsideen, Freizeittipps, Reiseangebote und vieles mehr...
Abonnieren Sie den kostenlosen Oberösterreich Reise- und Freizeit-Newsletter!

Kulinarische Geschichten aus Oberösterreich lesen