© Foto: Oberösterreich Tourismus GmbH/Robert Maybach: Kulinarik und Genießen in Oberösterreich
Kulinarik und Genießen in Oberösterreich

Topfenschmarren mit Holler-Zwetschken-Röster

Im Wirtshaus Knapp am Eck mitten im Wehrgraben in Steyr wird Tra­di­tion und Inno­va­tion gleichermaßen gelebt. Der sorgsame Umgang mit Lebensmitteln und die liebevolle Betreuung der Gäste zählt für Familie Klement zu den wichtigen Standsäulen einer gelebten Wirtshauskultur.

Jürgen Klement, Koch und Gastronom, ist mit seinen Lieferanten auf Du und Du und wagt auch mal einen Blick über den Tellerrand, sein Motto: "Schmeck'n muaß". Ganz nach diesem Motto hat Familie Klement ein Kochbuch veröffentlicht. Es beinhaltet Rezepte, wie sie seit Generationen in unserem Land überliefert werden. Eine wahrlich schmackhafte Speise ist auch der Topfenschmarren mit Holler-Zwetschken-Röster, hier das Rezept dazu.

© Foto: Moser: Koch Jürgen Klement vom Wirtshaus Knapp am Eck in Steyr
Koch Jürgen Klement vom Wirtshaus Knapp am Eck in Steyr
© Foto: Moser: Topfenschmarrn vom Wirtshaus Knapp am Eck in Steyr
Topfenschmarrn vom Wirtshaus Knapp am Eck in Steyr

Menge

Für 4 Personen

Zeit

60 min. Vorbereitung und Zubereitung

Zutaten

Für den Röster:

  • 500 ml Holler
  • 250 g geviertelte Zwetschken
  • 150 ml Rotwein
  • 1 geschälter, geriebener Apfel  (Boskop)
  • 50 g Zucker
  • 1 Vanilleschote
  • 1 Zimtstange
  • 25 g Stärkemehl

Für den Schmarren:

  • 4 Eiklar
  • 1 Prise Salz
  • 1 EL Zucker
  • 1 TL Vanillezucker
  • 4 Eidotter
  • 250 g Topfen
  • 250 g Sauerrahm
  •  3 EL glattes Mehl
  • 1 EL Rosinen
  • 1 EL Öl

Zubereitung

Für den Röster:
Für den Röster alle Zutaten bis auf das Stärkemehl langsam aufkochen. Eventuell nachsüßen, mit Stärkemehl binden. Kurz köcheln lassen, dann zum Abkühlen beiseite stellen.

 

Für den Schmarren:
Backrohr auf 180 °C vorheizen.

Eiklar mit Salz, Zucker und Vanillezucker zu einem sehr steifen Schnee schlagen.

Eidotter, Topfen und Sauerrahm vermischen. Nicht zu fest rühren, da sonst der Sauerrahm zu flüssig wird. Mehl und Rosinen einmischen, Eischnee unterheben.

In einer großen Pfanne Öl erhitzen. Die Masse zugeben und kurz auf dem Herd stehen lassen.

Dann im Rohr zirka 10 bis 12 Minuten backen. Herausnehmen, wenden und in Stücke zerreißen. Mit Staubzucker bestreuen, mit Röster anrichten.
 

Servus-Tipp:
Der Röster würde für 8 Personen reichen. Den Rest noch heiß in Gläser abfüllen, er hält im Kühlschrank zirka 1 Woche.

Noch mehr Kulinarikinfos, gratis Kataloge, Urlaubsideen, Freizeittipps, Reiseangebote und vieles mehr...
Abonnieren Sie den kostenlosen Oberösterreich Reise- und Freizeit-Newsletter!

Kulinarische Geschichten aus Oberösterreich lesen