©
© Foto: Oberösterreich Tourismus GmbH/Robert Maybach: Kulinarik und Genießen in Oberösterreich
Kulinarik und Genießen in Oberösterreich

Mühlviertler Rahmschmarrn mit Zwetschkenröster

Mit viel Herzblut führen Eva-Maria Pürmayer und Thomas Hofer das Genießerhotel & Restaurant Bergergut in Afiesl im Mühlviertler Hochland.  In Thomas Hofer's mehrfach prämierter Haubenküche kommen nur hochwertige Produkte, vorrangig von regionalen Kleinproduzenten aus der Umgebung in die Kochtöpfe und auf den Teller.

Uns hat der sympathische Thomas Hofer mit seinem Rezept für den Mühlviertler Rahmschmarrn mit Zwetschkenröster eingekocht.

©
© Foto: Oberösterreich Tourismus GmbH/Martin Fickert: Eva-Maria Pürmayer und Thomas Hofer vom Genießerhotel Bergergut in Afiesl
Eva-Maria Pürmayer und Thomas Hofer vom Genießerhotel Bergergut in Afiesl
©
© Foto: Genießerhotel Bergergut: Mühlviertler Rahmschmarrn mit Zwetschkenröster
Mühlviertler Rahmschmarrn mit Zwetschkenröster

Menge

Für 2 Personen

Zeit

20 min. Vorbereitung
40 min. Zubereitung

Zutaten

Mühlviertler Rahmschmarrn:

  • 125 g Sauerrahm
  • 2 Eigelb
  • 50 g Mehl glatt
  • Zitronenschale (unbehandelt)
  • 1 Vanilleschote (Mark)
  • 140 g Eiweiß
  • 70 g Kristallzucker

Zwetschkenröster:

  • 1/2 kg Hauszwetschken
  • 50 g Kristallzucker
  • 140 ml Zwetschken
  • 40 ml Weißwein
  • 1 Vanilleschote (Mark)
  • 1 Sternanis
  • 2 EL Maizena

Zubereitung

Mühlviertler Rahmschmarrn:

Sauerrahm, Mehl, Eigelb, Abrieb von einer ½ Zitrone und Vanille-Mark von einer Schote glattrühren.

Eiweiß mit Kristallzucker cremig aufschlagen und unter die Grundmasse heben.

Eine feuerfeste Form mit Butter auspinseln und mit Kristallzucker auskleiden.

Masse einfüllen und bei Ober- und Unterhitze bei 180 Grad zirka 20 Minuten backen.

Mit Staubzucker überzuckern.

 

Zwetschkenröster: 

Zwetschken halbieren und entkernen.

Kristallzucker schmelzen lassen und mit Weißwein und 100 ml Fruchtsaft ablöschen.

Maizena in restlichem Fruchtsaft auflösen und in den kochenden Sud einrühren.

Fruchtstücke und Gewürze beigeben und weich schmoren.

 


Kochen fängt nicht in der Küche an, sondern auf dem Feld.
Thomas Hofer
Gastgeber & Haubenkoch
Genießerhotel Bergergut

Noch mehr Kulinarikinfos, gratis Kataloge, Urlaubsideen, Freizeittipps, Reiseangebote und vieles mehr...
Abonnieren Sie den kostenlosen Oberösterreich Reise- und Freizeit-Newsletter!

Kulinarische Geschichten aus Oberösterreich lesen