©
© Foto: Oberösterreich Tourismus GmbH/Robert Maybach: Kulinarik und Genießen in Oberösterreich
Kulinarik und Genießen in Oberösterreich

Grammelknödel mit Rahm-Radi-Salat

Feinspitze aus nah und fern lieben die wunderbare, nachhaltige und regional tief verwurzelte Küche im Genießerhotel & Restaurant Bergergut in Afiesl im Mühlviertler Hochland. Geleitet wird die Küche von Gastgeber und Hauben-Koch Thomas Hofer. 

Die Philosophie des Hauben-Kochs ist es möglichst regional beim Kleinproduzenten einzukaufen - vom Teller aus Mühlviertler Keramik bis zu den Produkten, die verarbeitet werden. Und das schmeckt man - wie bei den Grammelknödeln mit Rahm-Radi-Salat.

©
© Foto: Genießerhotel Bergergut: Haubenkoch Thomas Hofer mit frischen Kräutern für die Küche
Haubenkoch Thomas Hofer mit frischen Kräutern für die Küche
©
© Foto: Genießerhotel Bergergut: Grammelknödel mit Rahm-Radi Salat
Grammelknödel mit Rahm-Radi Salat

Menge

Für 12 Knödel

Zeit

30 min. Vorbereitung
40 min. Zubereitung

Zutaten

Grammelknödel Fülle:

  • 160 g ausgelassene und gehackte Grammeln
  • 35 g Weißbrotcroutons
  • 45 g gewürfelte und angeschwitzte Zwiebeln
  • 7 g gewürfelte und angeschwitzter Knoblauch
  • 5 g fein gehackte Petersilie
  • 1 g gemahlener Kümmel
  • 3 g Salz
  • 1 g Majoran

Erdäpfel-Teig:

  • 500 g Erdäpfel mehlig, gekocht, ausgedämpft und gepresst
  • 70 g Maizena
  • 70 g Mehl
  • 60 g Dotter
  • 90 g Butter
  • Salz
  • Muskat

Rahm-Radi-Salat:

  • 300g Bierrettich geschält
  • 3 El Sauerrahm
  • 1 El Rapsöl
  • ½ Tl Kümmel ganz
  • Salz
  • Prise Zucker

Garnitur:

  • fein geschnittener Schnittlauch
  • evtl. Bratlsaft

Zubereitung

Grammelknödel-Fülle: 

Alle Zutaten gut vermischen.

 

Erdäpfel-Teig: 

Erdäpfel mit Mehl und Stärke mischen. Restliche Zutaten zügig einarbeiten.

Teig in der Handfläche zu flachen Kreisen ausarbeiten, die Fülle hineingeben und wieder schließen. Knödel formen.

In kochendes, gesalzenes Wasser geben bis die Knödel an der Oberfläche schwimmen.

 

Rahm-Radi-Salat:

Bierrettich grob raspeln, einsalzen und 10 Minuten ruhen lassen.

Rettich ausdrücken und mit restlichen Zutaten mischen.

 


Kochen fängt nicht in der Küche an, sondern auf dem Feld.
Thomas Hofer
Gastgeber & Haubenkoch
Genießerhotel Bergergut

Noch mehr Kulinarikinfos, gratis Kataloge, Urlaubsideen, Freizeittipps, Reiseangebote und vieles mehr...
Abonnieren Sie den kostenlosen Oberösterreich Reise- und Freizeit-Newsletter!

Kulinarische Geschichten aus Oberösterreich lesen