©
© Foto: Oberösterreich Tourismus GmbH/Robert Maybach: Kulinarik und Genießen in Oberösterreich
Kulinarik und Genießen in Oberösterreich
©
© Foto: Elfriede Pöttgen: Christoph Krauli Held
Christoph Krauli Held

Liachtratl mit Kräuterknödel und Rotkrautsalat

Christoph Krauli Held führt den wunderschönen Siriuskogl in Bad Ischl. Der durch held&herd bekannte Fernsehkoch schiebt für uns ein herzhaftes Liachtbratl in den Ofen.

©
© Foto: Monika Löff: Zubereitung eines Bratls im Gasthaus Siriuskogel in Bad Ischl
Zubereitung eines Bratls im Gasthaus Siriuskogel in Bad Ischl

Menge

Für 4 -5 Personen

Zeit

10 min. Vorbereitung

80 min. Zubereitung

Kalorien

Kcal: Wenn man mit gesunden und wertvollen Lebensmitteln kocht, sind Kalorien so was von nebensächlich ;)

Zutaten

Bratl:

  • 1 kg Schweine Schopf und / oder Bauch
  • 4 Zehen Knoblauch
  • 1 große Zwiebel
  • 150 g Wurzelgemüse
  • 0,5 l Bier
  • 0,25 l Wasser
  • 2 EL Senf
  • 1 EL Pfefferkörner
  • 1 EL Piment
  • 1 EL Koriandersaat
  • 1 EL Kümmel
  • 1 EL Zucker
  • 1 EL Salz

Knödel:

  • 300 g Knödelbrot
  • 50 g Butter
  • 250 ml Milch
  • 1 Zwiebel
  • 4 Eier
  • 1 großer Bund Petersilie
  • Salz
  • Muskatnuss

Salat:

  • 1 halber Rotkrautkopf
  • 6 EL Apfelessig
  • 4 EL Pflanzenöl
  • 4 EL Zucker
  • 2 EL Salz
  • 2 TL Kümmel

Zubereitung

Bratl: 
Alle Gewürze samt Zucker, Salz und Knoblauch im Mörser grob zerreiben oder am Brett mit dem Messer zerdrücken. Anschließend das gesäuberte Fleisch mit der Gewürzmischung und Senf ordentlich einreiben (idealerweise über Nacht marinieren). Das Fleisch mit der Schwartenseite nach unten und das Wurzelgemüse und Zwiebel in den Bräter einlegen und mit Bier und Wasser übergießen. Ab damit ins vorgeheizte Backrohr für 50 Minuten bei 250 Grad.Das Bratl wenden und die Schwarte mit einem scharfen Messer in regelmäßigen Abständen der Länge und der Breite nach ein-, aber nicht bis zum Fleisch durchschneiden. Das Fleisch weitere eineinhalb Stunden bei 220 Grad fertig braten. Backrohr abschalten und noch 20 Minuten nachziehen lassen. Den Bratensaft durch ein Sieb abseihen.

 

Knödel: 
Die Zwiebel schälen und fein hacken. Eine Pfanne heiß werden lassen, die Butter darin schmelzen und Zwiebel glasig anbraten. Anschließend mit der bereits gewürzten Milch ablöschen, die Mischung etwas abkühlen lassen, aber noch warm über das Knödelbrot gießen. Gemeinsam mit den Eiern und der sehr fein gehackten Petersilie zu einer Masse vermengen. Knödel formen und in heißem Wasser 20 Minuten ziehen lassen

 

Salat: 
Kraut hauchdünn schneiden und alle Zutaten zu einem leckeren Salat vermengen.- - Mahlzeit

Noch mehr Kulinarikinfos, gratis Kataloge, Urlaubsideen, Freizeittipps, Reiseangebote und vieles mehr...
Abonnieren Sie den kostenlosen Oberösterreich Reise- und Freizeit-Newsletter!

Kulinarische Geschichten aus Oberösterreich lesen